Frage von hannzo, 44

Existenzgründung für ein Hochzeitsaal?

Hallo zusammen,
Ich möchte seit Jahren schon ein Hochzeitssaal gründen.

Ein Konzept und einen Business Plan habe ich für meine Idee bereits erstellt.

Jedoch, ist mein Ziel ein Hochzeitsaal vom Grund auf neu zu erbauen.

Zu meiner Frage jetzt, ich würde gerne wissen, wohin ich mich wenden muss, um mir diesen Projekt per Kredit zu finanzieren in einer Größenordnung von 500.000-800.000€.

Oder gibt es einen Portal wo drin man Investoren davon überzeugen könnte?

Natürlich habe ich es auch in Erwägung gezogen, einige Objekte zu besichtigen um sie eventuell zu pachten. Leider ergab es sich kein Objekt, Aus den ich meine Ideen vervollständigen könnte.

Daher kam ich auf die Idee, meinen eigenen Konzept den ich habe, es durch meine eigenen Wünsche und Pläne zu verwirklichen.

An diese Idee, hänge ich schon bereits mehrere Jahre. Daher wollte ich mir einige finanzielle Unterstützungen recherchieren wie man solches Projekt verwirklichen könnte.

Ich hoffe, dass mir einige erfahrene Experten in diesem Gebiet helfen könnten.

Bedanke mich schon Voraus für die Antworten.

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 13

Ein Kredit ist mehrfach zu besichern. Also durch bestehendes Einkommen und Vermögen. Das was aus dem Darlehen entstehen soll ist höchstens ein kleiner Anteil dieser Voraussetzung.

Damit ist Dir der Weg versperrt.

Vermutlich denkst Du, dass private Investoren 'großzügiger' sind. Irrtum. Warum sollten die?

Dein Businessplan würde mich sehr interessieren! Wie oft im Jahr meinst Du bitte so einen Saal vermietet zu bekommen? Und was meinst Du was da an Miete gezahlt wird?

Selbst wenn eine Hypothek über den Gesamtbetrag möglich wäre, dann sollte man im ersten Jahr 2% tilgen. Zinsen kommen oben drauf. Bei 500.000 Euro als 10.000 Euro im Jahr. Dazu 1% Zinsen. Also 15.000 Euro.

Bei den Konditionen wäre eine Wohnimmobilie mit 60% zu beleihen. Bei einer Gewerbeimmobilie mit dieser speziellen Ausrichtung kann ich mir gar nicht vorstellen, wie jemand die Immobilie überhaupt bewertet.

Da wir gerade niedrige Zinsen haben: Die derzeitigen Konditionen wären auch nur mit relativ kurz Bindung von 5 Jahren realistisch. Dazu kommt noch die Bearbeitungsgebühr für ein Darlehen. Auch wieder etwa 1,5%.

Bereits aufgrund des Feiertags- und Ferienkalenders scheiden einige Wochen im Jahr aus, dass da geheiratet wird. Jedenfalls im großen Stil.

Konkurrenz gibt es auch jede Menge. Gaststätten mit Saal, Dorfgemeinschaftshäuser u.ä., Stadthallen usw. werden gegen relativ kleine Beträge oder sogar ohne Miete zur Verfügung gestellt.

In welcher Größenordnung müsstest Du diesen Häusern die Aufträge abwerben? Worauf sollte dabei der Vorteil der Hochzeitspaare basieren?

Um Deinen Businessplan auch nur in einem kleinen Rahmen als Sicherheit nutzen zu können, müsste er von außerordentlicher Qualität sein.  Dazu gehörten dann auch verbindliche Buchungen und weitere Anfragen.

Leider ist Dein Konzept nicht weiter bekannt. Aber für 500.000 Euro stellt sich schon die Frage, was das bauliche Konzept angeht. Welche Raumgrößen werden angeboten (Flexibel durch verstellbare Wände)? Was für Technik wird bereit gehalten? Der Anlieferbereich für Catering bzw. eine vollwertige Gastronomie-Küche kostet ja auch schon und mindert das investierte Kapital.

Auch wenn Du gern beweisen möchtest, dass Du ein gutes und tragfähiges Konzept hast. Dass das so ist, wird niemand als realistisch betrachten.

P.S. Investoren geben in der Regel keine Darlehen, als Investoren wollen sie am Erfolg beteiligt werden. Im Zweifel auch Einfluss nehmen können. Das führt auch zu einer Gewinnerwartung. Sie wollen in drei bis fünf Jahren ihr Kapital verdoppeln.

Antwort
von muschmuschiii, 24

Du kannst ganz normal bei der Bank einen Immobilienkredit aufnehmen. Wenn du einen guten Businessplan hast und genügend Eigenkapital von ca. 20-25% der Bausumme, musst du nur noch deine Bank überzeugen.

Kommentar von hannzo ,

Gibt es auch eine Andere Möglichkeit ohne Eigenkapital.

Kommentar von muschmuschiii ,

Selten so gelacht: Du bist ein Traumtänzer!

Du hast: eine Idee, hohe Ansprüche (zu mietende Objekte sagen dir nicht zu), keine Sicherheiten, kein Eigenkapital, € 2300 Euro Gehalt und willst dich scheiden lassen (aus einer Frage von dir Ende April 2016) und erwartest allen Ernstes, dass dir irgendwer eine halbe bis eine dreiviertel MILLION leiht?

Selbst wenn dir irgendjemand das Geld leihen würde, wie willst du Zinsen/Tilgung in der Bauphase bezahlen? Von deinem Gehalt?!?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Sarkrasmus an:

aber wieso? Unternehmer bekommen doch Kredite nachgeworfen!

Sarkrasmus aus ....

den obigen Satz höre ich zur genüge ...... von Leuten, die NULL Ahnung über die Selbständigkeit haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community