Frage von qwert098, 279

Gewinnspiel-Betrug, schon zu spät?

Heute hab ich zufällig mitbekommen, wie meine Mutter angerufen wurde, dass sie bei einem Gewinnspiel gewonnen haben soll. Da ihr Gewinn aus 2 Kurzreisen nach Paris und Italien +500€ Bargeld besteht und der Anruf Samstag Nachmittag kam, bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich um Betrug handelt. Die Anrufer wussten Adresse und Namen meiner Mutter, genau wie ihre Handy-Nummer, die sie ja angerufen haben. Meine Mutter hat zwar gesagt, sie hat an einem Gewinnspiel per e-Mail teilgenommen, ich bin mir aber sehr unsicher, ob es sich nicht doch um Betrug handelt.

Während dem Anruf sollte sie ihre IBAN und ihr Geburtsdatum angeben, außerdem wurde sie gefragt, an welcher Zeitschrift sie Interesse hätte, wenn sie eine abonnieren wollen würde, und dass sie Werbung von dieser erhalten würde. Angeblich kommen am Ende der Woche Gutscheine und 500€ an unsere Adresse geschickt.

Nach diesem Anruf hat sie noch einen "Bestätigungs-Anruf" bekommen, der aufgenommen wird, auf dem sie nochmal alle Daten bestätigen sollte.

Meine Fragen sind; Handelt es sich hier um Betrug? Ist es schon zu spät, da sie alle Daten bereits angegeben hat? Wie sollten wir handeln?

Antwort
von Allexandra0809, 200

Genau den gleichen Anruf hab ich vor ein paar Tagen auch bekommen. Sie haben mir am Telefon erklärt, dass ich eine Reise gewonnen hab im Doppelzimmer. Ist ja schön :-)

Diese Reisegutscheine (sind übrigens nur für Übernachtung) bekomme ich aber nur dann, wenn ich gleichzeitig ein Zeitschriftenabo abschließe. Die wollten auch meine Bankdaten, die ich natürlich nicht rausgerückt hab.

Jetzt einfach abwarten, bis etwas kommt. Entweder kommt erst der Gewinn oder die Zeitschrift. Dann einfach beim Verlag anrufen und denen erklären, dass es sich um einen Gewinn handelt, den man nur erhält, wenn man ein Abo abschließt.

Vor allem, das Konto überwachen, damit nichts abgebucht wird, was nicht richtig ist.

Antwort
von lkluge1, 186

Hallo, 

ich würde dich gern beruhigen, jedoch denke ich, dass es sich dabei um einen Betrug handeln könnte. Falls ihr Angst habt und vielleicht auch in Sorge um euer Geld seid, würde ich euch raten zur Polizei zu gehen. Bitte sprich vor allem mit deiner Mutter, da diese die betroffene Person ist und auch dich könnte es nur beruhigen, wenn ihr zum Beispiel euch die Internetseite anschaut. 

Wenn es sich in diesem Fall wirklich um einen Betrüger handeln sollte, rate ich euch die Nummer aufzuschreiben und alles, an was ihr euch beim Telefonat erinnern könnt. Zum Beispiel den Namen der ausgedachten Firma oder den Namen der Person. Meist kann dies vielleicht schon weiterhelfen. (Auch falls dies gelogen sein sollte, kann die Polizei somit weitere Menschen warnen.) 

Mir kommt all diese Schilderungen sehr kurios vor... doch leider habe ich keine weiteren Tipps für euch 2. Hoffentlich seid ihr nicht betrogen worden und könnt euer Geld noch bei der Sparkasse sichern. Achtet vor allem auf den Kontostand!!! 

MfG.

Antwort
von Kathyli88, 160

Yup. Wahrscheinlich hat sie ein abo abgeschlossen. Ich würde meine bankverbindung niemals am telefon mitteilen. Warte einfach ab was sie so per post bekommt und widerrufe innerhalb von 14 tagen. Aber da solche leute uneinsichtig sind und meinen man gönne ihr ihren gewinn nicht, diskutiere in dem fall nicht mit ihr rum. Wird sie dann schon merken. In der regel schließt man ein abo ab, bekommt vielleicht wenn überhaupt eine reise geschenkt, wozu man allerdings noch hohe kosten wie entweder den flug oder das hotel zahlen muss, dieses ist dann so teuer als hätte man gleich selbst eine pauschalreise gebucht, und die 500€ gibts in form von gutscheinen für shops die eh keiner brauchen kann (meistens jedenfalls) und welche du überall nachgeschmissen kriegst

Antwort
von Odenwald69, 158

ist davon auszugehen, ich würde das bankkonto sofort sperren lassen. und alles schriflich wiederufen.  Niemals am telefon bankdaten rausrücken und schon garnicht das geburtsdatum . !

Antwort
von Dea2010, 134

Das ist ne uralte Masche der unseriösen Callcenter!

Überwacht das angegebene Konto und lasst Abbuchungen sofort zurück setzen von der Bank!

Solange deine Mum keine SCHRIFTLICHE Widerspruchsbelehrung in Händen hält UND ab da 14 Tage vergangen sind, kann sie gemäß Fernabsatzgesetz vom Vertrag zurück treten.

Antwort
von vogerlsalat, 147

Ich fürchte, sie hat ein Zeitschriftenabo abgeschlossen. Wendet euch gleich am Montag an den Konsumentenschutz (weiß nicht wie das in D heißt).

Kommentar von ThePoetsWife ,

Verbraucherschutz. LG

Kommentar von vogerlsalat ,

Danke!

Kommentar von Kathyli88 ,

Ganz genau. Das hat sie. Man könnte innerhalb 14 tage auch schriftlich widerrufen. Am besten per fax, email und post. Aber ich wette sie weiß nichtmal wo sie das abo abgeschlossen hat...

Antwort
von Flintsch, 136

Gratulation an deine Mutter. Sie ist auf eine der ältesten Betrugsmaschen hereingefallen. Sie hat letztendlich nur ein Zeitschriftenabonnement abgeschlossen. Die Reisen und das Geld kann sie vergessen.

Antwort
von dresanne, 121

Ich dachte, Erwachsene sind klüger. Das ist 100%ig Betrug. Reise kriegst Du keine, aber hast ein Abo am Hals. Wie kann man nur...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten