Frage von Schneewwittchen, 2.655

Hallo, ich wurde bei einem Waldspaziergang von einem Mann verfolgt und der hat versucht mich zu überfallen. Ich habe das Kennzeichen seiner Geländemaschine.?

Bei einem Spaziergang, tauchte plötzlich ein Mann auf einer Geländemaschine auf. Ich spazierte im Wald, auf einem Wanderweg , wo Fahrzeuge nicht erlaubt sind. Er stellte seine Maschine am Waldweg ab und verfolgte mich durch den Wald. An einer unübersichtlichen Stelle, versuchte er mich zu stellen. Er hielt sich versteckt hinter einem Baum. Zum Glück habe ich ihn vorher gesehen, wie er aus dem Gebüsch kam und sich hinter den Baum gedrückt hatte. Sofort Handi raus, laut geufen und telefoniert......Wanderer haben mich dann zu meinem Auto gebracht. Bei der polizeilichen Anzeige, stellte sich heraus, daß das Kennzeichen an seiner Maschine , anscheinend ein Landwirtschaftliches Kennzeichen war, von einer Zugmaschine. Leider hat die Polizei keine Nachforschungen angestellt , da ja augenscheinlich nichts passiert ist. Nun 8 Wochen später wurde eine junge Frau ermordet aufgefunden, aus genau dem Gebiet, wo der Halter des Kennzeichens zuhause sein soll, in den Weinbergen. Wie kann ich privat , den Halter des Kennzeichens ausfindig machen. Er hat mich doch im Wald verfolgt..... Ich habe das Kennzeichen.

Antwort
von Pquinn, 2.139

Oha...hört sich krass an. Von welchem Mord redest du denn? Weißt du denn, wie der Kerl aussah (deutsches/ aussländisches Aussehen etc.?), hast du der polizei alles beschrieben? Von dem in Nähe Freiburg? Allerdings meiner Meinung nach sehr fahrlässig von der Polizei, dass dort anscheinend nicht mal nachgeforscht wurde!

Aber nun zum Kennzeichen: Selbst rausfinden kannst du es nicht direkt, dass geht nur über die Polizei. Aber die haben den Halter ja sogar schon anscheinend mit Hilfe des Kennzeichens ermittelt. Versuch mal Akteneinsicht mittels einem Anwalt zu bekommen, dann solltest du auch den Namen bekommen.

Andererseits versuch ihn nochmal wegen Belästigung etc. anzuzeigen, dann ebenfalls Akteneinsicht nehmen. Also möglich ist es mit solchen "Tricks" schon, ein Anwalt (oder eventuell Privatdetektiv) kann dir da sicher Auskunft geben. Ein paar Euro wirst du aber dafür ausgeben müssen.

Mir persönlich wäre das aber der Wert. Geh mit einigen von deinen männlichen Kollegen vorbei, und "befrage" ihn mal, was die Sache sollte.

Kommentar von Schneewwittchen ,

Ich rede von dem Mord an C.G. im Kreis Endingen. Ich habe dort Freunde und habe ihnen meine Geschichte  vorher erzählt, um sie zu warnen, weil das Kennzeichen ja genau aus ihrer Gegend, Sasbach kommt. Das ist um die Ecke. Und da genau passiert ein paar Wochen später der Mord. Alle sind geschockt. Ich war auf bitten meiner Freunde ein zweites Mal bei der Polizei, aber bisher ist nichts passiert. Ich werde nochmals anfragen, und vielleicht kann die Anzeige ja auf unerlaubtes Fahren im Wald....machen, mit Belästigung. Mir fällt sonst nichts mehr ein. Privat darf man ja nicht so viel tun, ich meine vielleicht bin ich ja schon am Rande von Mitteilungen, die ich garnicht so öffentlich machen darf. Nur, ich bin ein wirklicher Waldgänger und habe nun auch Angst. Die Sache ist am Biereck, passiert. Elzach, hoch ...Wanderweg rund ums Biereck morgens um 10 Uhr. Das ist sonst niemand unterwegs gewesen.
Der Mann beobachtet mich eine Zeitlang vom Motorrad aus, wobei er ganz langsam fuhr. Mittelbraunes Haar, ungf. 30-40 JAhre alt, normale Figur, karriertes Hemd, lange Nase. Der Eindruck war von mir aus , eher ein bäuerlicher Typ, deutsch....ja. Aber wie er die Verfolgung gemacht hat war ganz ausgetrickst. Der kannte sich aus!

Kommentar von Pquinn ,

Hey :)
Vielen Dank für deine Antwort. Deine Story ist ja wirklich krass / nahezu unglaublich. Ich komme übrigens auch nicht von allzu weit weg (Bodensee) und kenne auch Leute in Bahlingen bzw. war auch schon mal selbst dort, dass ist ja gerade um die Ecke, daher natürlich auch mein großes Interesse.

Du und deine Freunde haben auch völlig recht, dies nochmal
der Polizei mitzuteilen, nur ist es wohl schwierig herauszufinden, wie weit denn nun die Ermittlungen sind.

Aber wie ich schon geschrieben hatte, es ist ja eine sehr
ländliche Gegend, ein paar Wochen davor verfolgt dich jemand, bzw. versucht eindeutig dich zu überfallen und 8 Wochen später wird dann tatsächlich jemand unter sehr ähnlichen Umständen ermordet.

Also eigentlich muss dein „Kerl“ dort
im Wald zumindest erstmal unter den Hauptverdächtigen, wenn nicht der! Hauptverdächtige sein.

Aber nun angenommen, es war wirklich der Kerl, dann hätte
die Polizei im Vorfeld ja einen riesigen Ermittlungsfehler gemacht, da sie deinem Hinweis ja anscheinend nicht nachgegangen ist.

Ich gehe mal zwar nichtdavon aus, aber ich hoffe nicht, dass die örtliche Polizei (oder wo du die Anzeige eben gestellt hast) etwas unter den Tisch fallen lassen möchte. Wie gesagt, ich halte das für unwarscheinlich, aber deinen Hinweisen muss ja auf jedenfall nachgegangen werden.

Eventuell könntest du auch nochmal direkt an die SoKo Erle? wenden und denen mitteilen, dass du ja bereits Anzeige erstattet
hast und du nochmal darauf hinweisen möchtest, da du diesen Kerl für sehr verdächtig hieltest.

Zumindest würde es mir genauso wie dir gehen und würde
wissen wollen, was es mit diesem Kerl auf sich hat oder ob er denn tatsächlich der Mörder ist.

Auf jeden Fall mal viel Erfolg, du kannst ja mal hier
reinschreiben, falls sich etwas Neues ergibt, würde mich interessieren :)

Hoffentlich fasst man diesen Bekloppten bald…Gruß

Kommentar von Schneewwittchen ,

Hallo, ich war nochmals bei der Polizei, und die haben es schon an SoKo Erle weitergeleitet. Da wird sich darum gekümmert. Na ja dann ist es ja vielleicht in guten Händen.

Kommentar von Pquinn ,

Perfekt :) Dann hat man den Hinweis sicher schon bearbeitet oder ist noch dabei. Auf jedenfall wird der bestimmt sehr ernst genommen. Gut, warten wir einfach mal ab, was bei dem Fall herauskommt.

Antwort
von Pquinn, 1.866

hey...ich hoffe du antwortest hier nochmal, denn mich interessiert der fall sehr :)

Falls es der Fall Nähe Freiburg ist, ich wohne nämlich ebenfalls nicht allzu weit entfernt. Und du solltest das auf keinen Fall einfach so beruhen lassen. Du musst zumindest nochmal zur Polizei, eventuell ist da was untergegangen oder theoretisch an die lokale Presse, die wird das sicher auch interessieren und die haben auch manchmal gute Kontakte, um Nachforschungen anzustellen.

Denn wenn es tatsächlich so abgelaufen ist, wie du beschrieben hast und in der Nähe ein paar Wochen später dann wirklich ein Mädl auf ähnliche Weise überfallen/ermordet wurde, dann ist die Warscheinlichkeit meiner Meinung enorm hoch, dass der Kerl, welchem du begegnet bist, auch der Mörder war.

Antwort
von SokoErle, 96

Hallo Schneewittchen, die Soko Erle hat bislang nur Hinweise von Zeugen auf diesen Post mit Ihren Schilderungen erhalten. Eine Recherche über das Kennzeichen und eine Abfrage bei den Dienststellen des Polizeipräsidiums Freiburg führten zu keiner Anzeigeerstattung oder eines von Ihnen persönlich bei der Polizei abgegebenen Hinweises. Wir möchten weiterhin diesem Hinweis nachgehen und Ihnen Fragen zu dem Ereignis stellen. Aus diesem Grund bitten wir Sie darum, sich persönlich über das Hinweistelefon 07641/582-114 zu melden.

@Pquinn: Vielen Dank, dass Sie Schneewittchen ermutigt haben ihr Erlebnis der Polizei mitzuteilen. Sollte Schneewittchen sich bei uns melden, werde ich dies hier mitteilen.

Den anderen Usern danke ich für das offensichtliche Vertrauen in die Arbeit der Polizei.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Polizei

Kommentar von SokoErle ,

Schneewwittchen hat sich heute über das Hinweistelefon bei der Soko Erle gemeldet.

Antwort
von Scotty46, 1.756

du solltest die finger davon lasse private ermittlungen anzustellen das ist sache der polizei. wenn du helfen willst solltest du nochmals mit denen reden und ihnen von deinem verdacht und erlebten berichten

Kommentar von Pquinn ,

Natürlich kann man auch private Ermittlungen anstellen, allerdings nicht leichtsinnig bei solchen "Zeitgenossen" vorgehen. Die Polizei hat ja anscheind besseres zu tun gehabt.

Antwort
von DerJustinBieber, 647

Das ist alles Sache der Kriminalpolizei, sie haben das Kennzeichen, sie haben deine Beschreibung vom Fahrzeug, damit ist das nicht mehr deine Sache.

Antwort
von Pquinn, 1.599

Schade, dass du nicht mehr hier geantwortet hast, denn ich hatte mir ja auch einiges an Mühe gegeben...Mich würde zumindest interessieren, um welchen Mordfall es sich denn handelt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten