Frage von Exodus1212, 136

Einspruch gegen neurologisches psychiatrisches gutachten?

Hallo

Also ich wurde vor 2 Jahren mit 1,1 Gramm Marihuana und letztes Jahr im November mit 0,6 Gramm erwischt,jedes mal war ich zu Fuß und es waren Zivilcops.

Nun beim ersten mal kam nur eine Verwarnung von der Führerscheinstelle, aber jetzt soll ich gleich ein neurologisches psychiatrisches gutachten maxhen was 575 € kostet, nun meine Frage kann ich dagegen vielleicht rechtlich einspruch erheben ?

Ich bin 19 und zurzeit arbeitslos also ist diese Summe mehr als nur utopisch, ich müsste sxhon kriminell werden um das bezahlen zu können außerdem haben die in den Brief geschrieben das ich das Geld am Prüfungstag BAR mitnehmen sollen 😂😂😂

Der Typ von der Führerscheinstelle hat das auch frei aus seiner Sicht entschieden das kann doch nicht legitim sein? Kann mir da vielleicht irgendwer weiterhelfen?

Übrigens ich hab noch nichmal nen Lappen ich müsste nur noch die Praxis Prüfung machen. Aber wenn ich soviel zahlen muss dann verzichte ich lieber

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 80

Das ist eine Entscheidung der Fahrerlaubnisbehörde,
sie stellt Dich praktisch vor die Wahl:

- weise nach das Du clean bist oder

- verzichte auf eine Fahrerlaubnis.

Ein Rechtsmittel hast Du hier nicht.

Antwort
von spugy, 64

Da das hier eine ratgeber community ist, geb ich dir mal einen guten rat :) wenn du jetzt nicht dem Gutachten nachkommst, wird die Führerscheinstelle als Dankeschön für deine verweigerung dir eine MPU  aufdrücken, und die MPU mit den ganzen abstinenzbelegen komplett kostet mindestens das 3 fache und das 10 fache an Nerven als das gutachten was dir zur zeit noch angeboten wird.

Du sagst grade vielleicht: naund? Dann verzichte ich jalt auf den blöden führerschein. Dann verzichtest du halt auf deinen führerschein, können wir alle mit leben. aber was ist in 5 oder in 7 oder in 10 Jahren, wenn  familie, einen job mit schichtarbeit Oder umzug ansteht und du gutes geld verdienst? Dann wirst du sehen, dass du ohne FS nicht weit kommst. Und Jedesmal wenn du den führerschein beantragst, wirst du um die MPU nicht herrumkommen, und alles nur weil du grad kein bock/geld hast für das gutachten, welches dir zurecht angeordnet wurde.

Immer noch: es zwingt dich keiner das gutachten zu machen, aber die führerscheinbehörde will keine kiffer auf deutschen strassen sehen so leid mir das auch tut

Antwort
von john201050, 72

leider gibts da keine möglichkeiten sich zu wehren.

gerade weil man sich nicht wehren kann wird in drogen angelegenheiten gerne das vehrkehrsrecht als ersatz strafrecht missbraucht.

stinkt den konservativen spacken halt, dass sie menschen für drogenkonsum keine rein würgen können.

Kommentar von MarKing93 ,

Und dafür wird sich dann jeden Tag Alkohol reingeschüttet, weil der ja viel harmloser und gesünder ist ;)

Antwort
von lanlan0000, 71

Da kannst du nichts machen. Entweder Gutachten machen oder auf den Lappen verzichten

Antwort
von ratha98, 63

Hättest aus dem ersten mal lernen sollen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community