Frage von fayonna3000, 82

Gerichtsvollzieher hat falsche angeben gemacht, was tun?

Hallo, hab in problem mit nem Gerichtsvollzieher, dieser war am montag 12.09.16 bei mir, hab nicht aufgemacht, da ich noch im schlafgewand war, dann hab ich nen brief im kasten gehabt, wo drauf stand, das er meine schulden vom bafögamt von 2013 einholen will, sind 375 euro noch offen, und dann hat der auf dem brief angekreuzt das er mich zum wiederholten male nicht zu hause angetroffen hätte, das stimmt aber nicht, da er an diesem montag das 1.MAL da war? Jetzt meine frage, darf er einfach falsche angaben machen oder war das absicht? Und die 2 frage ich kenn den gerichtsvollzieher, da er kunde bei mir auf arbeit ist (arbeite im zoogeschäft) und ob ich den darüber wenn er wieder einkaufen kommt drauf ansprechen soll! Und kommt der einfach ohne anmeldung wie auch beim dem jetztigen male wieder und bricht dann die tür auf, ich wohn mit meinem lebensgefährten hier, unverheiratet, somit stehen 2 namen am klingelschild, und wenn er die tür aufbrechen lässt passt der auf das kein tier von mir abhaut, hab 2 katzen und eine davon rennt gerne wenn die wohnungstür auf ist ins haus, da die vor nix angst hat und ich jetzt aber panik hab das die dann weg ist wenn ich heim komm und meine wohnung durchwühlt ist, da ist aber eh nix zu hollen, bin geringverdiener und hab ein p-konto! Danke für die antwort! 

Antwort
von mepeisen, 20

Und die 2 frage ich kenn den gerichtsvollzieher, da er kunde bei mir auf arbeit ist (arbeite im zoogeschäft) und ob ich den darüber wenn er wieder einkaufen kommt drauf ansprechen soll!

Du kannst ihn durchaus ansprechen, ob du dich kurz unter 4 Augen mit ihm unterhalten kannst. Würde ich nur machen, wenn da sonst niemand Drumherum ist bzw. du einen kleinen Raum hast. Und auch nur um einen Termin mit ihm abzusprechen für eine Ratenzahlung o.ä. Oder dass er dann kommen kann und die Wohnung durchschauen kann, sich dann notieren kann, dass wohl nichts pfändbar ist. Um mehr geht es ja auch nicht.

Ideal ist allerdings, so etwas schriftlich zu klären oder ihn anzurufen. Er hat durchaus auch Gesprächszeiten, wo er Anrufe entgegennimmt (siehe Brief).

Und kommt der einfach ohne anmeldung wie auch beim dem jetztigen male wieder und bricht dann die tür auf,

Er bricht keine Tür auf. Er kommt ggf. mit einem Schlosser und die haben eigentlich Werkzeuge und Mittel, das ohne übermäßige Gewalt zu machen.

Üblicherweise wird die Wohnungsöffnung allerdings durchaus angekündigt, zumal die formal ein Richter anordnen muss.

Gerichtsvollzieher sind keine Umenschen. Die machen nur ihren Job, sind ansonsten neutral. Weder auf deiner Seite noch auf die der Gläubiger.

Kommentar von fayonna3000 ,

Das problem ist, ich kann mich am telefon nicht beherrschen und kann mit denen nicht normal reden werde da schnell ausfallen! Daher telefonier ich sehr ungern abgesehen davon hatte ichs versucht und er ging nicht ran! Ich bin da zu unsicher am handy ich schick lieber nen mail bzw. Mach alles schriftlich da ich wie gesagt volle panik krieg wenn ich wo fremdes anrufen muß! 

Kommentar von mepeisen ,

Dann mach es schriftlich.

Antwort
von LiselotteHerz, 44

Du kannst nicht wissen, ob er nicht schon zweimal da war. Wobei ein Gerichtsvollzieher immer eine Nachricht im Briefkasten hinterlässt, wenn er niemand angetroffen hat. Das muss er sogar, denn der Betreffende muss ja wissen, dass ein Gerichtsvollzieher eingeschaltet wurde.

Ich würde das nicht vor der Kundschaft im Laden ansprechen. Schreibe ihm eine Mail oder rufe ihn an - das ist eine doch sehr private Angelegenheit und die sollte man nicht vor dem AG und den Kunden bereden. lg Lilo

Kommentar von fayonna3000 ,

Das ist ja das problem, da war nie ein schreiben im briefkasten, aus das eine jetzt vom montag

Kommentar von mepeisen ,

Das muss er sogar, denn der Betreffende muss ja wissen, dass ein Gerichtsvollzieher eingeschaltet wurde.

Ähhh, Nö. Es gibt keine gesetzliche Pflicht, den Schuldner darüber zu informieren.

Es kann sogar Absicht sein, nicht zu informieren, damit keine Chance besteht, vermögen beiseite zu schaffen.

Antwort
von hoermirzu, 33

Davonlaufen ist doch keine Lösung!

Möglicherweise hat er schon früher geklingelt, während Du nicht zu Hause gewesen bist.

Auf diesem Brief sollte eine Telefonnummer stehen, ruf da an und vereinbare eine Ratenzahlung von €25,-/mon.

Antwort
von KnusperPudding, 25

und ob ich den darüber wenn er wieder einkaufen kommt drauf ansprechen soll!

Jedenfalls nicht dort. Ruf ihn an, mach einen Termin und besprecht alles weitere dort.

Antwort
von Darwinismus, 18

Auf das Thema ob er falsche Angaben gemacht hat und oder schon mal da war gehe ich jetzt nicht ein das ist bei einem Betrag von 375 Euro mehr als lächerlich.

Vereinbare einen Termin und eine Ratenzahlung, 375 Euro sollten doch sehr schnell abgestottert sein.

Kommentar von fayonna3000 ,

Das ist ja der rest betrag das war mal mehr, aber als geringverdiener ist das nicht so einfach da mal nebenbei 375 euro zu zahlen wenn man nur 400 hat und davon noch wohnung, essen, handy usw. Zahlen muß wirds eng! 

Kommentar von Darwinismus ,

Ich kann es verstehen das bei einem sehr geringen Verdienst es schwierig ist knapp 400 Euro abzuzahlen, aber genau dafür kommt der Gerichtsvollzieher ja vorbei um mit dir die Möglichkeiten zu besprechen, das schlechteste was du machen kannst ist dich hier Quer stellen.

1. sitzt der Gläubiger am längeren Hebel

2. ist es nur rechtens das u.U. bei dir dann gepfändet wird

3. sollte man zu seinen Schulden stehen

Ich denke sobald du deine Schulden beglichen hast fällt dir ein großer Stein vom Herzen und du kannst viel unbeschwerter durchs Leben gehen, deshalb setzte alles dran das auf den schnellsten Wege zu erledigen, verzichte dann lieber auf andere Kleinigkeiten (wenn möglich).

Antwort
von Kandahar, 21

Es kann ja sein, dass er schon mal da war. Das kannst du nicht wissen, wenn du nicht zu Hause warst.

Du solltest ihn schnellstens anrufen und einen Termin vereinbaren. Dann aber auch öffnen!

Gerichtsvollzieher sind auch Menschen und er wird versuchen eine Lösung des Problems zu finden.

In der Zoohandlung solltest du ihn nicht ansprechen. So etwas klärt man unter vier Augen und nicht vor anderen Kunden oder gar vor deinem Chef.

Antwort
von Fortuna1234, 27

Woher weißt du, dass er nicht schon früher mal da war als du NICHT daheim warst??

Kommentar von fayonna3000 ,

Weil keine meldung im briefkasten war, darum! 

Kommentar von mepeisen ,

Da muss auch keine sein.

Antwort
von xxeroxx4, 36

Sprech ihn drauf an er ist auch nur ein mensch und du nicht der einzige schuldner am tag ;)

Antwort
von jimpo, 23

Ein Gerichtsvollzieher braucht und muß sich nicht anmelden.

Antwort
von Ninombre, 30

Du solltest Dich zeitnah bei ihm dienstlich melden und nicht als Privatperson in irgendeinem Geschäft ansprechen.

Zum anderen: Woher weißt Du, dass er nicht schon mal da war? Ich weiß nicht, ob es wirklich wichtig ist - wichtiger scheint zu sein, dass Du die Sache mit den Schulden klärst.

Kommentar von fayonna3000 ,

Weil keine meldung im briefkasten war, darum! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community