Fragen beim Jugendamt? (häusliche Gewalt)?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r marie1609,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen! )

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Das Jugendamt ist Dein Rechtsanwalt und wird Dich anhören, Dich ernst nehmen wenn Du sagst wie sehr Du leiden musstest. Also habe keine Angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marie1609
30.11.2015, 21:54

Ich habe Angst was meine Mutter von mir denkt und was werden sie wohl fragen?

0

Du hast überhaupt keinen Grund vor dem Gespräch Angst zu haben wenn du die Wahrheit sagst mit möglichst vielen Details. Damit du nichts vergisst könntes du dir Stichworte notieren. Das Jugendamt ist verpflichtet für dein Wohl Sorge zu tragen und dich zu schützen. Wenn du Angst vor den Reaktionen (Bedrohung, weitere Gewalt, usw.) deiner Mutter und ihres Freundes hast solltes du das auch sagen. So das dir Hilfe geleistet werden kann. Eventuell ist es besser wenn du getrennt von deiner Mutter und ihres Freundes untergebracht wirst. Zumindest für einige Zeit bis sie sich beruhigt haben und ihre Fehler einsehen. Bei Vertrauenspersonen oder der Jugendhilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marie1609
30.11.2015, 21:58

danke,für den Mut. bin grade ziemlich erleichtert.

0

Das Jugendamt ist verpflichtet Dein Wohl an erste Stelle zu setzen. Dazu stehen ihm viele verschiedene Maßnahmen zur Verfügung. Du solltest dort so ehrlich als möglich sein denn nur so kann Dir tatsächlich geholfen werden. 

Wenn Du diese Zeilen liest wirst Du erlebt haben dass es zunächst mal ein Gespräch gegeben hat. Vielleicht wurde angemessene Hilfe angeboten. 

Egal wie das Gespräch ausging:

116 111

Diese Nummer ist für alle Minderjährigen welche Gewalt erleben. Sie funktioniert europaweit ohne Vorwahl, ist immer, wirklich immer besetzt. Die Menschen dort können gut helfen. 

Es ist Dein gutes Recht Deine Mutter lieben und Rücksicht auf sie nehmen zu wollen. Keinem Menschen steht es zu Dir dieses Recht nehmen zu wollen. 

ABER Deine Mutter ist Dir gegenüber verpflichtet sich um Dein Wohlergehen zu kümmern. Dein Vater übrigens auch. Das bedeutet dass sie verpflichtet ist Dich vor Körperverletzung zu schützen. Und wenn sie es nicht alleine schafft so soll sie sich helfen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?