Frage von MrMetall, 45

Ehemaligen Stollen im Wald auf meinem Grundstück gefunden?

Hab ein Waldgrundstück von ca 15000qm geerbt & nun das eingangstor zu einem ehemaligen Stollen ausgegraben. Was passiert damit?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MrMetall,

Schau mal bitte hier:
Recht Erbe

Antwort
von Grautvornix16, 5

Hi,- sicher das Stollenmundloch erstmal mit einem Bauzaunelement gegen unbefugtes Betreten (schwere Dübel in den Steinkranz und Element mit Rohrschellenhalterungen und Gewindeteil ). Dann mach dich mal durch Kontakte zu ortsgeschichtlichen Archiven schlau ob Bergbau und wenn ja welcher Bergbau in deiner Gegend umgegangen ist. Ich weiß ja nicht aus welcher Gegend du berichtest. Wenn du den Stollen zuvor selbst ganz erkunden willst achte darauf, dass du mit zunehmender Tiefe weniger Luftaustausch haben könntest wenn keine Strömung (natürliche Bewetterung) vorhanden ist. Wenn du in eine Co / CO2-Senke läufst hast du, wenn du es merkst, i. d. R. schon kaum noch Zeit mehr wieder raus zu kommen. Erfahrene Leute haben deshalb Meßgeräte dabei die rechtzeitig Alarm schlagen. Ebenso wichtig ist die Beachtung von Bruchzonen im Hangenden oder Blindschächten, letzteres vor allem wenn Wasser auf der Stollensohle steht. - Ob es nur simpler Luftschutz  oder Berbau ist siehst du i. d. R. am Ausbau. Einfach nur Beton an den Seiten und oben ist i. d. R. Luftschutz. (Manchmal wurden aber auch alte Bergwerksstollen im vorderen Teil als LS so ausgebaut oder als kleines Nachkriegsbergwerk nochmal so im Ausmündungsbereich befestigt). Weiter drinnen müßte aber anhand der Art des Vortriebs oder des Ausbaus klar werden was es ist. (Ohne Ausbau (z.B. in Granit gebohrt/geschlagen (Ausbauspuren an den Wänden?) mit größeren Aushöhlungen im Stollenverlauf vielleicht Schiefer) mit Ausbau und Bruchzonen im Hangenden aber ggf. auch mit unregelmäßigen Gangformen z.B. eher Kupfer oder Bleierze etc.)  Wenn Steinkohle dann besondere Vorsicht (Bruch und Gas)! Auch an der Stollensohle kann man einiges erkennen. Gibt es z.B. eine Rösche (eine rinnen- oder wannenförmige Vertiefung) zur Ableitung aufkommenden Grubenwassers mit erhöhten Randbereichen zur Aufnahme der Wagenspur oder gibt es überhaupt Anzeichen für ein Gleisbett?. - Na ja, ich würde auf jeden Fall versuchen, mich mit einem ortsgeschichtlichen Spezi kurzzuschließen, um die Geschichte zu erfahren.

Hochspannende Sache.

PS: Begehung alter Stollen nie alleine und nur mit guter Ausrüstung.

Gruß

Antwort
von klugshicer, 7

Auch wenn Du das Grundstück geerbt hast, hast Du noch lange kein Recht an dem Stollen erworben.

der Stollen gehört möglicher Weise dem Land oder Landkreis - also wieder zuschütten.

Antwort
von ingwer16, 17

Ui wo ? Super interessant !!!
Ich würde reingehen an deiner Stelle - nimm mich mit -
Guck dir aber bitte die " Decke " an .

Antwort
von Formicula, 12

Wende dich an das zuständige Bergamt. Dort sitzen die zuständigen Leute, die auch Ahnung haben und dich beraten können. Als Grundeigentümer hast du die Verkehrssicherungspflicht!

Antwort
von Feuerherz2007, 14

Du weißt, dass man noch immer den Lagerort des Bernsteinzimmers sucht, gehe rein, mit mehreren Leuten und Taschenlampen, das könnte ein ehemaliger Luftschutzbunker sein, wer weiß was ihr dort findet. Glückauf!

Antwort
von DerServerNerver, 28

Das Ding könnte Einsturzgefährdet sein, ich plädiere für eine kontrollierte Sprengung.

Kommentar von MrMetall ,

Als Bausachverständiger kann ich mir ein Urteil bilden. Der ist alles andere als einsturzgefährdet.

Kommentar von DerServerNerver ,

Na dann nix wie rein da!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten