Frage von CKrommen, 367

Hat jemand Erfahrungen beim internen Schallschutz einer Okal "Haus in Haus"-Fertighaus Doppelhaushäfte?

Hallo,

wir interessieren uns aktuell für den Kauf eines Fertighauses der Firma Okal. Dieses wird als "Haus in Haus" Lösung gebaut, was heißen soll es wird quasi ein breites 1-Familien-Haus gebaut und das dann in der hälfte geteilt mit einer doppelten "Außen"-Wand inklusive Luftpolster zwischen den Wänden.

Hat hier jemand Erfahrungen was den Schallschutz zum einen zum Nachbarhaus angeht und zum anderen wie hellhörig das Haus in sich ist? (Wenn Kind in der einen Ecke des Hauses einen Schritt tut hört man das sofort in der anderen Ecke)

Vielen Dank schon einmal für die Antworten!

Antwort
von 1AnnaBella1, 122

Hi, wir sind im Moment im Begriff mit Okal ein Haus zu bauen. Da man vor Vertragsabschluss hofiert und nach Leistung der Unterschrift sich eine absolute Katastrophe auftut, kann ich euch nur davon abraten, mit Okal ein Geschäft einzugehen. Wenn man sich auf der FB-Seite von Okal mal die Bewertungen ansieht, stehen dort auch noch mehr ausführliche Informationen von anderen Bauherren, die die selben Erfahrungen machen wie wir gerade. Also lieber Finger weg. Ist ein gut gemeinter Rat.

Antwort
von zerberon1, 333

Also generell finde ich persönliche solche fertighäuser nicht so schön, gerade wegen des schallschutzes usw. Jedoch von hälfte zu hälfte kann man ja verstärkte schallschutz dämmung einbauen lassen. Ich weiß aber nicht ob das bei dieser firma auch geht. Deswegen würd ich ein regionales bauunternehmen und ein wenig mehr geld in die hand nehmen und von denen bauen lassen. Wenn dann etwas "gepfuscht" worden ist (kann überall vorkommen) hätte man wenigstens einen ansprechpartner

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten