Frage von DertiH, 38

Ich wollte in einem Finanzvertrieb anfangen, habe jetzt die 12. Klasse abgeschlossen,aber wie steht es um die Zukunft der Produkte?

Ich habe gelesen dass Allfinanz-Konzepte nicht so eine rosige Zukunft haben hier http://www.industry-times.com/2016/03/30/haben-allfinanz-konzepte-eine-zukunft/ . Deshab weiß ich nicht, ob ich den Schritt wagen soll in die Selbstständigkeit.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon3, 24

An die Selbständigkeit brauchst du im Augenblick noch nicht zu denken. Mache zuerst eine Ausbildung und arbeite bei einem Finanzvertrieb für mehrere Jahre, damit du Berufserfahrungen sammelst. Während dieser Zeit findest du auch heraus, ob du ein guter Verkäufer/Vertriebler bist. Das ist nämlich eine der ganz wichtigen Voraussetzungen in der Finanzdienstleistungsbranche. Erst danach kannst du entscheiden, ob du dich selbständig machen willst.

Antwort
von EdwardSword, 21

Hallo DertiH,

ich studiere BWL und habe Kurse bei unterschiedlichen Professoren, die sich von Berufswegen seit jeher mit Fragen der Finanzwelt befassen. Und ganz ehrlich: nichteinmal die sind sich einig, wie sich was genau entwickeln wird :D 

Selbst wenn All-Finanz-Konzepten keine rosige Zukunft diagnostiziert wird, heißt das nicht, dass der ganze Finanzsektor den Bach runter geht. Wenn dich der Bereich interessiert, mach eine Ausbildung oder absolviere ein passendes Studium.

Die Finanzwelt ist schnellebig, Produkte und Bedürfnisse der Kunden ändern sich, aber sie werden meiner Meinung nach nicht verschwinden.

Grüße

Antwort
von Tritur, 16

Wer seine Berufslaufbahn bei einem Finanzvertrieb beginnt, macht einen großen Fehler.

Mache lieber eine Ausbildung bei einer Bank, einer Versicherung, einer Kapitalverwaltungsgesellschaft und/oder studiere BWL. Damit erwirbst Du ein breites Grundwissen, auf das Du deinen weiteren Berufsweg aufbauen kannst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community