Frage von lippi12345, 223

Gaszähler wurde gewechselt, Zählerstand genullt, wird das automatisch eingetragen?

Hallo ihr Lieben, bei uns wurde heute der Gaszähler lt. Eichgesetz gewechselt.

Davon habe ich aber gar nichts mitbekommen, da der Monteur wohl nur - bei ebenfalls betroffenen Nachbarn (Mehr-Parteien-Haus) - geklingelt hat.

Als ich dann vorhin im Keller nachgeschaut habe, habe ich gesehen, dass der neue Zähler (logischerweise) bei 0 anfängt zu zählen. Ich habe jetzt allerdings kein Protokoll oder ähnliches erhalten oder hatte die Gelegenheit den Zählerstand zuvor abzulesen oder anderweitig festzuhalten.

Meine Frage also: Da ich bei einem anderen Anbieter als dem Grundversorger bin, wird der Zählerstand automatisch an meinen Anbieter weitergereicht? (Zum Vertragsjahresende muss ich immer selbst ablesen und diesen online übermitteln)

Ich habe gerade Sorge, dass meine Abrechnung am Ende auch stimmt, da eine geschätzte Hochrechnung seitens des Anbieters eigentlich immer mit unnötigen Mehrkosten verbunden ist.

Danke für eure Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GuenterLeipzig, 166

Daß keine vorherige Benachrichtigung erfolgte ist eigenartig- vgl § 17 Niederuckanschlussverordnung

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/ndav/gesamt.pdf

Jeder Zählertausch wird vom Messgerätebetreiber, was in der Regel der Nettzbetreiber ist, protokolliert.

Der Messgerätebetreiber informiert dann den Messdientleister, der im Auftrag des Lieferanten (mit dem Du den Vertrag hast), die Rechnung erstellt.

Jaa ich ich weiß - früher, als alles in einer Hand war, war die Welt noch einfach.

Inzwischen guckt Otto-Normalo da nicht mehr durch. Das aber ist der Regulierungswut des Gesetzgebers geschuldet,.

Günter

Kommentar von lippi12345 ,

Danke für die Antwort.

Mir wurde per Post der Termin mitgeteilt, allerdings hat sich der Monteur nicht bei mir gemeldet bzw. nichtmal geklingelt. Ich war den ganzen Tag zu Hause und hatte dann gegen Abend angerufen, da ich noch diverse Sachen machen wollte und vorher nachzufragen ob der Monteur überhaupt noch kommt.

Dieser hat mir dann gesagt, dass der Zähler bereits gewechselt wurde. Ich hatte am Wochenende geschaut, ob der Zähler frei geräumt ist. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber weder Zettel und Stift, noch Handy bei mir um den Zählerstand festzuhalten. Dies wollte ich dann beim Tausch machen, zu dem ich ja - laut Schreiben - den Monteur ohnehin reinlassen muss.

Jetzt kann man argumentieren, dass ich den Zählerstand ja vorher hätte ablesen können: Durchaus richtig, allerdings aus gegebenen Gründen nicht geschehen. Am Zähler selbst ist aber auch kein Schild/Nachricht (zumindest habe ich das nicht gesehen) an welchem man den Zählerstand nachvollziehen kann..

Ich werde wohl auf meine abschließende Rechnung warten müssen oder bekomme vielleicht vom Grundversorger nochmals Post.

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Fordere den Wechselbeleg ein.

Günter

Antwort
von BigLittle, 150

Die Monteure lesen die Zähler natürlich ab. Dabei kann allerdings auch ab und zu ein Fehler passieren, wenn auch selten. Aus diesem Grund sollten diese Zählerstände vom Mieter abgelesen werden können. Die Wechsel werden eigentlich auch vorher angekündigt. Du solltest den Versorger fragen, wie der Zählerstand beim Wechsel war. Die Meldung zu Deinem Anbieter sollte automatisch geschehen.

Kommentar von lippi12345 ,

Danke für die Antwort (mehr Infos siehe oben).

Heißt für mich wohl erstmal abwarten.

Antwort
von EnergieAndi, 126

Hi,

um Deine Frage einfach zu beantworten: Ja, der Zählerstand wird automatisch übermittelt.

Üblicherweise wird der Zählertausch vorher angekündigt. Das scheint wohl bei Dir "vergessen" worden zu sein. 

Was den Zählerstand des ausgebauten Zähler betrifft: Geh doch noch mal in den Keller, da sollte auf dem Zähler ein Aufkleber zu finden sein, auf dem findest Du folgende Angaben: 1) Zählernummer des alten Zählers, 2) Zählerstand bei Ausbau, und 3) Datum des Tausches, also heute (gestern).

Du kannst natürlich auch beim Netzbetreiber anrufen und mit der Nummer des neuen Zählers alle relevanten Daten abfragen. Der ist auch verpflichtet diese Daten an Deinen Energieversorger mitzuteilen. 

Auf der nächsten Rechnung findest Du die dann entsprechend aufgedröselt wieder. (Abrechnung alter Zähler, und Abrechnung neuer Zähler.)

Kommentar von lippi12345 ,

Danke für die Antwort.. (mehr Infos gibt's oben)

Leider bisher keinen Aufkleber mit den Daten gefunden. Dann heißt es wohl erstmal abwarten.

Antwort
von Georg63, 103

Sollte eigentlich so sein. Ich würde beim Grundversorger nachfragen und versuchen, den Endstand des alten Zählers zu bekommen.

Kommentar von lippi12345 ,

Danke erstmal. Ich muss wohl abwarten. Selbst ablesen kommt jetzt eh nicht mehr in Frage. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community