Frage von K4tj3s2812, 141

Genehmigtes privates Feuerwerk! Kann ich mich trotzdem beschweren ?

Hallo. Meine Frage ist ob ich mich trotz einem genehmigtem Feuerwerk irgendwo beschweren kann? Und zwar hat das Restaurant bei uns im Dorf (ich wohne 2 Häuser weiter) um 22:40 Uhr ein richtig lautes Feuerwerk im Garten gemacht gemacht.was natürlich richtig schallt. Wir schlafen auch zum Garten hin. Wir hatten zwar alles an fenster zu aber es war so laut und erschreckend das mein Kind (11 Monate) sich so erschrocken hat und so in Panik war und ich ihn erst nach einer ganzen Weile beruhigen konnte. Jetzt kann man ja sagen ... Aber... An Silvester... An Silvester kann man Vorbereitungen treffen und das hatten wir auch gemacht und er hat durch geschlafen. Kann man da was gegen machen oder sind die sogar verpflichtet das vorher bekannt zu geben? Danke schonmal

Antwort
von SwaugRecords, 91

Genehmigt ist genehmigt. Solange das nicht regelmäßig passiert sehe ich da keine Handhabe. Bitte nicht falsch verstehen, aber man auch nicht auf jeden Rücksicht nehmen, sonst würde gar nichts funktionieren. Deswegen gibt es ja Genehmigung die so etwas in der Durchführung so regeln, dass möglichst viele Interessen gewahrt werden.

Kommentar von K4tj3s2812 ,

Vielen Dank für die Antwort 😊

Antwort
von Burny1234, 40

Hallo,

beschweren kannst du dich immer. Bei dem Wirt , bei allen Behörden oder Institutionen oder auch beim Paffrer deines Vertrauens. 

Ob es etwas bringt bleibt abzuwarten. Damit so etwas nicht mehr passiert würde ich versuchen mit dem Wirt eine Übereinkunft zu treffen das er dich zukünftig informiert wenn Feuerwerke abgebrannt werden. 

Im Zuge einer guten Nachbarschaft wird er dem Vorschlag sicher zustimmen

Antwort
von Rollerfreake, 93

Nein, die zuständige Behörde hat einen Genehmigung dafür erteilt, damit ist alles völlig legal. Eine Verpflichtung Anwohner zuvor zu informieren gibt es nicht, das einzige was man benötigt ist die Genehmigung und die bekommt man zu besonderen Anlässen wie Hochzeit, runder Geburtstag etc. relativ problemlos erteilt. 

Kommentar von K4tj3s2812 ,

Danke 

Antwort
von SerenaEvans, 71

Jetzt mal ehrlich, es kann immer mal was passieren, dass ein Kind erschreckt. Ärgerlich, aber deswegen kann man nicht Gott und die Welt verklagen.

Kommentar von K4tj3s2812 ,

Ich will niemanden verklagen 😒 ich wollte nur eine hilfreiche Antwort auf meine Frage ob man sich beschweren kann damit es halt nicht mehr vorkommt oder ob die das Feuerwerk bekannt geben müssen. War ja auch schon nach 22:00

Kommentar von SerenaEvans ,

Wie sollen sie denn jeden darüber informieren?

Und dann beschwerst du dich, wenn sie klingeln und davon dein Kind wach wird.

Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen.

Antwort
von K4tj3s2812, 44

Ich weiß nicht warum die meisten nicht einfach ne klare Antwort ohne blöden Kommentar geben können!!! 

Ich habe normal gefragt und meine Situation dabei erläutert damit man weiß warum ich überhaupt Frage!!! 

Kommentar von latricolore ,

Du bist erst seit heute dabei, daher:
Man antwortet nicht in seiner eigenen Frage - man kommentiert unter den Antworten der anderen.

Antwort
von nemerB, 58

Hallo!

Klar kannst Du Dich beschweren - wobei ich im ersten Schritt immer bevorzuge das ruhige Gespräch zu suchen.
Geh zum Gasthof und setze Dich mit dem Inhaber zusammen, schildere, dass Du es unglücklich findest, vorher nicht informiert worden zu sein. Das MUSS er nicht tun, ist aber immer besser.
Vielleicht hat man Verständnis und entschuldigt sich, vielleicht nicht. Als nächsten Schritt kannst Du bei der örtlich für Dich zuständigen Ordnungsbehörde erkundigen, ob überhaupt eine Genehmigung vorlag. (Wobei Feuerwerke, die durch einen Pyrotechniker mit Erlaubnis- und Befähigungsschein abgebrannt werden, nicht genehmigt werden, sondern lediglich angezeigt werden müssen... Das gehört hier jetzt aber nicht hin.)

Im Endeffekt stellt sich die Frage: Was bringt Dir eine Beschwerde? Dass ein Kind erschrickt, ist doch nun nicht tragisch?! Das wird sich schon noch oft genug im Leben erschrecken, willst Du Dich dann immer irgendwo beschweren? Dein Kind wird es nicht leicht haben auf dem Schulhof...

Antwort
von kaufi, 43

So, jetzt gibts noch eine blöde Antwort für dich:

Ich finde du bist eine falsche Schlange !!!

Oben schreibst du etwas von wegen: "Dich hätte es soooo jetzt nicht gestört ", " und willst ja niemanden verklagen " widerum frägst du sofort nach ob man sich beschweren kann. Sowas frägt man nur, wenn man jemandem eins reinwürgen will. Klar würdest du dich beschweren. Also verkauf uns mal nicht für blöd !!! Desweiteren solltest du aufhören die Leute hier bzgl ihrer freien Meinung zu Ohrfeigen und die Beleidigte zu spielen.  Wenn du so schon anfängst, dann bist du bei GF falsch !!! In der heutigen Welt wo man leider zu sehr an Arbeit und Co gebunden ist, wo Einer dem Anderen ins Nest kackt, gönne ich meinem Nachbarn die Party insofern es nicht zur Gewohnheit wird.

Deine nächste Frage seh ich schon: " Kann ich den kaufi für trotz seiner wahren und weisen Worte verklagen ?"



Antwort
von Drolnalg, 52

So ein Feuerwerk muß ja von der Gemeinde genehmigt sein. Also erst mal da nachfragen, ob überhaupt eine Genehmigung gegeben wurde. Dann kann man prüfen lassen welch Art Feuerwerk genehmigt wurde. Meist nur Klasse II und auch Lautstärke und Steighöhe muß in den Auflagen da genannt worden sein,

Wurde da was nicht eingehalten gibt es Strafen oder Bußgelder nach dem Sprengstoffgesetz.

Antwort
von MagicMarcel, 62

Das bringt nichts und ich renn auch nicht direkt zum Lehrer wenn einer ein Böller auf dem Schulhof los lässt und es ist ja nichts passiert

Antwort
von Gondlerbend71, 48

Wegen allem müssen sich die Arroganten Menschen inzwischen aufregen. Das ist doch nicht so schlimm im gegenteil. Feuerwerk ist wunderschön. Ich vermute, dass es vielleicht 10-15 Minuten gedauert hat. Das müssen auch Feuerwerksgegner aushalten... Meine Nachbarn müssen es an Silvester von 18-1 Uhr aushalten! 

Natürlich hätte man euch das sagen können. Aber wenn eine Genehmigung vorhanden ist, wo ist dann darin das Problem? 

Beschweren kann man sich. Aber das bringt vermutlich nichts das Feuerwerk ist ja schon vorbei und man muss sich nicht wegen allem beschweren.

Was macht das Kind dann bei Gewittern? Bei wem wollt ihr euch bei einem Gewitter beschweren? 

Wenn ihr euch doch beschwert bitte in einem ruhigem Gespräch. Wie gesagt es wird nichts bringen. Wenn die Genehmigung erteilt ist ist alles in Ordnung.

Wegen einem Feuerwerks so abgehen ich verstehe es einfach nicht.

Kleiner Tipp: Ihr zieht am besten auf das Land fernab von Autos, Menschen,... Aber vor Gewittern seid ihr dort nicht geschützt!

Kommentar von Gondlerbend71 ,

P.S. Mich nervt es wenn Babys in der Nachbarschaft schreien... Ich bleibe auch ruhig!

Antwort
von latricolore, 32

Nein, war doch genehmigt.

Wer weiß, wie viele Leute sich gern über das Schreien deines Babys beschweren würden...

Kommentar von K4tj3s2812 ,

Mein Baby schreit kein ganzes Dorf zusammen. Der erste Satz hätte vollkommen gereicht!!!

Kommentar von latricolore ,

Nein, hätte er nicht, denn damit wollte ich dir klarmachen, dass man nicht immer mit Beschwerden reagieren sollte. Manches muss man einfach auch mal akzeptieren. Lässt sich nicht verhindern, wenn man nicht auf einer einsamen Insel lebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten