Frage von Lanaya, 267

Fremder Mann hat mich heute fotografiert was tun?

Hallo! heute war ich draußen und saß gemütlich auf der Bank. Plötzlich kommt einfach so ein fremder Mann (so um die 50) holt sein Handy raus und fotografiert mich mit Blitzlicht. Dann habe ich böse auf ihn geschaut und bin sofort weggegangen und dann hat er mir auf mich geschaut und hat mir so nachgepfiffen. Ich habe mich nicht getraut ihn anzusprechen weil ich total schüchtern bin. In dem Moment habe ich auch in die Kamera geschaut weil ich erst nicht wusste was er da macht. Dann habe ich mein Handy rausgeholt und habe so getan als ob ich die Polizei anrufe. Dann hat er das gesehen und ist weg gerannt.Ich glaube auch das er betrunken war weil er neben sich 3 Bierflaschen hatte O:

Auf jeden fall glaube ich nicht das er etwas anderes fotografieren wollte. Außerdem hat man bestimmt mein Gesicht gesehen. Ich meine: Ich war ja nicht nackt auf der Bank oder so aber ich hasse es wenn man Fotos von mir macht!!

Ist das Strafbar oder so? Also darf er das einfach so machen? nicht das er mich noch ins Internet stellt oder so!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maikiboy29, 140

Dich zu fotografieren ist noch nicht strafbar. Nur wenn er es ins Internet stellt und somit öffentlich macht, wird es eine strafbare Handlung.

Antwort
von najadann, 81

Was tun? Nichts!!

Mach dich nicht lächerlich, sieh es als Kompliment, ist ja nix passiert, fotografieren ist erlaubt, Bild-Veröffentlichung ohne Zustimmung verboten. Mehr muss man nicht wissen.

 (Bei Bildrechten dreht sich eigentlich immer alles nur um das Veröffentlichungsrecht.) 

Überleg mal die ganze Prominenz, Wenn der Fotograf immer erst fragen müsste?

Heute gibt es überall Live-Kameras, Touristen-Fotos, oder Schnappschüsse an Partys und öffentlichen Anlässen. Wieso machst du dir Gedanken zu diesem Vorfall? Vergiss es!



Antwort
von nextreme, 109

Im öffentlichen Raum darfst Du knippsen wie Du willst. Er sieht ja auf seiner Kamera auch nichts anderes als er zuvor schon gesehen hat.

Da könntest ihm gleich das Sehen verbieten. Die Kombination von Augen und Gehirn ist auch nichts anderes als Linse, Sensor und Speicher.

Erst wenn ers veröffentlicht dazu zählt auch weiterschicken, kannst Du dagegen vorgehen.

Antwort
von Othetaler, 112

Nein, er darf dich natürlich nicht so einfach fotografieren. Falls er dich ins Internet stellt, kann es auch sehr teuer für ihn werden.

So wirst du wahrscheinlich kaum eine Chance haben, ihn wiederzufinden.

Kommentar von Lanaya ,

Naja ich glaube ich habe ihn dort schon öfters gesehen. Also ich schaue vielleicht morgen nochmal vielleicht ist er dann da.

Kommentar von Othetaler ,

Dann würde ich ihn an deiner Stelle auch fotografieren und - falls er es nochmal macht oder du dich wirklich im Internet sehen solltest - damit zur Polizei gehen.

Antwort
von rainman64, 107

Nein das darf man natürlich nicht machen. Persönlichkeitsrecht wird dadurch verletzt.Das ist auch strafbar. Nur leider schwierig da was zu machen. Oder du hättest ihn auch fotografieren müssen.

Kommentar von FoxundFixy ,

Dann kannst du bestimmt auch den Paragraphen nennen

Antwort
von Nussbecher, 122

Es gibt das Recht am eigenen Bild, man darf nicht ungefragt Menschen fotografieren und veröffentlichen der Bilder ist schonmal komplett verboten. Du hättest ihn sofort ansprechen müssen, jetzt weißt Du ja nicht wer er ist. Sollest Du Dein Bild im netz entdecken, kannst Du dies zur Löschung beantragen und denjenigen anzeigen, der es ins Netz gestellt hat. Das kann dann über die IP Adresse ermittelt werden.


Kommentar von Tannibi ,

Das Recht am eigenen Bild gilt nur für die Veröffentlichung
und Verbreitung.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Trotzdem ist das ein Eingriff in das Persönlichkeitsrechts.

Art. 1 und 2 GG

Kommentar von Nussbecher ,

Zitat:
Das unbefugte Fotografieren von Personen ist unzulässig und gewährt dem
Fotografierten grundsätzlich auch zivilrechtliche Unterlassungsanprüche
bzw. ein Recht auf Löschung des Bildes.

Quelle: www.frag-einen-anwalt.de

Kommentar von augsburgchris ,

NIcht generell. und im Vorliegenden Fall sehe ich keinen dieser Punkte als gegeben: https://www.rechtsanwalt.com/rechtsnews/unerlaubtes-fotografieren-von-personen-s...

Kommentar von Nussbecher ,

Es wäre ja ohnehin nur zivilrechtlich, da muss man ja selbst tätig werden. Aber man darf durchaus jemandem sagen: "Ich möchte nicht, dass sie mich fotografieren, bitte lassen sie das und löschen sie das Bild". ICH hätte das gesagt und zwar mit Nachdruck. Vor allem, wenn jemand so offensichtlich gezielt fotografiert, das war ja kein Urlaubsschnappschuss wo jemand mit drauf gerät.

Kommentar von augsburgchris ,

Mea Culpa, hab mich etwas verlesen.

Antwort
von augsburgchris, 104

Strafbar nur wenn er es veröffentlicht, aber die Verfolgung wird wohl etwas schwierig werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community