Frage von UnicornLover88, 96

Fahrerflucht bei Lackschaden?

Heute beim ausparken hätte ich fast ein anderes Autogestreift, und hab grade noch gebremst, da die Schnauze vom Auto so lang und nach unten geht vorne konnte ich nicht erkennen ob ich ihn wirklich getreift bin. In meinem Schock bin ich noch mal nach forne gefahren hab geguckt ob ich was erkenne am anderen fahrzeug aber da war nichts soweit ich das gesehen habe. Ich bin dann einfach nachhause gefahren hab aber angst das ich was übersehen habe und eine Strafe bekomme.. Oder vielleicht steh ich so unter schock das ich mir das alles nur einbilde. Was soll ich tun?

Ps ich habe den Führerschein erst ein Monat

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 59

Flucht ist Flucht  wen der Unfall nicht inerhalb von 24 Std .gemeldet werden . 

Wen was nicht klar ist immer die Polizei dazu rufen den das ist billiger als min 3 Punkte  oder

Eine Verurteilung wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort kann Geld- oder Freiheitsstrafe nach sich ziehen. 

Der Verstoß ist mit Punkten im Fahreignungsregister bedroht. 

Im Falle der Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen entzieht das Gericht die Fahrerlaubnis und ordnet eine Sperrfrist an. 

Darüber hinaus treten regelmäßig versicherungsrechtliche Schwierigkeiten auf, etwa bei drohendem Regress.

Antwort
von muelli21, 73

wenn du unsicher bist musst du die polizei rufen. hab ich auch gemacht und die haben dann gesagt dass sie nichts sehen und alles in ordnung ist. hättest vorher überlgen sollen. wenn du pech hast dann hast du die gesäßkarte.

Antwort
von Kiboman, 65

tja fahrer flucht ist fahrer flucht.

bei unsicherheiten immer aussteigen fotos machen, Auch wenn nichts erkennbar ist, oder grade dann.

einer lückenlosen Dokumentation kann keine schwammige zeugenaussage standhalten.

wenn das zur anzeige gebracht wird,

viel glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community