Frage von Doro666, 89

Gehalt nachverhandeln?

Folgende Situation - ich habe letzte Woche ein Vorstellungsgespräch gehabt, das auch sehr gut lief, denn heute bekam ich das Vertragsangebot. Was mich an diesem aber stört, ist das Gehalt. zum Hintergrund: im Gespräch selbst wurden die Gehaltsvorstellungen abgefragt, jedoch nicht konkret verhandelt, sondern man meinte "wir melden uns diesbezüglich". Nun ist mir der angebotene Betrag aber doch deutlich zu niedrig und ich würde diesen gerne nachverhandeln. Eventuell habe ich bald noch ein zweites Vertragsangebot (bin unter letzten 2 und Entscheiderin ist bis Montag krank), und könnte daraus vielleicht einen Vorteil ziehen. Natürlich würde ich meine Argumentation ggf. anders aufbauen - da bin ich noch nicht schlüssig - mir geht es darum, ob man das Gehalt in einem VertragsANGEBOT noch nachverhandeln kann, wenn vorher nichts konkretes besprochen wurde.

Meint ihr, dies kann ich so handhaben?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 48

Solange der Vertrag noch nicht unterschrieben ist, kann man immer verhandeln.

Du hast ein Angebot bekommen und bist damit nicht zufrieden. Du musst deshalb auch nicht unterschreiben. Einen Versuch ist es immer wert. Du bist bestimmt nicht der erste Bewerber der nicht gleich das erste Angebot annimmt. Wenn der Firma etwas an Deiner Mitarbeit liegt, macht sie Dir ein neues Angebot.

Kommentar von Doro666 ,

sehe ich auch so. Hoffe nur, dass ich es garnicht muss, wenn ich den anderen Job bekomme :) Danke euch schon mal! Ich melde mich mal, was am Ende raus kam.

Kommentar von Hexle2 ,

Das wäre nett, es gibt hier leider nicht so viele Rückmeldungen. Alles Gute für den  "Wunschjob".

Kommentar von Doro666 ,

So, nach einem kleinen Bewerbungskrimi habe ich nun die Zusage für meinen Traumjob. Hatte vorher bei dem anderen Job angerufen wegen Gehalt. Eine halbe Stunde später ruft man mich zurück, um mir zu sagen, dass man die Stelle, für die ich die zusage habe, nun in eine komplett andere Stadt in Deutschland verlegt hat, aber man sich trotzdem freut, wenn ich anfange (Umzug usw. würde man alles zahlen). Nunja, den Job sage ich nun ab, da ich ja die andere Zusage habe, wo es auch noch einmal erhelblich mehr Geld gibt :)

Kommentar von Hexle2 ,

Schön dass es so ausging. Alles Gute im neuen Job und Danke für die Rückmeldung

Antwort
von martinsweltgala, 69

Selbstverständlich, dass kannst du so machen.

verhandel auf grundlage: also was hast du für kosten, wie sind die branchengehälter allgemein---immer auf grundlage von brutto.

nur so als tipps

Antwort
von Helpyou13, 57

Möglich ist alles, versuch es einfach.

Antwort
von sunnyhyde, 56

kannste so machen aber mir wäre es wichtiger erstmal den job zu haben und die probezeit zu überstehen..

Kommentar von Doro666 ,

Den Job habe ich doch, wenn ich unterschreibe, nur hätte ich den anderen eben eigentlich lieber bzw. wenn ich den nehme, eben mehr gehalt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community