Frage von FabiiFCB, 110

EBay Käufer will mich abziehen?

Hey, ich hab vor ca. 3 Wochen ein Artikel bei EBay verkauft und am nächsten Tag direkt versendet (leider ohne Sendungsverfolgung) und jetzt versucht mich hier der Käufer abzuziehen und behauptet der Artikel sei nicht angekommen blabla der Standart Abzieh-Versuch halt. Kann ich iwas dagegen machen das er sein Geld nicht zurück bekommt (er hat mit PayPal bezahl).

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay & PayPal, 25

Das kann jeder Käufer gerne versuchen. Ich vertraue in diesem Fall auf den Postnachforschungsantrag des Verkäufers, nach dessen Ergebnis der Verkäufer / Du die Möglichkeit hat, zivilrechtlich gegen den Käufer vorzugehen. Und dann dürfte noch eine Strafanzeige wegen Betrugsversuch folgen.

Was bringen Dir diese Frage hier und Deine frühere zum Transportschaden:

https://www.gutefrage.net/frage/frage-zu-ebay-kaeuferschutz?foundIn=user-profile...

Du darfst doch weder bei ebay handeln noch ein Paypal-Konto führen. Allerdings bist Du ab 14 bereits strafmündig.

Abgesehen davon, dass Du bei Anmeldungen gegen die ebay AGB bzw. die Paypal Nutzungsbedingungen auf beiden Seiten den Rausschmiss und die Sperre auf Lebenszeit riskierst.

Lass Dir noch die drei Jahre Zeit.

Antwort
von peterobm, 56

er behauptet dass kein Paket angekommen ist, aktiviert den Käuferschutz bei PP und bekommt sein Geld wieder.

Warum verschickt man nicht das Paket versichert, ein Päckchen oder Brief ist es nämlich nicht. 

DU wirst es nicht verhindern können, verbuche es unter Lehrgeld

ohne Beleg hast da keine Chance, du hast nur ein Zettel dass du was weggeschickt hast; das kann sonst was sein.

Pakete können mit der Trackingnummer zurückverfolgt werden.

Kommentar von FabiiFCB ,

Weil ich dann noch mehr Versand zahlen musste und das wars mir nicht wert weil ich nicht davon ausgegangen bin das ein Käufer mit fast 1000 Pos. Bewertungen einen abzieht.

Kommentar von peterobm ,

DG - bist nun eines besseren belehrt worden.

Kommentar von FabiiFCB ,

Trotzdem Danke

Kommentar von Peppi26 ,

Den Versand zahlt doch der Käufer mit und nicht der Verkäufer deswegen steht doch überall +... € Versandkosten

Kommentar von peterobm ,

was auch in der Beschreibung steht; hast versichert angegeben aber dich nicht daran gehalten?? *facepalm*

Kommentar von FabiiFCB ,

Ich hab nirgends angegeben das es versichert ist. Sieht man auf dem Paket oder an einem Aufkleber o. ä. ob es versichert wurde oder nicht?

Kommentar von FabiiFCB ,

Und was heißt "DG -"?

Kommentar von peterobm ,

DG > dumm gelaufen

klar sieht man das > Päckchen sind nicht versichert, Pakete bis zu 500€, es geht auch mehr; kostet auch mehr

Expertenantwort
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 29

Deine Entscheidung war es PayPal anzubieten, ohne wahrscheinlich zu wissen, dass Du nur Verkäuferschutz hast, wenn Du eine Sendungsnummer vorzuweisen hast. Du hast auch noch PayPal-Gebühren bezahlt und damit dem Käufer die Möglichkeit gegeben, 180 Tage lang nach dem Kauf sein Geld zurückzufordern. Du brauchst als privater Verkäufer überhaupt kein PayPal anzubieten.

Machen kannst Du nichts, außer zuzusehen, wie PayPal Dir das Geld wieder wegnimmt.

Antwort
von Saurier61, 50

Hallöle... 

du kannst bei dhl einen Nachforschungsauftrag stellen... dauert max 32 Tage... hab ich vor einer Woche noch gemacht (Brief Büchersendung)... auch wenn das Paket ohne Sendungsverfolgung abgeschickt wurde...

Wenn das Paket beim Empfänger angekommen ist, dauert es nicht so lange.

paypal informieren, dass ein Nachverfolgungsantrag gestellt wurde...

https://www.dhl.de/de/paket/hilfe-kundenservice/ich-moechte-ein-feedback-geben-n...

Lieben Gruß vom Saurier

Antwort
von MasterCardInt, 17

Halte ihn irgendwie 45 Tage lang hin, denn dann Läuft das Recht für ihn aus das er den Käuferschutz benutzen kann. Das machst du am besten so das du Ihn einen Ersatzartikel anbietest und sagst das dieser erst in 1 bis 2 Wochen lieferbar ist. 

Für die Restliche Zeit musst du dir was einfallen lassen. z.b das du ihn das Geld zurücküberweist.

Das ist leider Notwendig, da du den Fall Verlieren würdest und dann dein Geld, und der Artikel weg wären.

Kommentar von FabiiFCB ,

Danke ich werds versuchen. 11 Tage hab ich ja schon :D

Kommentar von MasterCardInt ,

Ja dann wohl noch 34 Tage. Ich Wünsche dir dabei wirklich ganz Viel Glück, weil ich weiß auch wie das ist wenn so ein Ars****** behauptet er hätte es nicht erhalten obwohl er sich daran schon längst aufgeilt.

Kommentar von Margita1881 ,

Halte ihn irgendwie 45 Tage lang hin, denn dann Läuft das Recht für ihn aus das er den Käuferschutz benutzen kann

das Recht auf Käuferschutz läuft nach 180 Tagen aus, das Kind muss ihn also noch lange hinhalten, wird schwierig bei den heutigen ungeduldigen Kleinen

Antwort
von berny2pc, 38

Das ist auch mir passiert .Paypal hat sogar mein Konto gesperrt bis der Fall erledigt war .Das ist eine gängige Betrugsmasche .Melde das Ebay die prüfen nach ob der Käufer schon öfters mit sowas aufgefallen ist .Benutze Paypal nur bei Waren die Du per Sendungsverfolgung verschickts.Paypal ist nur gut für den Käufer,schlecht aber für den Verkäufer .

Antwort
von Margita1881, 20

Ich hab nirgends angegeben das es versichert ist.

Wenn Du aber PayPal Zahlung anbietest, musst  Du versichert versenden, wird sogar von PP vorgeschrieben. PP will, dass du die Paketnummer hinterlegst: Machst es nicht, hast den Artikel für PP nie verschickt.

Sieht man auf dem Paket oder an einem Aufkleber o. ä. ob es versichert wurde oder nicht?

Sobald der Paketbote eine Unterschrift vom Empfänger will, ist das Paket versichert; bei Päckchen muss man den Erhalt nicht bestätigen

Kann ich iwas dagegen machen das er sein Geld nicht zurück bekommt (er hat mit PayPal bezahl)

Du kannst gar nichts machen. PayPal zieht bei einer Falleröffnung des Käufers sofort das Geld, entweder von deinem PP-Konto, ist da nix drauf, von Deinem Bankkonto, ein.

Geld und Ware sind weg.

Beim nächsten Mal: Kein PP anbieten und wenn doch, nur versicherten Versand vornehmen

Kommentar von Margita1881 ,

Fragst Du um ein betrügerisches Geschäftsmodell für Dich auszuloten?

Da steckt ganz schon viel krimi.... Energie in einem 14-jährigen.

Antwort
von bartman76, 32

Du als Verkäufer bist dafür verantwortlich - und in der Beweispflicht - dass der Käufer die Ware erhält.

Kommentar von dresanne ,

Nicht bei unversichertem Versand

Antwort
von Peppi26, 31

Man verschickt Pakete immer versichert ansonsten hast du kein Beweis das es nicht angekommen ist! Leider Pech für dich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community