Frage von frq2000, 50

Gesamte Betriebskosten der Wohngemeinschaft absetzen, wenn rest nicht will?

Hallo liebe Community, ich sitze zur Zeit an meiner Steuer und bräuchte eine kurze Antwort auf meine Frage. Ich möchte die möglichen Betriebskosten (2. Miete) absetzen, also bspw. Hausmeister & Hausreinigung. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen in einer Wohnung und wir zahlen beide Miete. Da sie keine Steuererklärung machen möchte und daher auch keine Nebenkosten absetzen wird, wollte ich wissen ob ich dann den vollen Teil der ansetzbaren Kosten angeben kann. Oder kann ich trotz alledem nur meine 50% der Wohngemeinschaft angeben?

Ich habe leider mit meiner Recherche nichts passendes herausgefunden und jeder Tipp wäre eine große Hilfe. Vielen Dank.

Antwort
von BarbaraHo, 30

Meinst du wegen doppelter Haushaltsführung? Falls ja:

(1) Freundin im Sinne von Partnerschaft? (2) Oder Freundin im Sinne von Kumpel?

Wenn ersteres (1) ja:
- gibt es woanders einen Partner im Sinne von Ehe/eingetragener Lebenspartnerschaft? Wenn auch ja: Dann dürfte es gehen. Wenn nein, dann nicht.

Wenn zweites (2) zutrifft (Kumpel): dürfte gehen

Wenn zu erster Frage nein: Aus welchem Grund sollte es ansetzbar sein?

Bezüglich der Höhe: du kannst nur das ansetzen, was du selbst bezahlst. Es sei denn Geschenk oder abgekürzter Zahlungsweg.

Kommentar von BarbaraHo ,

Selbstverständlich müssen die Voraussetzungen für doppelte Haushaltsführung vorliegen.

Antwort
von anitari, 27

Neben-/Betriebskosten können gar nicht steuerlich geltend gemacht werden.

Lediglich  haushaltsnahe Dienstleistungen. Und das sind nur die Lohnkosten des z. B. Hausmeisters oder der Putze.. Die sind aus der BK-Abrechnung aber nicht ersichtlich.

Dazu muß Dir der Vermieter eine gesonderte Bescheinigung ausstellen.

Kommentar von petrapetra64 ,

also aus den Jahresabrechnungen ist das sehr wohl ersichtlich, bei allen, die ich gesehen habe, war das der Fall. Und ich habe diese Hausmeister, Gartepflegekosten und wartungskosten Therme sehr wohl erfolgreich in der Erklärung absetzen können. 

Deine Antwort ist daher falsch.  Und notfalls muss man sich halt vom Vermieter was ausstellen lassen, dazu ist er verpflichtet. 

Habe mir auch beim Möbelhaus eine separate Rechnung für Aufbaukosten ausstellen lassen, ist alles kein Problem. 

Antwort
von petrapetra64, 14

Wenn ihr Miete und Nebenkosten anteilig zahlt, dann kannst du nur 50 % absetzen, kommt halt drauf an, von welchem Konto es abgebucht wird, nur was von deinem Konto abgeht, kannst du auch absetzen. Du musst ja nachweisen, dass es von deinem Konto abgegangen ist. 

Antwort
von are2705, 28

Maßgeblich sind immer nur Deine Aufwendungen, also 50%.

Antwort
von michi57319, 27

Setz es voll ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community