Frage von BellaThomas, 78

Ideen für Minijob für 300 Euro?

Hallo ihr Lieben,

ich möchte bald mal anfangen selber etwas für mein Taschengeld zu tun ;D

Vorerst: Ich bin 16, besuche die 10te Klasse eines Gymnasiums und bin immer frühestens ab 2 Uhr zu Hause - dann noch Hausaufgaben etc.

Am besten wäre deshalb einen Job, für ein bis zweimal die Woche 4 Stunden. Jedoch kein Kellnern, Kassierer, Callcenter oder Verkäuferin in irgendwelchen Kleidungsgeschäften, da würde ich durchdrehen!! :P

Kennt jemand von euch vielleicht Minijobs, für ein paar Stunden die Woche für 200-300 Euro im Monat?

Danke im Voraus!

Antwort
von Fluxington, 50

Hm. Das ist gar nicht so leicht. Es kommt darauf an, was dich interessieren würde. Falls du möchtest, rate ich dir mal hier vorbeizuschauen: https://jobboerse.arbeitsagentur.de/

Dort werden viele Stellen angeboten, unter anderem auch Nebenjobs, Aushilfsjobs/Minijobs.

Falls du dort nichts finden solltest, dann kannst du auch immer ohne Probleme in einen Laden der dich interessiert gehen, und mal nachfragen, ob die dort Leute einstellen auf Geringfügiger Basis. Bis zu 450,- kannst du im Monat Steuerfrei verdienen.

Falls es nicht unbediengt sofort sein muss, dann empfehle ich dir bis zum Winter zu warten. Dort gibt es immer unmengen als Aushilfstätigkeiten die richtig Spaß machen. Aushilfe auf dem Weihnachtsmarkt, oder Aushilfe z.B. im NanuNana. Die suchen jedes Jahr im Winter Aushilfen :)

Antwort
von Lavendelelf, 30

Hi, du darfst mit 16 J. nicht 4 Stunden am Stück arbeiten, ausser du hast bereits deine Vollzeitschulpflicht abgeschlossen. Wenn nicht gilt für dich das 
Jugendarbeitsschutzgesetz:

Du darfst laut Gesetz 2 Stunden pro Tag arbeiten. Jedoch nicht vor der Schule und nicht nach 18 Uhr. Auch am Wochenende (Sa + So.) darfst du nicht arbeiten. 

Grund hierfür ist das Jugendarbeitsschutzgesetz (§ 2+ § 5 JArbSchG) :
(1) Kind (Sorry, so lautet das Gesetz ;) ) im Sinne dieses Gesetzes ist, wer noch nicht 15 Jahre alt ist.
(2) Jugendlicher im Sinne dieses Gesetzes ist, wer 15, aber noch nicht 18 Jahre alt ist.
(3) Auf Jugendliche, die der Vollzeitschulpflicht unterliegen, finden die für Kinder geltenden Vorschriften Anwendung.

Nebenjob
Erlaubt ab 13 Jahre, mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten (Eltern), soweit die Beschäftigung leicht und geeignet ist

Ausnahme: Im landwirtschaftlichen Betrieb darf das Kind bis zu 3 Stunden pro Tag helfen.

Viel Glück, viel Erfolg

Antwort
von Lumpazi77, 35

Von was träumst Du denn Nachts ?

Mit ein paar Stunden in der Woche 200,- bis 300,- im Monat verdienen? Hallo, Du bist nichts und kannst nichts, außer Ansprüche stellen ! Dazu kommt noch " das will ich nicht und das will ich auch nicht ?

Gehts noch ?

Kommentar von BellaThomas ,

Naja, ein Kumpel ( 18 Jahre) arbeitet jeden Freitag Nacht nur fünf Stunden die Woche an einer Tankstelle und verdient jeden Monat damit 180 Euro...


Außerdem war es nur eine Frage!!

Kommentar von Lumpazi77 ,

Der ist 18 und Du nicht

Er darf Nachts arbeiten, Du nicht

Schlechter Vergleich

Kommentar von BellaThomas ,

Ich meine ja nur von der Arbeitsstundenanzahl....

Kommentar von Lumpazi77 ,

da sind Nachtzuschläge dabei, die Du nicht bekommst. Deine Vorstellung, bis zu 18,-€ die Stunde zu verdienen kannst Du abhacken. Mit der Hälfte kannst Du rechnen, wenn es gut läuft !

Kommentar von Fluxington ,

Bitte respektvoll bleiben. Es stimmt zwar was du hier schreibst, aber sie deshalb so dermaßen anzugehen ist nicht okay.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Als Neuling sollte man sich etwas zurückhalten !

Manchmal hilft nur eine klare Ansage, die dann evtl. weiterhilft !

Antwort
von peppi4, 43

Hallo! Wie wäre es mit Babysitten oder Gartenarbeit bei den Nachbarn? Du oder deine Eltern ihr kennt doch wahrscheinlich die Nachbarn und du könntest klingeln und fragen, ob sie Hilfe benötgen. Das wäre kein permanenter Job und kein festes Gehalt aber immerhin ein Anfang?

Kommentar von BellaThomas ,

Wäre eine gute Idee, aber wir sind erst vor einigen Wochen in unsere Wohngegend gezogen und kennen noch nicht viele...

Babysitten ginge auch, aber die Kinder von Bekannten sind alle schon über 10 Jahre :D

Ich hatte überlegt mich auf einer Webside anzumelden, aber ich glaube nicht, dass Eltern ihre Kinder an fremde Jugendliche abgeben würden... ;-)

Antwort
von Otilie1, 30

lebensmittelmärkte suchen immer mal leute zum ware auffüllen , gerne auch abends , tankstelle,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community