Frage von Bebiim01, 272

Freund ist sauer wegen Abtreibung was tun?

Hey ihr lieben, wie in einer meiner vorherigen Fragen erwähnt, bin ich ungewollt schwanger geworden. Mein freund und ich sind beide 20. haben nichts abgeschlossenes bzw er ist noch Ausbildungssuchend und ich mache mein fachabitur. Unsere Eltern arbeiten den ganzen Tag, hab hier auch keine Familie und sie würden das sowieso nicht unterstützen. Für mich war es die richtige Entscheidung es abzutreiben, denn ich war recht früh dran und wir könnten dem Kind NICHTS bieten. Ich will nun mal nicht zu Hause sitzen und auf das Kind aufpassen und spöter nichts haben und Hartz 4 empfangen. Er stellt sich das alles so einfach war er meinte wir würden das schaffen aber als ich fragte wie gab es keine Antwort bis auf das er angeblich dann sich eine Nachtschichtarbeit suchen würde. Ja und ich soll dann in der Nacht auf das Kind aufpassen und nicht schlafen können und am nächsten Tag zur Schule oder wie also wirklich alles war einfach dagegen ich fühle mich momentan nach der Abtreibung körperlich und seelisch sehr gut. Ich bin froh über die Entscheidung weil wir einfach zu jung sind. Er ist aber sauer, er war zwar mit mir hat mich zum arzt begleitet und ist auch mit mir heim und sitzt auch gerade neben mir aber er ist stumm er sagt nichts er kann meine Entscheidung nicht nachvollziehen und ist anscheinend sehr traurig. Davor bezeichnete er mich sogar als Monster. Zu dem kommt noch sein assoziales Verhalten wo ich mir allein da denke "und er will Vater werden". Naja jedenfalls verstehe ich nicht wie das einen Menschen der es nicht mal austragen würde so mitnehmen kann ? Sein freund hat einen Sohn und redet ihm vielleicht was ein aber selbst ist nicht besser er hat auch nix in der Hand und macht Stattdessen  dumme Sachen wie Einbrüche um den Kind was bieten zu können einfach nur lächerlich . Ich bin einfach nur genervt von dem Verhalten meines Freundes es turnt mich so ab das ich mir denke bitte geh doch einfach. Was haltet ihr davon könnt ihr ihn verstehen oder meint ihr er übertreibt + was soll ich machen ?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von selinateuber, 101

Woooah wie sie alle wieder einen noch fertiger machen wie das das arme Mädchen eh schon ist ... Mord mord ja ist klar und darum auch erlaubt .. Und dann wieder auf die jungen Mamas mit dem Finger zeigen und sagen nächste Generation Harz 4 wie man es macht ist es falsch ... Es ist eben passiert und sie wollte es nicht und bis jetzt war es ja nicht auf der Welt und sie hat es abgestochen 😑 wenn ich schon sehe das manche schreiben ja du bekommst die Wohnung bezahlt .. Die Frage ist nur was für eine Wohnung ?? Sicher nix tolles .. Und wenn das ihre Entscheidung ist .. Hätte es nicht anders gemacht !!!

Nun zu dir ich kann beide Seiten verstehen. Jedoch soll dein Freund doch mal in die Zukunft denken .. Was ist wenn er keine Nachtarbeit bekommt ?? Und pennt den ganzen Tag oder was und des Baby macht alles alleine damit du Schule machen kannst der hat sie doch nimmer alle !! Wird auch nie so werden wie er es sagt irgendwann muss er auch mal schlafen und ihr wollt euch auch noch sehen ja wann wollt ihr das machen wenn er nachts lebt und du tagsüber .. Auch das schaffen wir schon du hast vollkommen recht was das angeht wirklich ich versteh den das der traurig ist aber das wird wieder .. Redet nochmal in Ruhe an einem anderen Tag .. Aber du hast auch in meinen Augen das Richtige getan und übertreibst es kein bisscjen du hast wenigstens was im Kopf und willst was aus deinem Leben machen und du bist jetzt noch jung und kannst was erleben und nicht daheim Mama spielen. Du willst sicher auch mal Geld verdienen .. Sei in der Sache ruhig egoistisch denn am Schluss bleibt alles an dir hängen ... Ich sag nur hast du gut gemacht und lass dir nix anderes einreden :) viel Glück noch weiterhin

Kommentar von Bebiim01 ,

Sehe ich genauso vielen Dank für die Antwort <3!

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Sex & Sexualitaet, 113

Ganz einfach: Dein Körper, deine Entscheidung.

Da gibt es eine Diskussion, kein Wenn und kein Aber.

Auch wenn ich ihn nachvollziehen kann, da er ja praktisch kein Entscheidungsrecht in der Sache hatte, ist es trotzdem immer noch dein Recht als Frau, eine Schwangerschaft abzubrechen. :)

Ich würde deinem Freund daher einfach etwas Zeit geben - Zeit, damit sich die ganze Situation ein bisschen "legt" und er das verarbeitet hat.

Lg

Antwort
von meliglbc2, 66

In so einer Entscheidung hat die Frau definitiv mehr "Vorrang".

Dein Freud stellt es sich vielleicht in seinen Träumen noch vor, dass ein Baby wunderschön ist aber in der Realität ist ein Kind besonders für sehr junge Eltern, die noch keinen Abschuss/ Beruf haben verdammt nochmal stressig!

Erklär ihm nochmal die ganzen Gründe für die Abtreibung wieder und wenn er immer noch ein Baby will, dann soll er sich eins Adoptieren und mal allein versuchen, wie schön es doch ist, einem Kind all das bieten zu können, was es auch braucht.

Ich finde deine Entscheidung gut und ich hätte auch so gehandelt.

Außerdem ist es dein Körper. Eine Schwangerschaft ist außerdem nicht wirklich angenehm.

Kommentar von Bebiim01 ,

Danke wenigstens eine Person die mich nachvollziehen kann!

Antwort
von Pangaea, 87

Die Rechtslage ist glasklar: Die schwangere Frau entscheidet, ob sie die Schwangerschaft abbrechen will oder nicht. Sie braucht keine Erlaubnis und keine Zustimmung von irgendwem.

Das ist möglicherweise für deinen Freund schwierig, weil er das nicht wusste, oder weil er nicht gewohnt ist, sich so absolut "machtlos" zu fühlen.

Du hast gehandelt, wie du handeln musstest, mit seinen Problemen muss er klarkommen. Und Einbrüche verüben, "um dem Kind etwas bieten zu können" ist eine ziemlich dumme Art, mit so etwas umzugehen.

Antwort
von SerenaEvans, 57

Die Frau entscheidet. Dieses Recht verstehe ich auch, aber für den Mann ist das eine furchtbarer Situation. Er muss sich einfach fügen und kann nicht mitreden.

Auch Männer leiden unter einer Abtreibung. Ihr Körper ist nicht betroffen, aber ihr potenzielles Kind.

Ich finde solch eine Entscheidung trifft man als paar gemeinsam und wenn du schon gegen seine Wünsche bist, dann wenigstens etwas verständnis und mitgefühl für ihn. Du hast logisch gehandelt, er emotional. Wie du hier über ihn redest ... Ehrlich, dann beende die Beziehung. Er tut mir leid, dass er als Mann, nicht mal das Recht auf Traurigkeit hat.

Antwort
von Richard30, 102

Naja wenn er das ganze als "Mord" angesehen hatt, dann ist es klar, das er sauer ist. Du hast deine Entscheidung getroffen und bist dementsprechend mit deinem Kind verfahren, was er nun macht ist seine Entscheidung, was wirst du akzeptieren müssen.

Antwort
von beangato, 92

Gib ihm ein paar Tage Zeit - es war ja auch sein Kind.

Antwort
von alcatruz15, 87

Ya ich kann ihn verstehn ich mein du hast ein baby getötet      (abgetrieben) ,ihr hättet es doch zur adoption bringen können da ihr ya nichts für das kind zu bieten habt lieber würd ich das kind zur adoption geben als es sterben zu lassen . Das ist Meine meinung also braucht mich hier niemand mit gegen argumenten zu bombadieren .

Kommentar von Tarsia ,

Ja*

Kommentar von Richard30 ,

Also ich finde auch diese Haltung "Mein Körper gehört mir" ganz gut, aber ich erweitere das halt auf meine Wohnung. Alter wenn meine Frau mal wieder rummstresst, dann klatch ich ihr halt eine. Find icht gut das du auch so über ungeborene Kinder denkst!

Kommentar von Eirene2007 ,

Holst du dir ab und zu einen runter? JA? Mörder ! Millionen nicht genutzte DNA verschwendet, die du für deine Kinder hättest verwenden können :))))) Hahahahaha

Mein leben meine entscheidung, daran gibts nichts zu meckern oder zu kritisieren. Ich hätte es nicht anders gemacht 

Kommentar von annemarie37 ,

hey alcatruz, sie war ganz am Anfang der Schwangerschaft. Sie hat abgebrochen, eben gerade weil sie nicht wollte, dass daraus ein Baby wird...

Toll: eine aus einem Unfall entstandene ungewollte Schwangerschaft 9 Monate austragen, gebären, dann das Kind zur Adoption geben... das ist KEINE ALTLERNATIVE zum frühzeitigen Schwangerschaftsabbruch. Gratis Leihmutterschaft nenne ich das...

Antwort
von helferinmeli99, 85

Dein Körper,deine Entscheidung.

Kommentar von Richard30 ,

Naja eher der Körper des Kindes, aber naja^^

Kommentar von helferinmeli99 ,

Ist noch kein Kind.

Kommentar von Richard30 ,

Ja wird etwas anders bezeichnet, aber naja

Kommentar von waldfrosch64 ,

Ach ja... es war nur ein Zellhaufen ..

Und in 9 Monaten hätte @Bebiim 01  und ihr Freund ein Kind im Arm gehabt ....

Aber es war ja kein Kind ...Wie kommt man zu solcher Logik frage ich mich ,damit man das unerträgliche ertragen kann ? 

Kommentar von CalicoSkies ,

Nur weil es ein potentielles menschliches Leben ist, muss der Embryo an sich noch kein menschliches Leben darstellen - das ist ein Fehlschluss.

Wobei wir hier sogar drüber streiten könnten, ob es überhaupt ein potentielles menschliches Leben ist - selbst das ist fraglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community