Frage von Sascha1409, 112

Hausbauen aber unverheiratet?

Meine Freundin und ich wollen ein Haus auf ihrem Grundstück bauen. Wir werden im Dezember 2017 heiraten wollen aber jetzt schon bauen. Nachdem nur sie im Grundbuch steht wissen wir nicht so richtig wie wir das mit dem Kredit machen sollen. Hört sich jetzt blöd an aber bis zur Hochzeit sind ja noch 1,5 Jahre und im Falle einer Trennung vor der Hochzeit stehen wir beide mit Schulden da. Sollte in unserem Fall nur meine Freundin den Kredit aufnehmen nachdem sie ja auch alleine im Grundbuch steht !?

Antwort
von schelm1, 35

Sofern die Freundin alleine den Hausbaukredit finanziell stemmen kann, wäre sie sehr gut beraten, das Bauvorhaben auf eigenem Grund durchzuführen.

Sie können ja dann über eine art Miete oder Kostenbeteiligung zum gemeinsamen Haushalt da ein wenig entlastend fungieren.

Antwort
von glaubeesnicht, 70

Du solltest dich auch ins Grundbuch eintragen lassen, sonst stehst du im Fall einer Trennung mit Schulden da, das Haus gehört aber deiner Freundin.

Kommentar von Sascha1409 ,

Hi
Das will mein zukünftiger Schwiegervater nicht das meine 2 Kinder aus erster Ehe nichts erben sollen.

Kommentar von glaubeesnicht ,

In diesem Fall würde ich die Finger von dem Hausbau lassen.  Sonst kann es sein, daß du am Ende als der Dumme dastehst.  Was hat überhaupt dein Schwiegervater da mitzureden? Das fängt ja gut an! Er will, daß du  seiner Tochter ein Haus (mit)bezahlst, aber im Grunde soll dir nichts gehören! Paß auf, worauf du dich da einläßt.

Kommentar von Johnbobs ,

Sehr guter Einwand von glaubeesnicht!!!

Antwort
von fraukserin, 49

Ich würde auch erstmal schauen, dass du mit ins Grundbuch eingetragen wirst. Was ist, wenn ihr euch mal scheiden lasst? Da das Haus vor der Eheschließung gebaut wurde, hättest du nicht mal anteilig etwas davon. Du würdest in dem Punkt leer ausgehen.

Was deine Kinder später erben und was nicht, steht auf einem anderen Blatt. Was sagt denn deine Zukünftige dazu?

Antwort
von Kuestenflieger, 32

es gibt auch "nur standesamt" ehen .   Die große Kirche inWeiß Feier wenn die Hütte steht. Denn als Eheleute sind Kredite eher machbar.

Wer allerdings jetzt schon Gedanken der Erbauseinandersetzung hat - sollte andere partner suchen

Kommentar von Sascha1409 ,

Das hat doch mit dem Erbe nichts zu tun ich will ja das sie alles behält bloß will ich im Falle einer Trennung nicht auch noch ohne Haus und mit Schulden da stehen darüber muss man sich doch Gedanken machen und schauen welche Optionen man hat

Antwort
von baghera, 27

Sollte in unserem Fall nur meine Freundin den Kredit aufnehmen nachdem sie ja auch alleine im Grundbuch steht !?

ja!! zumal sie ja auch das grundstück (und später haus) als sicherheit bieten kann. mit welcher sicherheit im rücken solltest du da einsteigen? das ginge nur über einen gemeinsamen grundbucheintrag.

Das will mein zukünftiger Schwiegervater nicht das meine 2 Kinder aus erster Ehe nichts erben sollen.

sorry, aber das liest sich ziemlich schräg. ich persönlich würde von allem die finger lassen. wenn du das nicht willst, dann wenigstens kein eigenes geld in eine sache stecken, deren gewinn oder zumindest ausgleich vollkommen ungewiss ist.

wenn du ihr unbedingt finanziell unter die arme greifen willst, mach einen mietvertrag mit ihr. das gibt der bank vllt. noch zusätzliche sicherheit (außer dem grundstück). durch den mietvertrag kann sie auch steuerlich ´gewinne und verluste aus vermietung und verpachtung´ geltend machen; das kann bei den hausaufwendungen schon einiges bringen. ob der ´mietvertrag´ noch funktioniert, wenn ihr verheiratet seid, bin ich nicht ganz sicher. m.w. kann bei eheleuten nicht mehr der übliche mietzins eingenommen werden (steuerberater, fachanwalt fragen).

mir würde das alles kein gemeinschaftsgefühl vermitteln, geschweige denn das gefühl eines gemeinsamen ´nestes´. das ginge für mich nur auf augenhöhe; gleiche rechte, gleiche pflichten. ein gemeinsames haus ist doch mehr als ein haufen steine....

Antwort
von Johnbobs, 42

Absolut! Mach bitte nichts dummes, sonst versaust du dir dein Leben.

Solange sie allein im Grundbuch steht, soll sie doch auch allein die Verantwortung dafür tragen. In der Übergangszeit kannst du ihr monatlich die Hälfte überweisen.

"Ihr Haus, ihr Risiko". Dumm wäre es, wenn du daraus "ihr Haus, AUCH DEIN Risiko" machen würdest. Aus deiner Sicht wäre dies nur grob fahrlässig. Du würdest dich höchst verschulden ohne Rücklagen oder etwas anderes dafür zu haben.

Du kaufst ja auch keinen Porsche damit ein anderer damit dein bester Freund damit fahren kann oder? Blöder Vergleich, aber kommt dem schon sehr nahe.

Kommentar von Sascha1409 ,

Ja so sehe ich das auch. Die Frage ist halt ob sie alleine einen Kredit in der angestrebten Höhe bekommt. Im Falle das sie alleine nicht den Kredit bekommt macht es Sinn der Bank einen Mietvertrag zwischen Mir und meiner Freundin vorzulegen ?

Kommentar von Johnbobs ,

Wenn ihr Vater nicht möchte, dass du mit in das Grundbuch kommst, kann er und die Mutter deiner Freundin ja für ihre Tochter bürgen. Dann sollte deine Freundin keine Probleme haben diesen Kredit zu bekommen.

Glaube nicht dass die Bank was mit dem Mietvertrag anfangen kann. Die wollen eine Sicherheit dass die Summe mit Zinsen zurückbezahlt wird, alles andere ist denen egal. Mit dem Mietvertrag könntest du irgendwann nach Trennung ausziehen und die Bank steht trotzdem ohne Geld dort.

Antwort
von beangato, 48

Lasst Euch bei einem Anwalt beraten.

ICH würde in so einer Situation gar nicht bauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten