Frage von gielpia, 154

Hallo, wer kommt für Wasserschaden durch undichten Balkon im Eigenheim auf?

Wir haben vor zwei Jahren ein Reihenmittelhaus gekauft, das 2010 gebaut wurde. Wir sind also nicht Ersteigentümer. Die Gewährleistung ist letztes Jahr im Oktober abgelaufen. Nun haben wir eine feuchte Wand und einen feuchten Rolladenkasten. Und allen Anschein nach rührt es durch einen undichten Balkon darüber. Wer kommt für diesen Schaden nun auf? Welche Versicherung? Vielen Dank für Eure Anworten!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 86

Wenn es sich um einen verdeckten Baumangel handelt, wäre noch eine erweiterte Haftung des Bauleistenden/Architekten nach VOB denkbar.

Das kann aber nur durch einen Bausachverständigen festgestellt werden. Erst einmal zahlt ihr das jedenfalls selbst.

Antwort
von jsch1964, 100

So ein Schaden ist nicht versichert. Auch in Rechtsschutzversicherungen sind Streitereien wegen Baumängeln gegen die ausführende Firma meist nicht drin.

Ihr könnt nur zum Anwalt gehen, um evtl. den Vorbesitzer wegen Verschweigen von Mängeln in die Pflicht zu nehmen. Diese Art Streit müsste dann eigentlich schon bei der Rechtsschutzversicherung enthalten sein.

Kommentar von DerHans ,

Eine Rechtsschutzversicherung im Zusammenhang mit Bauausführungen und Grundstücksangelegenheiten gibt es nicht.

Kommentar von jsch1964 ,

Das schrieb ich ja. Rechtsstreitigkeiten wegen arglistiger Täuschung in Zusammenhang von (Kauf-)Verträgen zwischen Privatpersonen sind aber versichert.

Man kann nicht den Baumangel ersetzt oder bezahlt bekommen, aber eine nachträgliche Minderung des Kaufpreises, bzw. eine teilweise Rückerstattung, erreichen.

Antwort
von Apolon, 72

 Wer kommt für diesen Schaden nun auf?

Du selbst, denn als Gebäudeeigentümer, bist du dafür verantwortlich, dass die notwendigen Gebäude-Reparaturen durchgeführt werden.

Eine Versicherung leistet für unterlassene Reparaturen des Eigentümers nicht.

Gruß N.U.

Antwort
von bluetiger2, 77

Oh das hört sich nach versteckten Mängel an?! Bei Neubauten hat man eine Gewährleistung von 5 Jahren! Ich denke das auch wenn die schon im Oktober abgelaufen ist, die Schäden schon eher bekannt waren evtl. grad bei einem Balkon oder Terrasse mit Fliesenbelag!? Vielleicht würde er schon unsachgemäß nicht fachmännisch verlegt? Sind zwei Abdichtungen vorhanden?(unterm Estrich und unter der Fliese?) wenn du das nachweisen kannst, dann brauchst du dir null Gedanken machen! Es sind schon seit etlichen Jahren zwei Abdichtungen nach DIN erforderlich! Wenn du das Geld hast für nen Gutachter ind der Balkon wurde vor dir/euch von einer Firma gemacht, dann MÜSSEN sie die folgenschäden übernehmen

Kommentar von bluetiger2 ,

Natürlich würde der Schaden evtl die Versicherung übernehmen

Kommentar von DerHans ,

Welche Versicherung zahlt denn für Pfusch am Bau? 

Ob hier noch eine Betriebshaftpflichtversicherung des Ausführenden zum Tragen kommt, würde nur ein langwieriger und teurer Prozess entscheiden. 

Kommentar von bluetiger2 ,

Einfach dumm stellen und hoffen das es die Hausratversicherung übernimmt.

Antwort
von Kuestenflieger, 67

da müssenn sie ihren balkon abdichten ,oder machen lassen .

wenn sie beweisen können das das schon früher des öfteren war , könnten sie den verkäufer mit ins boot nehmen - weil ein sachmangel verschwiegen wurde.

Kommentar von schleudermaxe ,

Oh, ein Kenner?

Was bitte hat der Verkäufer verschwiegen, wenn der Käufer rügelos und ohne erkennbaren Schaden etwas gekauft hat?

Antwort
von schleudermaxe, 71

Keine Versicherung, es sei denn, Dein Berater kann es schieben. Beziehungen schaden ja nur dem, der keine hat.

Kommentar von Apolon ,

@Schleudermaxe,

wenn du schon solch einen Text schreibst, dann erwartet man aber auch einen Hinweis, welcher Berater hier etwas schieben könnte.

Dies könnte man auch Anstiftung zum Versicherungsbetrug nennen.

Und dies sollte man in einem Forum unterlassen.

Kommentar von schleudermaxe ,

Wer schon lesen kann, hat es meist leichter. "Dein" Berater, so meine Antwort zur Frage. Natürlich nicht Deiner, ich kann doch nicht wissen, daß Du schon auf bist.

Beispiel Deine Kollegen von afm, die kündigen bisherigen Vertrag und schließen ab neu (nur so kann man/Frau verdienen) Heizöltank oberirdisch und der 15- tausender liegt weiterhin in der Erde. Im Schadensfalls kein Problem, da wir ja regeln. Fragen?

Ist der VN fällig wegen Beihilfe oder wegen Betrug oder was, wenn er nichts unternimmt?

Antwort
von frodobeutlin100, 50

Wer sollte dafür aufkommen? Der Eigentümer natürlich ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten