Frage von Canhassan, 66

Ich hab falschgeld hergestellt und es in polen ausgegeben ich wurde erwischt und hab mein gericht in polen ich hab aber keine vorstrafen komm ich ins knast?

Falschgeld polen

Antwort
von Dommie1306, 55

Hallo,

ich kenn die Gesetze in Polen nicht, aber auch dort dürfte das Herstellen und Veräußern von Falschgeld ein Verbrechen sein. Das sollte eigentlich eine Mindeststrafe von 1 Jahr entsprechen.

Da in der EU keiner Spaß versteht was das Falschgeld angeht, wird es so sein, dass du - wenn du in Abwesenheit verurteilt wirst - zur Fahndung ausgeschrieben wird und die einheimischen Behörden gebeten werden, deinen Aufenthaltsort zu ermitteln.

Mal davon abgesehen: Mit Recht!

Antwort
von anobi86, 44

Wie konnten die dich denn erwischen, du hattest dir doch soviel Mühe gegeben!

Antwort
von SANxANDREAS, 38

Kenne das Polnische Gesetz nicht,aber schätze kommt auf die Summe an.

Kommentar von Canhassan ,

War nicht mehr als 2000

Kommentar von SANxANDREAS ,

"War nicht mehr als 2000" Also ich persönlich finde das ist eine recht hohe Summe,zumindest jetzt in deinem Fall...Ich kann dir jetzt nix genaues sagen,aber ich könnte mir vorstellen dass du "etwas" bestraft wirst.Darunter denke ich mal könnten Geldstrafen,Bewährung oder wirklich Knast drin sein.

Antwort
von Geisterstunde, 41

Davon kannst Du ausgehen.

Antwort
von KaterKarlo2016, 56

Aufgrund dieser paar zusammen gewürftelten Wörter kann leider keine seriöse Auskunft gegeben werden.

Kommentar von Canhassan ,

Ich hab mir den account neu gemacht bzw jetz vor 10 minuten und kenne mich nicht so gut aus ich wolte weiter schreiben aber konnte nicht mehr weiter schreiben .

Kommentar von RichardSharpe ,

Tipp fürs nächste Mal: Unter dem Kasten, in dem man den Titel der Frage eingibt, kann man auf 'Weitere Details hinzufügen' klicken, und dort kann man ganze Romane schreiben.

Antwort
von ponyfliege, 53

das strafmass bestimmt der richter.

aber soweit ich weiss, sind zwei jahre freiheitsentzug dafür vorgesehen.

früher stand das sprüchlein auf den banknoten drauf.

Kommentar von RichardSharpe ,

Stimmt. Einige besonders Schlaue glauben, es wäre keine Straftat mehr, weil es nicht mehr draufsteht.

Antwort
von tachyonbaby, 34

"... aber soweit ich weiss, sind zwei jahre freiheitsentzug dafür vorgesehen. früher stand das sprüchlein auf den banknoten drauf."

Na ja, es erhebt sich die Frage, ob der Euro-Schein überhaupt eine Banknote ist?! Wenn man mal genau hinschaut, dann findet sich lediglich ein Copyright-Zeichen (C im Kreis) auf den Scheinen, d.h. das Layout des Scheins ist geschützt.

Wie man in einem Büchlein der Bundesbank lesen kann, ist der Euro durch kein Edelmetall mehr gedeckt.

Der Unterschied zu einem DM-Schein ist auch - damals 2 Unterschriften - heute nur noch Draghis Unterschrift.

Wenn ich der Verteidiger dieses jungen Mannes wäre, würde ich mich mal in diese Richtung umtun, aber dazu wird den meisten Anwälten wohl der Mumm fehlen. Schließlich sind sie davon abhängig als Mitglied einem menschenrechtswidrig installierten Zwangsverein namens Anwaltskammer anzugehören und springen so, wie es dem System gefällt.

Kommentar von RobertLiebling ,

Den § 146 StGB hast Du noch nie gesehen, oder? In Polen wird es einen ähnlichen Straftatbestand geben.

Daran, dass der Euro-Schein "Geld" ist, zweifelt vermutlich niemand.

Kommentar von RichardSharpe ,

Daran, dass der Euro-Schein "Geld" ist, zweifelt vermutlich niemand.

Leider doch, z.B. Angehörige der 'Reichsbürgerbewegung'.

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgerbewegung

Kommentar von RobertLiebling ,

Auch dieser komische Vogel hier wird seine Einkäufe mit Euroscheinen tätigen, vermute ich.

Reichsbürger und andere Spinner kenne ich, aber trotzdem danke für den Link.

Kommentar von RichardSharpe ,

Na ja, es erhebt sich die Frage, ob der Euro-Schein überhaupt eine Banknote ist?!

Diese Frage erhebt sich nur bei den sogenannten Reichsbürgern und Leuten, die deren Unfug glauben.

Wenn man mal genau hinschaut, dann findet sich lediglich ein
Copyright-Zeichen (C im Kreis) auf den Scheinen, d.h. das Layout des Scheins ist geschützt.

Aus dem einfachen Grund, damit niemand das Design ohne Genehmigung nutzen darf.

Wie man in einem Büchlein der Bundesbank lesen kann, ist der Euro durch kein Edelmetall mehr gedeckt.

Das war die DM auch nicht, und das trifft auf nahezu alle Währungen zu, die es derzeit gibt.

Der Unterschied zu einem DM-Schein ist auch - damals 2 Unterschriften - heute nur noch Draghis Unterschrift.

Mal davon abgesehen, dass es schon noch ein paar mehr Unterschiede gibt, ist das irrelevant. Es gibt Staaten, deren Banknoten überhaupt keine Unterschrift aufweisen.

Wenn ich der Verteidiger dieses jungen Mannes wäre,

Der Fragesteller hat Glück, dass du es nicht bist, denn mit deinem juristischen Halbwissen würdest du ihm nicht helfen.

Antwort
von jimpo, 33

So teures Papier gekauft und dann noch erwischt. Mir kommen die Tränen.

Antwort
von SebRmR, 34

Ich glaube nicht, dass hier jemand ist, der die polnischen Gesetzt kennt und deinen Fall beurteilen kann. Du solltest dir einen Anwalt suchen, der in Polen vor Gericht zugelassen ist.

Antwort
von Spagatwurzel, 28

war das Euro?
falls ja kannst höchstens wegen Copyright-Verletzung belangt werden

Kommentar von Canhassan ,

Ja euro und was ist ein copy right verletzung also was konnte da passieren

Kommentar von RichardSharpe ,

Blödsinn. Das Fälschen von €-Banknoten ist eine Straftat.

Der Copyright-Vermerk soll nur verhindern, dass jeder ungestraft das Design benutzen darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten