Frage von kiokiokio, 140

Haus verkaufen und in Mietwohnung ziehen?

Hi...

Ich habe mich entschlossen mein Haus zu verkaufen und in eine kleinere Mietwohnung zu ziehen...

Welche Schritte muss ich bei dem Verkauf des Hauses +Grundstück gehen

Und wie macht man das mit der Wohnung?

Antwort
von peterobm, 110

du suchst dir einen Käufer und lässt von einem Notar den Kaufvertrag verfassen, den Ihr später beide unterschreibt. 

ne Wohnung solltest dir schon suchen, damit du zeitlich umziehen kannst und nicht auf der Strasse leben must.

Kommentar von kiokiokio ,

Und sollte ich ein gutachter den wert schätzen lassen oder wie geht das

Kommentar von peterobm ,

wäre Sinnvoll wenn du nicht unter Wert verkaufen willst, obwohl der Preis kaum zu erzielen ist, dient aber als Anhaltspunkt.

Kommentar von n3kn2dhr ,

Es kommt auf die Region an.

Im Ballungsräumen wie München, Hamburg, Berlin ist der Immobilienmarkt heiß umkämpft. Da brauchst Du lange um eine Wohnung zu suchen (und zu bekommen) und nicht so lange, um ein Haus zu verkaufen. Dementsprechend solltest Du erst anfangen die neue Wohnung zu suchen. Das kann nämlich durchaus Monate dauern. Wenn das erledig ist, dann verkaufst Du das Haus, weil das schneller geht.

Manchmal kann man das Haus verkaufen und mit einer Klausel versehen, dass man noch nicht sofort auszieht, sondern zur Miete ein paar Monate weiter drin wohnt.

Anders sieht es auf dem platten Land aus. Da kann es sein, dass Du sehr schnell eine Mietwohnung findest, aber das Haus ewig und drei Tage nicht verkauft bekommst. Dann musst Du es umgekehrt machen.

Generell guckst Du in den einschlägigen Immobilien-Anzeigern Deiner Region nach Häusern mit ähnlicher Lage, Ausstattung und Größe. Dann bekommst Du ein Gefühl dafür, was man verlangen kann und wie lange diese Anzeigen in den Blättern stehen bleiben - wie lange so ein Verkauf also dauern kann.

Der Rest ist einfach. Mit dem Käufer gehst Du zu einem x-beliebigen Notar. Der greift in die Schublade, holt ein fertig formilieren Vertrag aus der Schublade, sagt, dass es 14 Tage dauern wird, bis dieser Fertig geschieben ist. Dann treffen sich Käufer und Verkäufer persönlich beim Notar. Der liest dern Vertrag in Anwesenheit vor und erklärt ggf. die Bedeutung der einzelnen Klauseln. Dann wird unterschrieben.

Der Käufer überweist das Geld an Dich. Du sagst dem Notar, dass der Käufer bezahlt hat. Dann veranlasst der Notar die Eintragung im Grundbuch und fertig. Dann muss nur noch der Notar bezahlt werden und das war's.

Bei der Miete kann es sein, dass man für ein Inserat anruft, man guckt sich die Wohnung an, man sagt "nehm ich" und dann hat man die Wohnung. In z.B. München ist das eher so, dass man für das Inserat anruft und in 50% der Fälle schon gesagt bekommt, dass die Wohnung bereits weg ist (ob wohl man das erste Exemplar der Zeitung direkt aus der Druckerpresse genommen hat).

Bei Wohnungsbesichtungen geht es zu, wie im Taubenschlag und wenn man Glück hat, kommt man in die engere Wahl und muss nur noch mit 25 anderen Bewerbern konkurrieren. Meine Mieterin sucht seit 5 Monaten und hat noch keine Aussicht auf Erfolg. Mein Schwiegervater hat 9 Monate gesucht, bis er was gefunden hat.

So kann das laufen.

Kommentar von D2000 ,

Benken Sie alle Mängel von denen Sie wissen führen dazu das Sie dafür haftbar gemacht werden.

Antwort
von webya, 78

Hast du dir schon Gedanken gemacht, was dein Haus wohl so bringt? Schaue ins Internet, was vergleichbare Objekte in deiner Gegend erziehen.

Dann musst du dir einen Käufer suchen. Entweder selber inserieren oder einem Makler den Auftrag geben.

Dann musst du anfangen und dich nach einer Wohnung umsehen.

Antwort
von hilflos99, 66

zusätzlich zu dem Genannten, musst du auch noch mit deiner Bank sprechen, wenn eine Hypothek eingetragen und die Wohnung noch finanziert ist.  

Antwort
von teule, 78

Hallo, dein Haus kannst du entweder selbst im Internet inserieren oder auch einen Makler mit der Vermittlung des Objektes beauftragen. Wichtig wäre den richtigen Kaufpreis für das Objekt zu ermitteln hierbei kann der Makler unterstützend tätig sein oder du beauftragst damit einen Gutachter.

Nachdem ein Käufer für das Objekt gefunden wurde muss ein Notar mit der Erstellung des Kaufvertrages beauftragt werden. Diesen könnt ihr zunächst in Ruhe durchlesen und müsst diesen dann vor dem Notar unterzeichnen. Dieser bestätigt den Kaufvertrag und übersendet diesen an die Behörden. Nachdem der Käufer die Grunderwerbsteuer gezahlt hat wird irgendwann durch das Grundbuchamt die Umschreibung der Immobilie vollzogen, sodass der Käufer Eigentümer wird.

Eine Mietwohnung findest du über Zeitungsinserate, über das Internet oder auch durch Tipps von Bekannten. Diese kannst du unabhängig vom Verkauf des Hauses anmieten. Voraussetzung ist dafür natürlich, dass du die Miete regelmäßig zahlen kannst. 

Für weitere Informationen, insbesondere in Bezug auf die Bewertung des Objektes stehe ich dir hier oder über www.TASSICIO.biz gerne zur Verfügung.

Antwort
von D2000, 50

Hallo,

suchen Sie sich am besten einen guten Immobilienmakler.

Er wird Sie was den Haus verkauf angeht Beraten.

Alles andere ist russisch Roulette.






Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community