Frage von lenaSi12, 84

Handy Freundin geliehen-nun kaputt. Wer zahlt?

Hallo,

Ich habe einer alten Freundin nein Handy geliehen. Nun hat sie es kaputt gemacht aber will anscheinend nicht für die Reparatur aufkommen. Wie kann ich dagegen vorgehen,wenn überhaupt ? Finde das eine Frechheit !

Antwort
von Shylenn, 52

Sowas  deckt ihre Hausratversicherung ab. Soll sie es einfgach ihrer Versicherung melden.  Wenn sie nicht versichert ist, gibt es ein Problem, aber vielleicht gibt sie dir was als Gegenwert... vllt ein paar nette DVDs oder nen alten PC oder so... Ansonsten bliebe dann nur noch eine Anzeige, aber es geht wohl niemand so weit bei einer alten Freundin.

Kommentar von lenaSi12 ,

Sie möchte ihre Versicherung nicht anrufen,wieso auch immer. Sie meinte sie würde es mir bis Juli zahlen,aber sie möchte es für 60€ einschicken lassen. Diesen Betrag könnte sie sich bei ihren Eltern leihen. Aber sie will sich anscheinend lieber ein neues Handy kaufen,als meines reparieren zu lassen. Sie ist sehr kindisch was die ganze Geschichte angeht und ich kann Ihr erhalten nicht verstehen und bin auch sehr sauer! 

Ich wandere im August aus und denke mir dass sie es bis dahin aufschieben will diese 60€ zu investieren,damit sie am Ende gar nichts zahlen muss. Ich bin echt ratlos!

Antwort
von Gluglu, 48

Wenn sie nicht zahlen will (oder einer Versicherung meldet, die es reguliert) dann wirst Du wohl Pech haben. Wer einen Gegenstand verleiht muß auch damit rechnen, daß er kaputt geht... und nimmt das damit automatisch in Kauf.

Das ist nun bei Dir eingetreten aber wenn es eine "alte Freundin" ist dann solltest Du einfach versuchen, mit ihr überein zu kommen. Und dabei solltest Du auch berücksichtigen, was genau an dem Gerät kaputt ist und ob sie überhaupt was dafür kann. ... will heißen: wenn es keine mechanische Beschädigung (heruntergefallen, draufgesetzt, was drauffallen lassen oder ein Flüssigkeitsschaden) ist sondern das Gerät ohne ihr Zuntun während der ganz normalen Nutzung kaputt gegangen ist, wäre es bei Dir genauso kaputt gegangen. Nur weil sie dummerweise das Gerät mit dem auslösenden Vorschaden gerade in ihrem Besitz war, hat es halt sie getroffen... dann hat sie eigentlich keine Schuld an dem Defekt. ... ist zwar blöd, wenn man was ausleiht und kaputt zurückbringt... aber vielleicht waren hier ein paar Aspekte dabei, um Euren Streit etwas zu schlichten.

Kommentar von lenaSi12 ,

Ihr ist eine Flasche auf das Handy gefallen,dadurch ist der Touchscreen gerissen und Farbe ist innen herausgelaufen. Sie meinte,es wäre ja nicht ihre Schuld,wenn die Flasche auf das Handy fällt. Dabei lag es auf dem Boden. Und es ist genau so wenig meine Schuld,dennoch ihre. Sie ist einfach zu stur. Habe dem Vorgänger bereits genauere beschrieben. Gibt es diesbezüglich gar nichts,was ich tun kann?

Kommentar von Gluglu ,

Wenn ihr etwas aus der Hand fällt und dabei entsteht ein Schaden, ist das ein Fall für die Haftpflichtversicherung... genau für sowas hat man sie doch!

Kommentar von lenaSi12 ,

Hallo,das Thema ist leider immernoch aktuell. Mittlerweile ist klar,sie will es immernoch nicht der Versicherung überlassen und da anrufen. Mit ihrer Mütter bin ich auch in Kontakt getreten. Die ist leider ebenso unreif und will weder für ihre minderjährige Tochter aufkommen,noch selber die Versicherung informieren und nachfragen. Es ist sogar mittlerweile so weit gekommen,dass dieses Mädchen mir nicht mal mehr mein Handy zurück geben will. Also so sagt sie es nicht,aber sie schöbet jedes treffen auf! Erst hieß ja dann und dann,.wenn der Tag gekommen ist,verschiebt sie es aus immer anderen Gründen um eine Woche usw. Mich macht das verrückt ! Jetzt sagt sie,will sie es mir schicken,statt morgen einfach in die Stadt zu fahren und es mir auszuhändigen. Das sehe ich nicht ein,sie vertröstet mich damit sowieso nur wieder. 

Hilfe!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten