Frage von XAP2011, 61

Hartz 4, Wohnung zu teuer, Amt übernimmt Kaution nicht?

Also, meine Freundin und ihr Kind, müssen aus ihrer aktuellen Wohnung und deswegen in eine neue, sonst sind sie obdachlos. Sie haben jetzt eine gefunden, die etwa 80 Euro zu teuer ist, diese 80 Euro zahlt sie aber selbst jeden Monat. Jetzt übernimmt das Amt die angemessene Miete, ohne die 80 Euro, aber nicht die Kaution per Darlehen. Muss das Amt denn dann nicht auch die angemessene Kaution zahlen, so das den Rest der zu viel wäre, meine Freundin selbst zahlen kann? Sie hat 3 Monate Zeit die Kaution zu zahlen, ansonsten gibt es in der neuen Wohnung eine fristlose Kündigung und sie stände wieder mit Kind auf der Straße.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Schneefall222, 37

Wenn Wohnungslosigkeit droht muss das Amt das bezahlen. Die Ämter versuchen ja immer Druck zu machen.

Geht mal zum Anwalt, damit ihr da mal Grund rein bekommt. (Anwalt für Sozialrecht)

Nehmt den Bescheid vom Amt mit zum Amtsgericht und dann müsstet ihr ein Beratungsschein für den Anwalt bekommen. Dann ist die Zuzahlung beim Anwalt 15 Euro.

Viel Glück

Antwort
von Laury95, 47

Wenn Wohnungslosigkeit (vor allem mit Kind) droht und in schneller Zeit keine angemessene Wohnung gefunden werden kann, dann muss das Jobcenter ein Darlehen gewähren, wenn kein Vermögen vorhanden ist, mit dem die Kaution bezahlt werden kann.

Antwort
von Moreno2405, 51

Bei uns war die Wohnung auch mal zu Groß und zu teuer. die Kaution sowie der Umzug wurden nicht bezahlt, ich würde direkt bei der Arge nachfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community