Frage von Shadow68, 54

Ich wollte ein gefundenes Iphone6 zurückgeben soweit so gut.als ich dann auf den gesetzlichen Finderlohn hinwies sagt der Besitzer ich solls behalten .was nun?

ich wollte ein gefundenes IPhone 6 zurückgeben soweit sogut?ich ermittelte den besitzer und wollte dann ein treffen vereinbaren .man schien sich zu freuen und ich fragte dann nach einem finderlohn !die stimmung änderte sich und man sagte mir dann das das handy wohl gestohlen wurde und ein firmen handy sei." Dann sagt der besitzer das er mir noch nicht einmal den gesetzlichen finderlohn dafür geben will dann soll ich,s lieber behalten!dann hat er eingehangen!ist das jetzt mir ?er hats mir ja quasi freiwillig überlassen .was nun?

Antwort
von gschyd, 43

Den Finderlohn hätte er vermutlich aus eigener Tasche bezahlen müssen, das IPhone ersetzt hingegen die Firma. Die Daten wird er synchronisiert haben, also sind die für ihn ebenfalls nicht verloren.

Wenn er "Mein IPhone suchen" aktiviert hat, kann er die Daten auf dem IPhone wie auch das Gerät löschen - sofern er es auch aus seinem Account entfernt, könntest Du es aktivieren und nutzen (wovon ich eher nicht ausgehen würde) - ansonsten hast Du ein IPhone, dass Du nicht nutzen kannst und der Besitzer allenfalls als gestohlen gemeldet hat....
https://support.apple.com/de-de/HT201472

Entweder warten ob Du es (irgendwann ?) aktivieren kannst oder auf den nächsten Polizeiposten bringen - jedenfalls nicht verkaufen...

PS: wie hoch ist denn der gesetzliche Finderlohn in Deutschland?

Antwort
von intello99, 26

Bringe es zum Fundbüro. Wenn es dort nicht abgeholt wird, wird es nach einer gewissen Frist entweder versteigert (und Du müsstest einen Finderlohn bekommen), oder der rechtmässige Eigentümer muss Dir einen Finderlohn bezahlen.

Behalte würde ich das nicht ... da riskierst Du eine Anzeige wegen Diebstahls, zumBeispiel weil der richtige Eigentümer das Handy als gestohlen meldet, weil er es von der Versicherung bezahlen lassen will.

Du kannst es auch zur Polizei bringen und sagen, dass der Besitzer es nicht zurück nehmen will und Dir den, dir zustehenden Finderlohn nicht bezahlen will und dass Du befürchtest, dass er eine Versicherung betrügen will.

Einfach so behalten würde ich das nicht ... höchstens mit einem schriftlichen Abtretungsvertrag.

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 3

die stimmung änderte sich und man sagte mir dann das das handy wohl gestohlen wurde und ein firmen handy sei.

Dann wäre es bei der Polizei abzugeben und der Vorgang zu Protokoll zu geben.

er hats mir ja quasi freiwillig überlassen .was nun?

Ja nachdem er gesagt hat, das er nicht der Eigentümer ist, sonder es gestohlen hat.

Antwort
von Mari1000, 17

Behalte es!!

Ich würde ne neue Sim reinlegen, Apple ID erstellen und du hast ein neues Handy :)

Würde ich auf jeden Fall machen! Selber schuld, er hat es dir doch geschenkt! :)  

Antwort
von Fragensind, 54

Ich würde zur Polizei gehen und erstmal fragen ob das Handy gestohlen ist, denn falls ja und die Polizei auf dich trifft bekommst du ne fette Strafe

Antwort
von ISchmiddi12I, 51

Mach ne neue SIM rein hol dir ladekabel und fertig hast du ein neues Handy

Kommentar von Shadow68 ,

..ich glaube nicht das ,das so einfach geht denn dann hätte ich ja gar kein problem....

Kommentar von ISchmiddi12I ,

wieso er hat's dir doch ✌Geschenk✌ somit is das schon deins

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten