Hotelgast Zahlungsfrist versäumt, Zimmer storniert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Hotel hat gemäß seinen AGB den Vertrag widerrufen (und dabei das Angebot für einen neuen Vertrag mit anderen Konditionen gemacht). Der Gast hat also keinen Beherbergungsvertrag über eine volle Woche mehr, egal was er überweist.

Wenn ich bei einem Hotel ein Zimmer anfrage und die Auskunft bekomme, es sei keins mehr frei, dann kann ich ja auch keins freimachen, indem ich einfach Geld überweise.

Sicher wäre es nett von dem Hotel gewesen, auf die nahende Zahlungsfrist hinzuweisen. Verpflichtet war es dazu nicht - der Gast hätte sich rechtzeitig kümmern und z.B. eine Terminüberweisung über die ausstehende Summe anlegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr merkwürdige AGB´s. Besonders, weil in Hotels idR. das Zimmer nicht vor Eintreffen des Gastes bezahlt werden muß. Selbst bei Kreditkarten werden die Beträge nur geblockt und erst bei der Abreise abgebucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JMaverick
12.07.2016, 12:14

Das ist nicht richtig. Es gibt haufenweise Zimmerraten, die mit sofortiger Zalung verbunden sind.

0

hab jetzt mal nicht den ganzen text gelesen ( wenig zeit usw ) aber hast du ihn schon angerufen? schießlich musste er davon wissen ... eventuell lässt sich dort etwas verhandeln -- da ich aber weder BWL studiert habe , noch ein hotel betreibe kenne ich mich nicht besonders aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Buchung von Zimmern wird in der Regel (wenn überhaupt !) nur eine Anzahlung fällig. Die Restzahlung erfolgt bei Abreise des Gastes. Hintergrund ist ganz einfach, dass der Gast die Möglichkeit haben muss, bei eventuellen Mängeln (Sauberkeit und Ausstattung der Zimmer, Problemen mit der Rezeption, eventuell beim Frühstück etc.) entsprechend reagieren zu können.

Als Gast würde ich solche Zahlungsbedingungen erst einmal gar nicht akzeptieren. Dann wähle ich lieber bereits im Vorfeld ein anderes Hotel. Und ich verreise sehr oft pro Jahr in Deutschland!

Verfährt ein Hotel dennoch nach dieser Methode, wird es recht bald deutlich weniger Gäste haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JMaverick
12.07.2016, 12:17

Interessanter Blickwinkel für das Bezahlen bei Abreise. Aber leider nicht richtig.

Es liegt tatsächlich ganz im Ermessen des Hotels, ob es die Zahlung bei Abreise erlaubt und Kredit gibt oder nicht. Selbstverständlich kann dann jeder für sich entscheiden, ob er als Gast mit diesen Regeln einverstanden ist. Aber bei der heutigen Geizmenatlität nehmen die Gäste die Vorkasse sehr oft in Kauf! Im Gegensatz zu Deiner Annahme.

0