Frage von deryann1ck, 132

Freundin mit cannabis erwischt, was droht mir?

Hey, eine Freundin von mir wurde mit cannabis erwischt und ihr Handy wurde scheinbar eingezogen. Sie dealt eigentlich nicht hat mir aber schon 3 mal ein paar Gramm besorgt, meine frage ist jetzt, mit was für Strafen habe ich zu rechnen falls man auf ihrem Handy Sachen findet die auf mich zurück führen? wir sind beide sind übrigens noch minderjährig

Antwort
von Hardstyle4Life, 31

Du solltest alles aus deinem Haus schaffen, was mit Drogen zu tuen hat. (Alle Drogen, Feinwaage, Baggys, etc.) Dann können sie dir nur noch den Erwerb von Btm. anhängen, wenn der Chat-Verlauf das auch so wiedergibt.

Btw. Du solltest auch mal alle Chat-Verläufe und Backups des Handys oder des Chats löschen und für die Zukunft benutzt besser Telegram und erstellt einen Privaten Chat mir Timer. Dann werden die Nachrichten automatisch auf beiden Handys gelöscht nach der eingegeben Zeit. (Ich hab immer eine Stunde eingestellt)

Kommentar von deryann1ck ,

Die 2 Gramm und die tips/longs vergrabe ich und das was noch nicht gelöscht War in dem Chat War nur das das zeug komisch riecht 

Kommentar von Hardstyle4Life ,

Am besten das Zeug bei 'nem Kumpel bunkern. Hab das nur einmal in Bayern miterlebt, da sind die mit Hunden gekommen und haben ALLES abgesucht.

Lg.

Antwort
von JohannaS4, 17

ich würde mir generell nicht viel Sorgen machen, wenn du nur konsumierst und nicht in Bayern lebst ;) Wenn du dealst oder anbauen würdest, wäre das eine ganz andere Sache

Kommentar von deryann1ck ,

Meinst du den Prozess oder Bis die freundlichen Helfer kommen?;)

Antwort
von DopeFarmer187, 20

Das ganze dauert ziemlich lange, kann dir nur sagen verweiger deine aussage, und vor gericht bekommt ihr eig minimale strafen, sozialstunden oder bußgeld, nur steuerverschwendungen...

Antwort
von deryann1ck, 23

Also ich hab jetzt mit ihr telefoniert und sie meint sie hat davor unseren Chat gelöscht, außerdem haben sie das Handy schon wieder rausgegeben,  haben es also nicht mal 1 Woche behalten, glaubt ihr das sie das überhaupt durchsucht haben? Soviel ich weiß dauert das sonst monate

Antwort
von deryann1ck, 7

Falls es jemanden gibt den es interessiert : bis jetzt hat s noch nicht geklopft ^^ hoffe es bleibt so:/

Antwort
von aXXLJ, 21

Handel zu Profitzwecken wird stärker bestraft als bloßer Ankauf zum Konsum, aber Ihr müsst Euch dennoch beide auf Ableisten von Sozialstunden, Teilnahme an Drogenberatungsgesprächen oder Verpflichtung zur Abgabe von Urin-Proben einstellen.

Antwort
von deryann1ck, 17

Ich lebe in Baden Württemberg und bin über 14^^

Antwort
von HelperKeks, 20

Sozialstunden + evt. Geldstrafe würde ich denken

Antwort
von dsshb, 13

Sozialstunden höchstens. Zum Prozess kommts wahrscheinlich eh nicht. Wichtig: In welchem Bundesland lebst du?



Kommentar von dsshb ,

Übrigens: Eine sog. geringe Menge liegt in allen Bundesländern mindestens bei 6 Gramm. Somit kann bei 1g die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen dich einstellen. Geldstrafen gibt es im Jugendstrafrecht nicht. Außerdem ist der Konsum nicht strafbar, sondern nur der Besitz: Das bedeutet, du brauchst keine zu großen Befürchtungen haben.

Kommentar von deryann1ck ,

Danke, Schein mir die Informierteste und beruhigenste zu sein^^

Kommentar von dsshb ,

Aber pass auf mit dem Zeug! Bei Jugendlichen zerstört es Gehirnzellen. Wenn du Erwachsen bist, ist es jedoch deutlich 'gesünder' Als Alkohol und kann (in reiner Form) sogar Krebszellen zerschießen

Kommentar von deryann1ck ,

Ja ich weiß hab mich davor Monate lang informiert:)

Kommentar von winstoner14 ,

Bei Jugendlichen wird ein Verfahren gegen das BtMG nicht ohne Auflagen eingestellt. Besonders net in BW

Kommentar von dsshb ,

Trotzdem droht ihm nicht viel, höchstens Sozialstd und/oder informierung der eltern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten