Frage von Nicops4, 288

Fahrgestellnummer weitergeben an Kaufinteressenten?

Habe einen Interessenten, der mein Auto über mobile kaufen will. Er fragt nach der Fahrgestellnummer... Kann er damit Unsinn machen? Er will sie angeblich haben um mehr über das Auto zu erfahren.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lottl07, 202

Nie und nimmer würde ich die Fahrgestellnummer herausgeben! Wozu sollte er die brauchen?  Wenn er das Auto kaufen will kann er es machen, dann hat es die Nummer. 

Wenn er kontrollieren will ob dein Fahrzeug geklaut  ist dann kannst du ihm ja den Kaufvertrag deines Wagens zeigen. Es wird so viel Kriminells mit Fahrzeugen durchgeführt das man da immer sehr Vorsichtig sein muss.

Antwort
von schleudermaxe, 248

Natürlich, macht der Unsinn; und habe ich schon erlebt. Es wurde ein Doppel zu meinem ehemaligen Auto gefertigt und die Kripo war hinter mir her.

Nie nicht weitergeben.

Antwort
von berieger, 193

Also noch mal. Relax, ich mache das schon Jahrzehnte. Was die da unten meinen sind abstrakte und kriminelle Machenschaften die man nie abstellen kann auch wenn man noch pipapo obendrein erfindet. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht kann jemand mit deinem Auto nur was anfangen wenn er/sie den KFZ Brief hat. Alles andere sollte dich kaum interessieren sonst darfst du heute Nacht nicht schlafen. Ob da jemand eine FGST # fälscht interessiert dich doch nicht, oder?. Dafür gibt's die Polizei. Die soll sich drum kümmern oder veranlassen dass die Gesetze geändert werden. Wenn dein Auto geklaut wir kannst du ja auch nix machen.

Antwort
von 716167, 227

Die Fahrgestellnummer bekommt er wenn er das Auto kauft.

Kann mir gut vorstellen, dass da ein geklautes Auto mit einer neuen Fahrgestellnummer versehen werden soll.

Kommentar von Nicops4 ,

Genau an sowas hatte ich auch gedacht.

Antwort
von berieger, 195

Ach Quatsch, anfangen kann er nur was mit deinem FZG Brief und den hast du,  hoffentlich.

Man kann mit der Fahrsgestell# das ganze Auto sozusagen konfigurieren. Also rausfinden den Motor, Extras usw. aber dich überrumpeln nicht also relax.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

"Man kann mit der Fahrgestell# das ganze Auto sozusagen konfigurieren."
Das geht nur, wenn man Zugriff auf die Produktionsdaten des Herstellers hat. Das sollte wohl ausgeschlossen sein für einen Privatmann. 

Antwort
von gerolsteiner06, 187

Du kannst ihm die ersten 11 Stellen nennen, da steht alles drin was aus der Fahrgestellnummer rauszulesen ist: Herstellerland, Modell, Baujahr, Bauort.

Wozu er das wissen will ist mir unklar;

Die Stellen 12 bis 17 sind eine fortlaufende Nummer, die ihm nichts bringt. Wenn Du sie wegläßt, dann kann er mit der Nummer keinen Unfug anstellen.

Kommentar von NX7800 ,

Du kannst anhand der ersten Stellen der F-Nummer die komplette Ausstattung einsehen (Motor/Getriebe/Ausstattungslinie/Karosserietyp usw.). Wenn man sich damit intensiv beschäftigt kann man die Kombination aber auch schon anhand von Bildern rekonstruieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten