Führerschein Klasse A "verkürzen", wenn Klasse B vorhanden ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da sparst du leider nur wenig.

Du hast weniger Theorie-Unterricht, den du in der Fahrschule besuchen musst (allerdings verursacht das ja keine Kosten) und brauchst keinen Erste-Hilfe-Kurs mehr machen. Gut wäre es, wenn du schon ein wenig Erfahrung mit Zweirädern hast, damit sparst du an den Fahrstunden.

Falls du jemand kennst, der ein 50 ccm Moped hat (eins zum schalten, keinen Roller) frag den, ob du damit fahren und üben darfst. Solche Fahrzeuge darfst du mit dem B Führerschein ja fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sparst nur ein paar Fragen in der theoretischen Prüfung und muß den LSU Kurs ned  noch mal machen .  Spart ned wirklich viel.

Außerdem entfallen Gebühren für Anlegen einer Führerscheinakte beim Verkehrsamt. Haste ja schon eine. Aber das is ned mehr als das Parkticket beim Verkehrsamt. Davon wirste auch ned reich ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der A Führerschein wird durch den Vorbesitz der Klasse B nicht wesentlich günstiger, du musst trotzdem Theorieunterricht machen sowie eine theoretische und praktische Prüfung ablegen. Nur mit Vorbesitz der Klasse A2 ist es deutlich günstiger, da zur Aufstockung auf die Klasse A nur noch eine praktische Prüfung abgelegt werden muss. Der Vorbesitz der Klasse B bringt hingegen keinen Vorteil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein wahrscheinlich nicht. was du dir sparst, ist lernen für die theorieprüfung, denn verkehrsregeln usw. weißt du ja grundsätzlich alle ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?