Frage von KeineAhnung420, 76

Dürfen Eltern Religion aufzwingen?

Dürfen meine Eltern bestimmen ob ich in die Kirche gehe oder nicht ? Auch wenn ich es dass überhaupt nicht will und totall dagegen bin ?

Antwort
von Gegengift, 69

Bereits ab Vollendung des 10. Lebensjahres ist das Kind zu hören, wenn es in einem anderen Bekenntnis als bisher erzogen werden soll. Ab Vollendung des 12. Lebensjahres darf ein Kind nicht mehr gegen seinen Willen in einem anderen Bekenntnis als bisher erzogen werden. Ab Vollendung des 14. Lebensjahres wird in Deutschland eine uneingeschränkte Religionsmündigkeit erworben. https://de.wikipedia.org/wiki/Religionsm%C3%BCndigkeit

Antwort
von Schwoaze, 70

Kann es sein, daß Du in die hl.Messe gehen sollst und lieber am Sonntag länger schlafen willst und nix neugierig bist, früh aufzustehen nur wegen Kirche und so...  ich kann mich erinnern...  meine Eltern waren allerdings nicht so erpicht darauf.  Alles Gute.

Antwort
von Bolinna, 35

Wie alt bist du denn? Deine Eltern haben die Erziehungspflicht und das Recht. Zur Religion kann man sowieso niemand zwingen, aber Eltern können bestimmen, wo sich ihr Kind aufhält. Wenn du evangelisch und 14 Jahre alt bist, kannst du die Frage selbst beantworten! Überleg nochmal genau und ganz cool, was für dich und deine Eltern richtig sein könnte! 

Antwort
von adianthum, 30

Eine Religion wird niemals "aufgezwungen" man wird in sie hineingeboren- ob man will oder nicht.

Ausnahme sind "gemischte" Ehen, da können sich dann die Eltern darum streiten, nach welchem Glauben das Kind erzogen wird.

Aus diesem Grund sind gemischte Ehen auch viele Jahrhunderte verboten gewesen, denn jede Religion wollte natürlich sovile Schäfchen wie möglich in ihrer Herde haben- bringt ja Macht und Kohle ein.

Hier bei uns spielt Religion mittlerweile eine sehr untergeordnete Rolle, in anderen Ländern ist das auch heute noch anders, aber das liegt in erster Linie an mangelnder Aufklärung/Bildung.

Deine Eltern können dir den Kirchbesuch aufzwingen, zumindest bis zu einem gewissen Alter, aber nicht den Glauben, den muss man vorgelebt bekommen.

Antwort
von lady1ike, 57

Wenn du älter als 14 bist darfst du deine Religion selbst entscheiden. Natürlich darf dich keiner dazu zwingen in die Kirche zu gehen. EGAL WIE ALT DU BIST..

Antwort
von beangato, 46

Ab 14 bist Du religionsmündig - kannst also selbst entscheiden, ob Du gehen möchtest oder nicht.

Antwort
von goali356, 41

Nein, du hast dass recht dir selbst ein Bild zumachen ob und wenn ja an was du glauben willst.

Antwort
von warehouse14, 27

Nun, beim berühmten Gang in die Kirche geht es nicht zwangsläufig auch um den dahinterstehenden Glauben oder Unglauben.

Vor allem, wenn es noch Minderjährige sind, die da "einfach mit hingeschleppt" werden, weil man sie schlicht nicht ohne Aufsicht lassen kann. Und ebensolche Jugendliche werden kaum zugeben, daß das der Grund für die Entscheidung ihrer Eltern ist.

Ist also der wahre Grund für die Entscheidung Deiner Eltern wirklich religiöser Natur oder am Ende doch eher rein pragmatisch?

Du musst ja nicht glauben, nur weil Du mit Deinen Eltern in der Kirche bist... Und ich denke nicht, daß sie Dich dahin "zwingen" ohne selber mitzugehen... ;)

Und nur, weil Du mit in die Kirche sollst heißt das nicht, daß Dir irgendwer eine Religion aufzwingt.

Frag sie doch einfach mal, warum es ihnen so wichtig ist. 

Aber bitte sei dabei nicht typisch "Teenie" (=gegen alles, egal was), sondern versuch es mal mit Respekt und Toleranz auch gegenüber Dingen, die Dir völlig sinnlos erscheinen (deswegen ist es aber noch lange nicht auch tatsächlich sinnlos!)...

warehouse14

Antwort
von hummel3, 41

Bis zu einem gewissen Alter und Reifegrad dürfen Eltern ihre Kinder schon zu gewissen Dingen anhalten, oder gar zwingen. - Überlege selbst einmal - Wo würden wir eigentlich hinkommen, wenn Eltern sich stets ihren Zöglingen anpassen müssten, wenn denen gerade etwas nicht passt!

Ich halte es allerdings nicht für klug, Kinder über ein gewisses Maß hinaus zum Besuch von Gottesdiensten dauerhaft zu zwingen, wenn doch jede  Glaubensentscheidung nur freiwillig erfolgen kann. Doch bevor man sich entscheiden kann, sollte man natürlich auch erst einmal wissen, worum es "in der Kirche" überhaupt geht. - Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum dich deine Eltern derzeit "zwingen" mit ihnen gemeinsam die Kirche und Gottesdienste zu besuchen.

Antwort
von tuedelbuex, 46

Ab 14 genießt Du (rein rechtlich) "religiöse Selbstbestimmung"....inwieweit Du selber in der Lage bist, das gegen Deine Eltern durchzusetzen mußt Du selber wissen

Antwort
von Menuett, 39

Bist Du 14 bist, dürfen Deine Eltern dich zwingen.

Danach nicht mehr.

Gesetz über die religiöse Kindererziehung

§ 5 

Nach der Vollendung des vierzehnten Lebensjahrs steht dem Kind die Entscheidung darüber zu, zu welchem religiösen Bekenntnis es sich halten will. Hat das Kind das zwölfte Lebensjahr vollendet, so kann es nicht gegen seinen Willen in einem anderen Bekenntnis als bisher erzogen werden.

http://www.gesetze-im-internet.de/kerzg/BJNR009390921.html

Antwort
von Shagonoid, 38

Zwingen dürfen sie dich nicht. Wie auch? Wenn du nicht an Gott glaubst dann glaubst du nicht an ihn. Deine Eltern können dich doch nicht dazu zwingen ob du an etwas glaubst das dir noch nie begegnet ist. 

Antwort
von 1988Ritter, 22

Uhhhh....Dir wird was aufgezwungen....Siehs doch einfach mal so.....Deine Eltern ermöglichen Dir die Chance einen Einblick in die Religiosität.

Antwort
von raidho, 40

Art.4 des  Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

berufe dich darauf..

Antwort
von transatlantik93, 37

In der schweiz gilt religionsfreiheit, deutschland und österreich wird da nicht viel anderst haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community