Frage von Minimilk, 132

Hilfe, Familie will mich zwingen Kredit aufnehmen wegen Erbschaft?

Mein Schwiegervater liegt im Sterben und schon geht das gezetere über die Erbschaft schon los. Mein Mann soll das Haus meines Schwiegervaters erben. Es gibt noch 3 Brüder die alle bereits ein Haus besitzen und dieses nicht wollen. Allerdings sollen wir die 3 Brüder auszahlen. Dafür wollen die uns zwingen einen hohen Kredit aufnehmen. Das will ich aber absolut nicht. Hinzu kommt dass das Haus NUR auf den Namen meines Mannes überschrieben wird und ich gar nicht mit im Grundbuch eingetragen werde. Was in so einem Fall tun? Kann man mich zu diesem Kredit und den daraus resultierenden hohen Schulden zwingen? Hinzu kommt das wir beide einen Negativen Eintrag in der Schufa haben von daher zweifele ich den Kredit überhaupt zu bekommen. Und super gut läuft es in unserer Ehe auch nicht...Noch ist es nicht soweit aber ich habe Angst und weiß nicht was ich tun soll.

Antwort
von wfwbinder, 57

  Hinzu kommt das wir beide einen Negativen Eintrag in der Schufa haben 

Damit hat sich die Frage nach dem Kredit schon erledigt und der Antrag ist obsolet.

Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass das Haus verkauft wird und die Brüder sich das Geld teilen.

Alternative, Dein Mann übernimmt das Haus und die Brüder stunden ihm ihre Pflichtteile. Dann könnt ihr dort einziehen (oder das Haus vermieten) und aus der gesparten Miete, oder den Mieteinnahmen, die Brüder ratenweise auszahlen.

Antwort
von Johnbobs, 65

Wenn deine Ehe nicht wie erwartet läuft würde ich an deiner Stelle nirgendwo unterschreiben! Sonst könnte es sehr böse für dich ausgehen.
Du bist zu keiner Mitverpfichtung verpflichtet. Dies wollen aber die meisten Banken um sich selbst abzusichern.

Ohne deine Unterschrift läuft da aber nichts. Dein Ehemann muss sich demnach eine Bank suchen, die keine Mitverpflichtung des Ehepartner(in) verlangt. leistet du eine Unterschrift bist du direkt Mitschuldner.

Du weißt nicht was du tun sollst? Einfach nichts!
Allerdings musst du dir klar machen was du willst, denn wenn der Tag kommt und du dich entscheiden musst, entscheidest du nicht nur ob du Mitschuldnerin wirst sonder auch über eine mögliche Scheidung.
Jenachdem wie dein Mann und eure Beziehung tickt.

Unterschreibst du und wirst Mitschulderin, dann sieh zu, dass du ins Grundbuch eingetragen wirst.

Antwort
von Speckbulle, 39

Hallö,

also wenn dein Mann testamentarisch Alleinerbe ist,

bekommen die anderen Brüder nur den Pflichtteil. Der Pflichtteil ist IMMER ein Geldwert.

Sie dürfen also nicht drin wohnen oder euch rein quatschen etc.

Sie haben aber Anspruch auf diesen Geldteil, der sich nach der offiziell errechneten Höhe der gesamten Erbmasse ergibt.

Also erben das Haus für 1,50€ an dich verkaufen und jedem 0,50€ Pflichtteil geben klappt nicht. ;-)

Ich würde bei eurer Finanzlage das Haus verkaufen und die 3 Brüder auszahlen.

Eine gute Nachricht vorab: Wenn du nicht ausdrücklich für die Schulden
mitunterschreibst, haftest du nicht für Verbindlichkeiten deines Ehegatten.

Also auf die Hände setzen nichts unterschreiben und auf keinen Fall Bürgen.

Viel Glück

Speckbulle

Antwort
von Meandor, 30

Man kann Deinen Mann nicht zwingen das Haus zu übernehmen. 

Das Haus gehört nach dem Tod der Erbengemeinschaft und entweder die verkauft es dann an ihn, oder nicht. Wenn ihm das Theater zu sehr auf die Nerven geht und keiner es verkaufen will, dann kann er beim Vollstreckungsgericht die Teilungsversteigerung beantragen.

Das Gericht wandelt dann das Haus in Bargeld um und jeder Erbe bekommt seinen Teil.

Antwort
von TrudiMeier, 49

Den Brüdern deines Mannes steht ein Pflichtteil zu.  Enweder wird die Erbengemeinschaft der Brüder ins Grundbuch eingetragen, dann sind eben alle Eigentümer. Oder dein Mann zahlt seine Brüder aus, dann kann er allein ins Grundbuch eigetragen werden.  Wenn er das nicht kann, muss er entweder einen Kredit aufnehmen oder das Haus vekaufen.

Nun zu dir:

dass das Haus NUR auf den Namen meines Mannes überschrieben wird und ich gar nicht mit im Grundbuch eingetragen werde.

Ja, warum denn auch? Du bist doch nicht Erbe.

Und super gut läuft es in unserer Ehe auch nicht..

Aber ins Grundbuch als Eigentümer eingetragen werden willste?

Bezüglich des Erbes und alles was daraus resultiert, hast du als Ehefrau nichts zu melden.  DU brauchst auch keinen Kredit aufzunehmen, du musst die Brüder nicht auszahlen.

Antwort
von zorac, 51

ich würde an deiner stelle mal einen anwalt für erbrecht konsultieren denn so genau kenne ich mich nicht aus nur soviel falls kein testament existiert tritt die gesetzliche erbfolge in kraft ist das haus allerdings testamentarisch an deinen mann vererbtMuss er die brüder auszahlen das ist nun mal so gesetz es giebt die möglichkeit der erbausschlagung nur dann ist das haus weg ihr werdet also nicht umhin kommen einen kredit aufzunehmen am besten ihr einigt euch gütlich anderenfalls müsst ihr das gerichtlich klären lassen soweit das mal im telegrammstiel näheres erfahrt ihr am besten von einem anwalt für erbrecht oder einem notar eures vertrauens wenn ein testament existiert ist das bestimmt bei einem notar hinterlegt viel erfolg 

Antwort
von Wonnepoppen, 47

du könntest dich an einen Anwalt wenden, oder einen Notar!

Antwort
von Akecheta, 55

Zwingen kann dich/euch niemand. Wie soll das auch gehen? Du musst nichts, außer eines Tages sterben.

Wenn die Erbengemeinschaft sich nicht einigen kann, wird das Haus einfach irgendwann zur Aufhebung der Gemeinschaft zwangsversteigert.

Wenn dein Mann das Haus auslösen will, dann kann er das alleine. Dann ist aber auch klar, dass du keinen Anteil im Grundbuch erwirbst.

Kommentar von TrudiMeier ,

Wenn die Erbengemeinschaft sich nicht einigen kann, wird das Haus
einfach irgendwann zur Aufhebung der Gemeinschaft zwangsversteigert.

Warum zwangsversteigert?

Kommentar von Akecheta ,

Kann jeder Erbe beantragen. Eben genau dann, wenn sie sich nicht einigen können, was passieren soll. Der eine will verkaufen, der andere vermieten, der dritte da günstig drin wohnen, der nächste will zuviel Geld usw.

Kommentar von TrudiMeier ,

Okay, aber mit einer Zwangsversteigerung schießt man sich doch selbst ins Knie. DerKaufpreis, den man bei einer Zwangsversteigerung erzielt liegt doch weit unter dem, den man erzielen könnte, wenn man das Haus über einen Makler verkauft. Oder sehe ich da irgendwas falsch?

Kommentar von Akecheta ,

Die Erbengemeinschaften verstreiten sich oft bis aufs Blut. Ohne Einigung kann eine Immobilie nicht genutzt werden, kostet aber dennoch Geld, wofür alle wieder haften, aber keiner will zahlen. Weiteres Gift usw. usf. - dann bleibt eben oft nichts anderes mehr übrig.

Antwort
von AntwortMarkus, 61

Man kann nicht zum Kredit zwingen. Aber auf ihren Erbteil haben sie recht. Kann die Summe nicht  ausgezahlt  werden muss das Haus verkauft werden um den Anteil  zahlen zu können. 

Antwort
von Abominator20, 23

Na, ja an zwei Stellen muss ich den "Antwortern" leider in die Seite grätschen.

In der gestellten Frage ging es nicht um einen Grundbucheintrag, sondern, ob sie als Ehefrau eine Mitverpflichtung hat, die Brüder auszuzahlen.

An keiner Stelle konnte man herauslesen, dass Minimilk überhaupt eingetragen werden will, nur dass sie es nicht wird und wissen will, ob man sie generell dazu "zwingen" kann.

Besser lesen Leute.

Antwort
von Fairy21, 37

Dazu zwingen den Kredit aufzunehmen kann man dich nicht. 

Aber wenn ihr die Brüder nicht auszahlen wollt,  dann müsst ihr das Erbe ganz ausschlagen. 

Sich nur die Rosinen bei dem Erbe rauspicken ist nicht. 

Kommentar von AntwortMarkus ,

Naja ausschlagen wäre dumm. Haus verkaufen und Erbanteile  auszahlen macht da mehr Sinn. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community