Familienversicherung 2. Ausbildung, volljährig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du eine Ausbildungsvergütung bekommst, musst du selbst Beiträge abführen an eine Krankenkasse deiner Wahl.

Eine Familienversicherung ist meines Wissens nur bis zum 25 Lebensjahr möglich,dabei kommt es nicht darauf an ob du noch bei deinen Eltern wohnst oder nicht,sondern um was für eine Ausbildung es sich handelt !

Denn nur wenn du eine schulische Ausbildung machen würdest und keine Vergütung bekommst,so wie es in einer betrieblichen Ausbildung der Fall ist,würde das bis zum 25 Lebensjahr möglich sein.

In einer betrieblichen Ausbildung mit Vergütung zahlst du dann selber Beiträge zu Sozialabgaben / Steuern bzw.sie werden dann automatisch vom Brutto abgeführt und du bekommst dann das Netto auf dein Konto.

Dann hast du deine eigene KV !

Ob Du bei Deinen Eltern wohnst oder nicht spielt keine Rolle. Wenn Du eine Ausbildung machst bezahlst Du ja Steuern und Sozialabgaben und bist somit selbst krankenversichert.

Ist die Ausbildung schulisch?

Kommentar von Hirschfelde
25.07.2016, 12:56

Ja, die Ausbildung ist schulisch. Altenpflege.

0

Nein du musst selbst versichert sein

Kommentar von Hirschfelde
25.07.2016, 12:57

Danke, ich war mir nicht mehr so sicher. 

0

Normalerweise gilt die familienversicherung nur für die erst -Ausbildung, dann nur bei dieser MÜSSEN dich deine Eltern laut gesetzt unterstützen.

Du müsstest schon längst selbst versichert sein, da es deine 2. Ausbildung ist, vorausgesetzt beide Ausbildungen waren mit Vergütung.

Kleiner Tipp, du bist dann auch nicht mehr haftpflichtversichert bei deinen Eltern. Das solltest du Überprüfen und dir selbst Angebote dazu einholen.

Was möchtest Du wissen?