Frage von nisi04, 34

Ein Angebot für ein Inkassounternehmen erstellen?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe folgendes Problem. Durch ein hin und her ist eine hohe Summe bei Vodafone/Kabel zustande gekommen. Die Umstände sind für meine Frage jetzt allerdings nicht wichtig. Kann man dem Inkassounternehmen ein Angebot unterbreiten, wie z.B. dass man die Hälfte der Forderung bezahlt und damit die gesamte Forderung beglichen ist? Und kann man es irgendwie hinbekommen, dass man eine Ratenzahlung vereinbart, die niedriger ist als vom Inkasso UN gewünscht? (Ergänzt werden muss, dass der Schuldner noch Schüler ist) Ich Kenn mich mit sowas leider gar nichts aus und möchte aber unbedingt jemandem in meiner Familie helfen.

Also ich bin wirklich für jeden Ratschlag, Tipp etc dankbar!

Alles Liebe

Antwort
von EXInkassoMA, 34

Ist die forderung tituliert? 

Der schuldner war zum Zeitpunkt des Abschluss minderjährig? 

Liste auch mal die Gebühren auf denn in der inkassobranche  wird gerne getrickst 

Kommentar von nisi04 ,

Nein, tituliert ist die Forderung nicht. Und nein, minderjährig war der Schuldner leider nicht. Ich hab jetzt nur die Summe der Forderung. Mache das wie gesagt für jemanden aus der Familie und müsste mir die genaue Aufstellung nochmal geben lassen.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Ok,  kein inkasso verzichtet freiwillig,  sei den der score des schuldners ist im grottigen bereich 

Lastschrift rückläufer?  Falls ja wie oft? Man müsste mal die genaue Auflistung (hauptforderung und Gebühren) sehen um zu ersehen was rechtens ist und was nicht. 

Ratenzahlungsvereinbarungen mit inkassofirmen verursachen erhebliche zusatzkosten und ist nicht zu empfehlen 

Kommentar von nisi04 ,

ohje ohje.. das klingt ja alles nicht so toll :/ also Laufschriften gab es keine. anscheinend hätte das Geld überwiesen werden sollen, allerdings kam halt über Monate hin weg keine Rechnung geschweige denn Mahnung. (Ich sagte ja dass das alles so ein bisschen komisch gelaufen is)

Kommentar von EXInkassoMA ,

Zu wenig infos

Verlink mal die letzte forderungsaufstellung anonymisiert 

Kommentar von geheim007b ,

keine Rechnung = keine Forderung (außer bei einem festen Dauerschuldverhältniss... nicht aber wenn z.B. Gesprächsgebühren drauf kommen und der Betrag variabel ist). Wenn keine Rechnungen vorliegen inkassobüro zurückweisen und Rechnungen anfordern. Wenn Rechnungen da -> zahlen.

Antwort
von triopasi, 27

Du kannst es probieren, ich glaube aber kaum dass die sich das auch nur anhören. Wenn das inzwischen beim Inkasso gelandet ist, dann habt ihr schon zig Chancen evtl. noch zu handeln vergeben.

Kommentar von nisi04 ,

Nee so ist es nicht. Dann wäre die Sache ja klar. Aber es kam eine Mahnung und dann direkt das Inkasso UN. Und ganz gerechtfertigt ist das alles auch nicht. Allerdings ist es schwer ohne Anwalt dagegen anzugehen und Anwälte sind ja bekanntlich nicht gerade günstig. Und nein ich will mich hier nicht rausreden, aber dieser Vodafone Kabel Verein ist nach meiner Erfahrung der letzte Verein.

Kommentar von triopasi ,

Aber ne Mahnung gibts doch auch nicht wenn du mal paar Tage zu spät dran bist, oder?

Kommentar von nisi04 ,

Nee das stimmt. Aber es kam bis dato, sprich einige Monate lang auch keine Rechnung...

Antwort
von joheipo, 23

Mir ist kein Fall bekannt, in welchem mal ein Inkassobüro auf einen Teil der Schulden verzichtet hat. Das wäre übrigens auch mit dem Gläubiger zu verhandeln und nicht mit dem von ihm beauftragten Inkassobüro.

Ratenzahlungen sind Verhandlungssache. Wenn sich ein Schuldner in Verzug befindet, sind Ratenzahlungen ein Entgegenkommen.

Ob und inwieweit die Forderungen anfechtbar sind, weil der Schuldner minderjährig ist, kann Dir nur ein Anwalt sagen. Erfahrungsgemäß sieht das allerdings eher negativ aus.

Kommentar von nisi04 ,

Ja wir mussten alles mit dem Inkasso UN besprechen, weil Vodafone Kabel meinte dass die sich darum kümmern sollen. Naja trotzdem danke!

Kommentar von EXInkassoMA ,

Sieht dann erfahrungsgemäß bei minderjahrigkeit meistens positiv aus denn ein Elternteil kann den vertrag widerrufen 

Antwort
von kevin1905, 21

Du kannst freilich jedem Angebote unterbreiten wie du lustig bist, aber es muss niemand drauf eingehen.

Dann stellt sich die Frage, wieso du dies beim Inkassobüro tun willst und nicht direkt beim Gläubiger.

Kommentar von nisi04 ,

Weil Vodafone Kabel meinte dass ich alles mit dem Inkasso UN besprechen sollte.

Kommentar von kevin1905 ,

So lange das Inkassobüro nicht durch Vorlage der Abtretungserklärung nach § 410 BGB nachweist selbst Gläubiger zu sein, kann weiterhin schuldbefreiend an Vodafone gezahlt werden.

Kommentar von geheim007b ,

aber trotzdem muss vodafone keine Ratenzahlung über vodafone direkt akzeptieren.... kann sie aber übers Inkasso akzeptieren. Für den Schuldner wird es eben viel teurer. Der Schuldner muss keine Ratenzahlung übers Inkasso leisten, er muss eben nur ggf. mit den alternativen konsequenzen leben. Es ist eine abwägungssache...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community