Frage von josessos, 139

Ist Batman ein Tragischer Held oder Antiheld?

Batman wird ja immer so als beispiel für so einen Helden/Superhelden(wobei ein Superheld sich durch Superkräfte auszeichnet, und die hat Batman nicht, nur Technologien) aufgeführt, aber ist er nicht eigentlich ein Tragischer Held oder Antiheld?

In Batman Begins wird er Ausgebildet aber stellt sich gegen die Gesellschaft der Schatten, weil sie in Illegal sind, er rettet Gotham vor ihnen. Das sind schon heldenhafte motive, und doch auch, dass er das alles für die menschen tut und keinen Dank Braucht usw, alles noch sehr Heldenhaft oder nicht? Aber er wird ja auch hier bereits verfolgt mit Haftbefehl, was aber auch eher zeigen soll, dass der Staat keine Helden akzeptiert, sondern sich selbst die Verbrecherjagd vorbehält.

Dann in The Dark Knight setzt sich dies und das damit verbundene Image zwar erstmal fort, aber der Joker setzt doch unter anderem genau daran, das zu ändern und am Ende Opfert Batman sich, indem er die Schuld an Harvey Dents Tod und dessen Verbrechen auf sich nimmt, damit dieser Stattdessen als Held und Mertyrer der Stadt im Kampf gegen das Verbrechen helfen kann. Wird er nicht spätestens Damit zu einem Tragischen held oder Antihelden? Weil er fortan als Verbrecher gillt, damit aber das Dent-Gesetz ermöglicht hat, welches aber auf Lügen Gebaut wurde.

Im letzten Teil verbessert er dieses Image wieder, aber Opfert sich dann am ende zum schein, was ich auch nicht richtig einordnen kann. Wäre er wirklich tot, wäre er ja damit auf jeden fall ein Tragischer held, aber ist er ja nicht, er hat dies nur genutzt, um sich aus seiner heldentätigkeit zurückzuziehen, also auch irgendwie eine art gut gemeinter betrug wieder, damit die Menschen glauben, er sei tod und ihn als Mertyrer wieder sehen.

Also zu welchem zeitpunkt ist er nun was für eine art von Held und vor allem aus welcher perspektive, es kommt ja darauf an, wie er von den protagonisten oder von den Zuschauern gesehen wird.

Antwort
von UKfella, 83

Er verkörpert eigentlichen den mächtigsten aller Superhelden. Er hat natürlich keine übernatürlichen Kräfte. Er kann nicht fliegen, keine Autos wie Tennisbälle hochheben und auch keine Laserstrahlen aus seinen Augen schiessen. Aber was er hat, dass ist eine unfassbar große Beherzigung für Gerechtigkeit. Als seine Eltern vor seinen Augen ermordet wurden, wurde in ihm der Sinn für Gerechtigkeit geboren und von diesem Moment an schwörte er jede Form des Verbrechens zu bekämpfen. ABER! Er hat sich eisenhart vorgenommen, dass er niemals töten wird. So schlimm das Verbrechen auch ist, er bringt niemanden um. Er benutzt auch keine Schusswaffen. Jedenfalls ist dies die Grundlage seiner Natur. In diversen comics tauchen manchmal abweichende Versionen von Batman auf. In Frank Millers - The Dark Knight Returns z.b., da ist Batman ungefähr 60 Jahre alt und beginnt allmählich ein wenig durchzudrehen. Er verprügelt einen Verbrecher so dermaßen dass er völlig entstellt ist und tötet den Joker. In diesem Comic könnte man ihn im Grunde als eine Art Anti-Held bezeichnen (Davon gibts übrigens auch einen zweiteiligen Cartoonfilm). In einem anderen Comic (The Flashpoint Paradox) ist Bruce Wayne tot. Er starb als Kind beim Überfall, bei dem normalerweise seine Eltern getötet wurden. Hier wurden die Eltern verschont und nur Bruce Wayne ermordet. Das Ergebnis war dass Martha Wayne beim Anblick ihres toten Kindes plötzlich wahnsinnig wurde und anfing panisch zu lachen. In diesem alternativen Universum ist sie zum Joker geworden. Thomas Wayne hingegen ist zu Batman geworden (google mal Thomas Wayne und Batman. Das Kostüm ist der Hammer :D) und davon gibt es inzwischen ebenfalls einen Cartoonfilm.

Anders als Bruce Wayne, führt Thomas Wayne stets Schusswaffen mit sich. Er bringt kriminelle auch hemmungslos um. Er ist also ein richtiger Anti-Held.

So viel dazu^^

Um zum bekannten Batman zurück zu kommen, er würde keinen Moment lang zögern, wenn es darum ginge sein Leben für ein anderes zu opfern. Niemals würde er einfach verschwinden und eine Person in Not zurücklassen.

All diese charachterlichen Aspekte machen Batman zum vorbildlichsten Superhelden aller Zeiten.

Ein Anti-Held ist er generell also absolut nicht.

Antwort
von VeryBestAnswers, 79

Batman bekämpft das Böse, somit ist er kein Antiheld. Er hat Leute verloren, die er liebte, ich würde ihn deshalb als tragischen Helden bezeichnen.

Aber Achtung: Aus der richtigen Perspektive wirken viele Leute wie ein tragischer Held, z.B. Joker!

Kommentar von josessos ,

Verwechselst du gerade Antagonist und antiheld? weil ein Antiheld ist einer, dessen Schwächen zutragen kommen, also die ein "Kryptomid" haben, somit ist doch fast jeder zu einem teil Antiheld.

Und der Joker ist bestimmt gar nicht einzuordnen er ist das chaos da geht nichts.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Ich fürchte, dass ich das verwechselt habe. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man einen Film aus der Perspektive vom Joker drehen könnte, um ihn sympathisch wirken zu lassen.

Kommentar von josessos ,

ist das jetzt nicht mit Suicid Squad schon geschehen?

Kommentar von DaniGGa3 ,

@Very In wiefern wirkt Joker aus der "richtigen" Perspektive als tragischer Held? Erläuterung bitte! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community