Frage von FxPxRxBP, 101

Ich brauche ein Fallbeispiel zum Thema: Atypischer Autismus?

Hallo

Ich schreibe eine Arbeit über Autismus und möchte einige Fallbeispiele mit einbauen. Leider finde ich keine Fallbeispiele zum atypischen Autismus. Wäre froh wenn mir jemand einen Link schicken könnte oder ein Fallbeispiel+Quelle. (Ich muss die Quelle angeben)

Danke:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ellow01, 61

Hi, ich bin A-Typischer Autist, vielleicht kann ich dir helfen. Als abgleichbares Beispiel nehme ich mal das klassische Bild eines Autisten (Frühkindlichen Autisten) Rainman der teilweise immer noch als Musterbeispiel gilt.
Vorweg : A-Typischer Autismus heißt , dass man nicht jedes Merkmal eines Autisten haben muss oder nur geschwächt.

Ich mag Umarmungen , teilweise umarme ich Leute die ich mag so sehr dass ich aufpassen muss dass ich sie nicht damit nerve oder belästige. Ich hasse Mathe und Physik. Ich versteh es einfach nicht was Leute dazu bewegt dies auch noch als Beruf zu machen ! Allerdings liebe ich dafür Geschichte und mittlerweile auch leicht Wirtschaft. Was Sarkasmus, Zynismus, Ironie oder Metaphern angeht haben mir Videospiele sehr geholfen ! Als Beispiel Shaun Hastings aus Assassin's Creed oder allein schon die alten lego Spiele , da dort alles mit Metapher und bildlichen Beispielen erklärt wurde. Trotzdem Falle ich auch gern mal auf die schnauze. Mein Zimmer ist "ordentlich" im Sinne von "ich räume alles ein und auf und beweg dann kein Teil mehr damit es nicht unordentlich wird" . Ich und mein fester Freund (auch Autist) haben quasi eine sehr lockere Beziehung d.h wir können uns über Wochen und Monaten nicht sehen oder hören und trotzdem ist alles gut. Meistens liegt das daran weil wir beide gerade sehr spannende Spiele zocken und dann einfach keine Zeit haben , allerdings sollte mal wer nicht weiterkommen helfen wir uns auch gegenseitig. Ich habe aber auch nie das Gefühl ihn zu vermissen und wenn dann weiß ich es nicht. Wenn wir uns treffen ist das auch super und ich freue mich . Ich liebe Pünktlichkeit, er auch, was meist darin endet in dem wir beide jeweils 10-20 Minuten vorher schon da sind bevor wir uns eigentlich treffen wollten. Ich hasse es anzurufen! Ich spreche tausend mal lieber über Headset ganz ungezwungen mit irgendwelchen Leuten als das ich Wen Anrufe ! Wenn ich angerufen werde ist das kein Problem , denn da will das gegenüber ja etwas von mir nur wenn ich jemanden Anrufe weiß ich immer nie wie ich das Gespräch beende wenn alles geklärt ist was dazu führt das das Gespräch nur unangenehm in die Länge gezogen wird und das kann ich nicht leiden. Mittlerweile bin ich schon viel spontaner geworden durch meine Therapeutin allerdings kann ich es immer noch nicht ab wenn ich mich auf etwas super doll freue und es dann kurz vorher doch nicht klappt , wie z.B das Treffen mit der besten Freundin . Da könnt ich heulen, nicht weil ich mich über die Absage ärgere , sondern weil ich mich über mich selbst ärgere dass ich so dumm war mich auf etwas zu freuen. Vor allem durch meine frühere realschulkasse und allgemein diese Schule bin ich öffentlich eigentlich ein völliger Pessimist geworden der immer davon ausgeht dass alles schiefgehet und man von allem enttäuscht wird. Durch die neue Schule ist das jetzt teilweise viel besser geworden doch kommt auch manches wieder zurück. Meine Diagnose habe ich bekommen als ich 12 Jahre alt war . Teilweise hat mir das was geholfen doch auf der damaligen Schule definitiv nichts mehr , ich war für alle der Sonderling , der Freak . Bis zur 10. wollte niemand etwas mit mir zu tun haben. Jetzt auf der neuen Schule , in der 11. hat mir das alles aber sehr geholfen, ich konnte mich vorstellen und die Leute vorwarnen , das hat im großen und ganzen gut geklappt in in dem "Grüppchen" in dem ich mich dort eingefunden habe scheinen die Leute langsam genervt von meiner Art. Als Beispiel fällt mir so gut wie jedes Detail an einer Person auf , z.B wenn jemand ein ihr größer hat als das andere und eben sowas nervt die Leute an mir . Meine Eltern haben sich an alles gewöhnt , schließlich haben sie mich aufgezogen, doch mit manchen Marotten ärgert mich meine Mutter immer noch, wie z.B das ich einen Film den ich mir aufgenommen habe , der um 20:15 Uhr kam auch nur zu der selben Zeit ansehe ! Keine Minute vorher , keine nachher.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen , und der lange Text tut mir leid.

Kommentar von FxPxRxBP ,

WOW!! Danke viielmal der Text ist super du hast mir mega geholfen! Könnte ich dich in meiner Arbeit zitieren? Das wäre toll, das ganze aus deiner Sicht zu schreiben wäre auch sicher mal etwas neues und total spannend. Ich hätte noch eine Frage: Die Diagnose hast du ja mit 12 bekommen aber weisst du auch ob du dich schon vor dem 3. Lebensjahr auffällig verhalten hast? Du musst natürlich nicht antworten wenn du nicht möchtest. Danke vielmal :))

Kommentar von Ellow01 ,

Ja darfst du , gerne. Wenn du die Tatsache als auffällig empfindest , dass ich als Kleinkind jeden Mann der mir sympathisch vorkam "Papa" genannt habe , ja. Oder das ich kaum mit anderen Kindern gespielt habe aber wenn dann doll und oft. Oder das ich , wenn mich etwas interessierte ich quasi exzessiv mich darüber informiert habe , wie zb Star Wars oder Assassin's Creed...

Kommentar von FxPxRxBP ,

Gut, dann mach ich das, noch einmal danke :)

Kommentar von Ellow01 ,

Bitte

Kommentar von Fretto ,

Ich habe auch den atypischen Autismus u. bin überrascht wieviele Sachen auf mich zutreffen.

Einige natürlich nicht.

Antwort
von Leisewolke, 68

hilft dir das: http://www.autismus1.de/formen-von-autismus/atypischer-autismus.html ; weiter ?


Kommentar von FxPxRxBP ,

Was es ist weiss ich schon aber ich brauche ein Fallbeispiel also eine Beschreibung von einer betroffenen Person zb. Der 3.5 Jahre alte Jonas wird vorgestellt, weil er eine Sprachentwicklungsverzögerung aufweist. Im Kindergarten sei aufgefallen, dass er kaum mit anderen Kidern spielen könne und auch wenig Interesse an anderen Kindern habe... usw. verstehst du? (:

Kommentar von Leisewolke ,

ja. Nur glaube ich, dass fallspezifische Beschreibungen eher in der Fachliteratur zu finden sind . Frag doch mal unter autismus1.de nach. Vielleicht können die dir weiterhelfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community