Frage von sheepydo, 94

Gibt es eine Bau-Rechtschutzversicherung?

Antwort
von schleudermaxe, 59

Bei meiner nicht. Aber eine, die Baustreitgkeiten teilweise absichert.

Antwort
von sheepydo, 60

Vielen Dank an alle für eure Antworten!

Wir haben vor zwei Jahren gebaut und ich habe damals keine Rechtschutz gefunden.
Beim Bau und jetzt noch haben wir große Probleme mit Mängeln und alles ist vor Gericht.

Da Freunde von mir jetzt bauen wollte ich ihnen so etwas unbedingt anraten.
Die Versicherungen die ich damals anrief sagten alle das es so etwas nicht mehr gibt.

Kommentar von Apolon ,

 Beim Bau und jetzt noch haben wir große Probleme mit Mängeln und alles ist vor Gericht.

Einen Rechtsschutz für Streitigkeiten wegen Baumängeln gibt es nicht!

Allerdings sollte man beim Bau, wenn man die Angebote der Baufirmen nicht richtig einschätzen kann, vor Auftragsvergabe einen Bausachverständigen kontaktieren.

Kommentar von Richthofen1 ,

Eigentlich sollte es schon ein muss sein das mein Bauleiter oder vorher ein Bausachverständiger kontaktiert.

Das kostet zwar Geld aber dann kann man gewährleisten das sein Haus frei von Mängel sind.

Kommentar von DolphinPB ,

Doch, gibt es - ARAG

Kommentar von DietmarBakel ,

Interessant noch zum Hinweis ARAG (@DolphinPB - danke - war mir unbekannt) die kritischen Anmerkungen seitens des Deutschlandfunkbeitrags

http://www.deutschlandfunk.de/versicherungen-beim-bau-haftpflicht-sollte-jeder-b...

Antwort
von Johannesbrox, 61

Da frag doch mal bei deiner Versicherung nach.

Wegen Bauschäden haben Bauunternehmer oft eine Versicherung.Bei Streitigkeiten wegen Bauschäden schaltet die Versicherung ihre Anwälte ein.

Ich denke dass eine Rechtschutzversicherung für dich unbezahlbar ist.Ich kenne die Kosten bei Bauprozesse.

Kommentar von DolphinPB ,

Knapp 150,- Euro p.a. bei der ARAG

Antwort
von ruebe00, 18

Hinweis zur ARAG: Ist doch ein bisschen Augenwischerei. Der Versicherungsnehmer muss selbst als Bauherr auftreten! Dann sind Streitigkeiten aus Erwerb des Baugrundstücks, Errichtung des Gebäudes und baubehördlich genehmigungsprlichtigen Veränderungen versichert. Allerdings beträgt die Versicherung lediglich schlappe 10.000 EUR pro VERTRAGSLAUFZEIT und die Finanzierung ist NICHT abgesichert. Wenn Du also beispielsweise als Bauherr einen Streit aus der Errichtung des Gebäudes hast und die Kosten hierbei (Anwalts-, Gerichts- und Gutachterkosten) belaufen sich hierzu auf 8.500 EUR sind diese gedeckt. Tritt ein paar Monate später der nächste Streitfall ein, hast Du lediglich noch 1.500 EUR an Kosten offen. Den Rest musst Du selbst stemmen. Und das können viele tausend Euro werden.

Hier ist also mehr Schein als sein gegeben. Aber was will man denn von einer Versicherung erwarten, die vor Jahren versucht hat, Rechtsschutzversicherungen bei Penny - also direkt neben den Lebensmitteln - zu verkaufen.

Hier würde ich die Finger von dieser relativ teuren Versicherung lassen und das gesparte Geld lieber in das Eigenheim investieren.

Kommentar von DolphinPB ,

Es stimmt, es ist ein bisschen Augenwischerei, trotzdem, für den ein oder anderen hat es sich in der Vergangenheit als passend erweisen.

Antwort
von pharao1961, 46

Es gibt Bauwesen- und Bauherrenhaftpflichtversicherungen. Beide sind eigentlich zu empfehlen. Rechtsschutzversicherungen für Bausachen gibt es für meine Begriffe nicht. Alleine eine normale Rechtsschutzversicherung schließt alle Rechtsstreitigkeiten die in Verbindung mit einem genehmigungspflichtigen Bauvorhaben stehen, aus.

Kommentar von DolphinPB ,

Doch, gibt es (wieder), ARAG.

Antwort
von DolphinPB, 33

Bis jetzt hast Du nur allgemeine Antworten bekommen die so pauschal alle nicht korrekt sind.

Es gibt eine Möglichkeit, und zwar bietet die ARAG im Rahmen Ihres Immobilien-Rechtsschutzes Premium einen Bauherren-Rechtsschutz.

Ob das dann für Deine Freunde passt, weiß ich nicht. Du kannst ja mal auf der Webseite gucken oder Dich an Deine Versicherungsmakler wenden.

Antwort
von bruroe, 17

Du sprichst von einer Rechtsschutz-Versicherung, die das Baurisiko eingeschlossen hat. Siehe http://www.preiswerte-rechtsschutzversicherung.de/baurisiko.htm

I.d.R. Ist das ausgeschlossen. Leider habe ich keinen aktuellen Vergleich der Anbieter. Ein Makler sollte dies beantworten können.

Antwort
von DietmarBakel, 53

Meinst Du eventuell eine "Bauwesenversicherung " oder "Bauleistungsversicherung" 

"Die Bauleistungsversicherung schützt Bauunternehmer und Bauherren vor Schäden, die unvorhersehbar sind und während der Bauzeit auftreten. Dazu zählen insbesondere Schäden verursacht durch höhere Gewalt wie zum Beispiel Hochwasser oder Sturm. ..."

Da gibt es eine Menge Anbieter.

Antwort
von MoechteAWissen, 41

Ja, die gibt es.

Antwort
von BenLam, 51

Hallo,

eine Rechtsschutzversicherung für Baurecht gibt es nicht.

Die Thematik Veräußerung, Planung, Bau usw. oder der Zusammenhang hierzu sind im Rechtsschutz ausgeschlossen.

Was meinst du denn genau?

Kommentar von DolphinPB ,

Falsch, gibt es - ARAG.

Kommentar von BenLam ,

Das ist mir jetzt nicht bekannt, kann aber durchaus sein, da die ARAG schon öfter Risiken versichert hat, die bei anderen ausgeschlossen sind.

Hast du hierzu Informationen? Auf der Seite der ARAG konnte ich hierzu nichts finden.

Kommentar von MoechteAWissen ,
Antwort
von Richthofen1, 54

Gebäuderechtsschutz

Kommentar von DolphinPB ,

Ja, aber gilt immer (bis auf ARAG Premium) die sogannte Bauausschlussklausel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten