Frage von Martin222222123, 95

Fenster im Treppenhaus auf kipp oder ganz geöffnet?

Ich lüfte seit Jahren bei mir im Treppenhaus meiner Etage das Fenster tgl.für 20-30 min. indem ich es ganz öffne! Nun ist ein neuer Mieter der seit 2 Wochen hier wohnt nicht einverstanden damit! Er hat das Fenster sofort geschlossen wo er es mitbekommen hat! Ich bin dann zu ihm hin und habe ihn gebeten, es bitte für eine halbe Stunde offen zu lassen! Es ist zu keiner Einigung gekommen, er schließt es immer wieder! Ich habe dann eine Mail an den Vermieter geschickt, die Situation erklärt! Nun hat der Vermieter einen Zettel NUR in der 5 Etage angebracht wo drauf steht, das in dieser Etage das Fenster auf Kipp zu bestimmten Zeiten geöffnet werden darf! Zeiten vorgeben das akzeptiere ich natürlich aber nur auf kipp!? Als ich die Verwaltung fragte ob es jetzt bedeutet das ich gar nicht mehr das Fenster öffnen darf, bestätigte dieser es! Also...statt Zuspruch zu erhalten, darf ich nun gar nicht mehr das Fenster öffnen sondern nur auf Kipp! Ich habe im Internet nach Lösungen geschaut und vom Mieterbund erfahren das es keine gesetzliche Regelung gibt, der Vermieter entscheidet! Wie kann es sein, das nun nur in meiner Etage das Fenster nicht mehr ganz geöffnet werden darf? Gibt es nicht vielleicht doch eine andere Lösung das ich einmal am Tag das Fenster für 20 min. öffnen darf? Das ganze Haus hat 12 Fenster und nur bei mir auf der Etage darf nun das Fenster nicht mehr ganz aufgemacht werden...was stimmt da nicht!?

Antwort
von wernher88, 37

Wenn du dich zu dieser Zeit im Hausflur aufhältst, also putzt und wischst, dann kannst du es geöffnet haben. Offene Fenster dürfen aus verschiedenen Gründen nicht unbeaufsichtigt bleiben.

Bei verschiedenen Wetterlagen kann ein angekipptes Fenster Schimmelbildung fördern, weil die feuchte Raumluft an der kalten Aussenluft kondensiert. An manchen ewig offenen Fenstern sieht man dann den schwarzen Streifen.

Auch Lüften will gelernt sein.

Kommentar von Martin222222123 ,

Das Fenster nicht unbeaufsichtigt geöffnet sein dürfen, höre ich zum ersten mal...wusste ich nicht!

Danke für Ihre Antwort! 

Antwort
von Nashota, 40

Ich hab einen Nachbarn im Haus, der der Meinung ist, den ganzen Tag das Haus belüften zu müssen. Alle Fenster standen ständig auf Kippstellung. Er wohnt ganz oben und meint, er bekommt keine Luft und es würde immer stinken.

Mir ging das Ganze bald auf den Zünder, sodass ich kurzerhand auf meiner Etage den Fensterhebel abgeschraubt habe. Als er das Fenster mit einem Dietrich öffnete, kam es dann zu einer direkten Auseinandersetzung, in der ich ihm mitteilte, dass ihn die Fenster auf anderen Etagen nichts angehen und er seine Finger davon zu lassen hat.

Die Vermietung steht auf der Seite aller übrigen Mieter und hat ihn schon mehrmals abgemahnt.

In letzter Zeit hat es gezogen, alle Fenster sind zu.

Fakt ist, dass Kippstellung keine Belüftung ist, da nur die Fassade dabei auskühlt. Ich hab im Internet mehrere Beiträge gefunden, dass auch im Treppenhaus eine Stoßlüftung zweimal am Tag von 10 bis 15 Minuten genügt. So, wie man es ja auch in seiner eigenen Wohnung machen sollte.

Kommentar von Martin222222123 ,

Schade das es immer Mieter/Menschen gibt die ohne Stress nicht leben können!

Schön das es bei Ihnen wohl zu einer Lösung gekommen ist!

Ihrem letzten Abschnitt stimme ich zu!

Mir würden auch 15 min.reichen!

Danke für Ihre Antwort! 

Antwort
von Vanell1, 36

Wie wäre es mal, wenn alle Mieter, bis auf den neuen natürlich zum Vermieter gehen? Oder du Unterschriften sammelst? Das ist irgendwie lächerlich, dass du nur das Fenster kippen darfst. Für was kann man das Fenster sonst ganz auf machen? O.o ich würde es mir nicht bieten lassen. Vor allem wenn, wenn alle anderen Fenster aufgemacht werden dürfen, bloß bei dir nicht. Das ist lächerlich vom Vermieter. Der Vermieter soll doch froh sein, dass du lüftest. Also bei bekannten im Treppenhaus sind auch so Leute, die es immer geschlossen halten. Das Treppenhaus ist dadurch richtig stickig und ein miefiger Geruch.

Kommentar von Martin222222123 ,

Habe auch schon überlegt wenigstens die 2 restlichen Nachbarn die auf meiner Etage wohnen drauf anzusprechen.

Danke für die Antwort!

Kommentar von Vanell1 ,

Ich denke es bewirkt mehr, wenn sich mehrere melden statt nur einer. Hat dein neuer Nachbar denn mal gesagt, warum ihn das stört? Oder ist das einfach einer, der was zum motzen sucht? So Leute gibt's ja bekanntlich auch.

Antwort
von iamanewbie, 42

Also auf deiner Etage nur auf Kipp und auf den anderwn darf man machen was man will? Äußerst merkwürdig da würde ich nochmal beim Vermieter nachfragen. Mir ist Stoßlüften auch liever als so das Fenster 5 Stunden auf Kipp zu haben. Also entweder nochmal mit dem vermieter reden oder eine Absprache mit dem neuen Mieter treffen. Vllt könnt ihr ja einen Kompromiss von 15 Minuten oder so vereinbaren. Wobei ich auch nicht verstehe warum der Typ da im Treppenhaus so einen Aufstand macht.

Kommentar von Martin222222123 ,

Herzlich Dank für Ihre Antwort!

Habe nochmal meinem Vermieter angeschrieben und schaue mal was kommt!

Ich verstehe das auch nicht warum der andere Mieter so ein Stress verursacht!

Gerade 2 Wochen hier und besteht gleich auf geschlossene Fenster obwohl ich um eine halbe Stunde gebeten habe!

Gehe davon aus das der Vermieter mich vielleicht falsch verstanden hat, anders kann ich es mir nicht erklären!

Antwort
von Martin222222123, 10

Nachdem ich den Vermieter noch einmal angeschrieben habe, ist er nun zum Entschluss gekommen das 3 mal am Tag das Fenster für 15 min. geöffnet (ganz) werden darf!! Es wird sich also nicht sehr viel ändern, wie es auch 20 Jahre zuvor gelaufen ist, bis auf, dass nun ein Zettel, die nur für meine Etage bestimmt ist, ausgehängt wurde mit den Zeiten!

Für mich ist es super ok! Nur traurig, das ein neuer Mieter gleich so ein Stress macht, statt zu versuchen sich erstmal vorzustellen und einen netten Kontakt zu pflegen! Herzlichen Dank für Eure Antworten und auf eine gute Nachbarschaft! !

Antwort
von grisu2101, 36

Weisst was ? Das würde mich gar nicht kümmern !!!

Klar ist Stoßlüften immer die erste Wahl, aber wenn sie nicht wollen...... Lass die Bude schimmeln, dann jammert der Vermieter, kannst aber glauben.

Kommentar von Martin222222123 ,

Erstmal Danke für Eure Antworten!!

Ich finde es auch sehr merkwürdig das ich nun nach 20 Jahren das Fenster nicht mehr öffnen darf und warum der Vermieter so entschieden hat!

Ich habe den Vermieter bereits nochmal angeschrieben und bin gespannt was nun kommt!

Mit dem neuen Mieter werde ich nicht mehr reden...traurig. ..aber so wie dieser Mensch mit mir gestritten hat stimmt mit dem etwas nicht...er ist einfach nicht bereit!

Das nach 20 Jahren überhaupt ein Zettel angebracht wird bzw.werden muss zeigt ja auch woher der Konflikt kommt!

Kommentar von grisu2101 ,

Hat der andere Mieter evtl. Angst dass jemand herausfällt ?

Antwort
von blackforestlady, 33

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt. Keine Ahnung warum Du jetzt so ein Drama daraus machst. Fenster bleibt auf Kipp, fertig. Akzeptieren und nicht daraus eine Szene machen. Es ist nicht Dein Treppenhaus, also nicht Dein Eigentum. Daher solltest Du Dich an die Vorgaben halten.

Kommentar von Martin222222123 ,

Ich halte mich seit 20 Jahren an die Vorgaben!

Ich darf mich aber schon wundern warum von insgesamt 12 Fenster nun auf einmal nur das meinige geschlossen bleiben soll!

Unter Drama Verstehe ich etwas anderes und diese Seite ist ja extra gemacht um Fragen zu stellen und auch solche Antworten wie Ihre zu erhalten!

Antwort
von HeikePlauner, 45

Sprich einfach noch einmal mit Deinem Vermieter. Du wohnst ja schon länger dort, als der Neuankömmling und hast bestimmt einen guten Draht zu ihm.

Kommentar von Martin222222123 ,

Habe bereits nochmal den Vermieter angeschrieben, weil ich es auch einfach nicht verstehe warum gar nicht mehr ganz auf und nur auf dieser Etage!

Danke für Ihre Antwort! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten