Frage von conlarti, 94

Hallo , hat man als Kind immer ein Vorkaufsrecht?

Hierbei geht es darum, das meine Schwiegereltern wohl ihr Haus verkaufen müsssen. Das problematische an der Situation ist das wir selber in dem Haus seit 20 Jahren wohnen und auch Miete bezahlen, was ja auch okay ist. Meine Schwiegereltern und mein Mann sind nun aber zerstritten. Haben wir dennoch ein Vorkaufsrecht?

Antwort
von Hufnagl, 38

Ein Vorkaufsrecht habt ihr nur dann, wenn ihr Mieter wart und währenddessen das Haus in Wohnungseigentum aufgeteilt wurde, also jede Wohnung für sich ein eigenes Eigentum bildet und auch separat verkauft werden kann. NUR dann gilt § 577 BGB.

Wurde diese Wohnungseigentumsbegründung (auch Teilungserklärung genannt) vor eurer Mietzeit oder überhaupt nicht gemacht, dann habt ihr KEIN Vorkaufsrecht.

Ein Verkauf bricht allerdings nicht die Miete, der neue Eigentümer muss das bestehende Mietverhältnis übernehmen. Nachdem er jedoch im Grundbuch als neuer Eigentümer steht, kann er dir aber z.B. wegen Eigenbedarf kündigen.

Antwort
von Menuett, 40

Als Mieter habt ihr das.

§ 577
Vorkaufsrecht des Mieters

(1) Werden vermietete Wohnräume, an denen nach der Überlassung an
den Mieter Wohnungseigentum begründet worden ist oder begründet werden
soll, an einen Dritten verkauft, so ist der Mieter zum Vorkauf
berechtigt. Dies gilt nicht, wenn der Vermieter die Wohnräume an einen
Familienangehörigen oder an einen Angehörigen seines Haushalts verkauft.
Soweit sich nicht aus den nachfolgenden Absätzen etwas anderes ergibt,
finden auf das Vorkaufsrecht die Vorschriften über den Vorkauf
Anwendung.

(2) Die Mitteilung des Verkäufers oder des Dritten über den Inhalt
des Kaufvertrags ist mit einer Unterrichtung des Mieters über sein
Vorkaufsrecht zu verbinden.

(3) Die Ausübung des Vorkaufsrechts erfolgt durch schriftliche Erklärung des Mieters gegenüber dem Verkäufer.

(4) Stirbt der Mieter, so geht das Vorkaufsrecht auf diejenigen über, die in das Mietverhältnis nach § 563 Abs. 1 oder 2 eintreten.

(5) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Kommentar von Hufnagl ,

Nicht automatisch. Woher willst du denn wissen, dass eine Wohnungseigentumsbegründung erfolgt ist? Nur dann gibt es Vorkaufsrecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten