Hallo meine Eltern würden mit ihrem Haus ( was aber noch nicht ganz abbezahlt ist) für uns Bürgen ... Geht das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo spejt,

um Dir Deine Frage beantworten zu können, ist es wichtig zu
wissen, ob das Grundstück geteilt ist, also zwei Grundbücher bestehen.

Unter der Voraussetzung von zwei Grundbüchern sichert sich die Bank über Dein Grundstück ab. Viele Banken vergeben ein Darlehen in Höhe von 100 % der Baukosten zzgl. des Grundstückswertes, einige Banken sogar darüber hinaus in Höhe der Erwerbsnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar- und Grundbuchkosten). Da Dir das Grundstück geschenkt worden ist, rechnet die Bank es in die Finanzierung als Eigenkapital ein, so dass Dir auch ohne weitere Barmittel attraktivere Angebote unterbreitet werden können.

Generell besteht natürlich die Möglichkeit, das Haus Deines Vaters als
Zusatzsicherheit für Deine Finanzierung zu verwenden. Da hier jedoch bereits ein Darlehen besteht, ist es fraglich, ob sich die Zusatzsicherheit positiv auf Deinen Zinssatz auswirkt. Wichtig hierfür ist ein großes Verhältnis zwischen dem Marktwert der Immobilie Deines Vaters und der Restschuld.

Deine Frage lässt sich mit Deinen Angaben pauschal schwer beantworten. Ich empfehle Dir, das Gespräch mit Deiner Bank abzuwarten bzw. Dich an einen Immobilienfinanzierungsvermittler zu wenden.

Viele Grüße,

Christina

Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spejt
15.06.2016, 18:49

Danke für die Antwort , ne das Grundstück ist nicht geteielt, sprich ein Grundbuch. Des Weiteren will ich "nur" 70.000 Euro haben .... Hab einen Festvertrag und Ca. 3500 gespart.... Aber die Frage wurde mir schon beantwortet glaube ich, es ist prinzipiell möglich über die Bürgschaft meiner Eltern an den Kredit zu kommen das ist ja schonmal gut ;-)

0
Kommentar von spejt
17.06.2016, 16:19

Super vielen vielen Dank du hast mir sehr geholfen ;-)

0