Frage von Blackdevil73, 77

Drohbrief vom Vermieter?

Gestern lag wieder ein Schreiben von meinem Vermieter im Briefkasten, indem ich wieder aufgefordert wurde, den müffligen Geruch, der ja angeblich aus meiner Wohnung kommt abzustellen. Da hat sich der neue Mieter wohl wieder einmal beschwert. Ich habe den ganzen Tag sämtliche Fenster auf kipp bzw. mache ich stoßlüften. Und bei mir riecht es weder nach verbrauchter, muffiger Luft noch sonst was. Das Treppenhaus selber hat ja keine eigene Lüftung durch ein Fenster oder so, nachträglich wurde ein Kaminabzug installiert, aber durch diesen wurde verbrauchte Luft nicht abgeführt. Da wurde Leider scheint mein Vermieter nur auf den Neuen zu hören, und wirft mir die Hauptschuld zu. Er drohte mir offen mit Kündigung des Mietverhältnisses. Kann ich verpflichtet werden, sämtliche Fenster in der Wohnung auf Dauerlüften zu stellen, während ich nicht daheim bin? Wie sieht die Rechtslage aus bei einem möglichen Einbruch? Oder kann man sich kostenlos beraten lassen von einem Anwalt oder Mieterschutzbund?

Antwort
von bwhoch2, 19

sämtliche Fenster in der Wohnung auf Dauerlüften zu stellen

Absolut gar nicht. Speziell in der kalten und nassen Jahreszeit, die jetzt bald wieder kommt, wäre das extrem schädlich für Wohnung und Haus. Kipplüftung ist dann kein Lüften mehr, sondern mutwilliges Auskühlen des Gebäudes mit der großen Gefahr von Schimmelbildung in kurzer Zeit.

müffligen Geruch, der ja angeblich aus meiner Wohnung

Bewohner einer müffligen Wohnung merken es meist selbst am allerwenigsten. Solcher Geruch kann im Lauf der Jahre entstehen und sich festsetzen in

  • Tapeten
  • Teppichen
  • anderen Ausstattungsteilen

Deiner Wohnung. Oder durch Haustierhaltung.

Wir hatten mal eine Mieterin mit Katze im Haus. Im Treppenhaus stank es penetrant, aber sie selber meinte, nur, nein das stimmt nicht. In ihrer Wohnung stank es genauso schlimm.

In einem anderen Fall mussten wir eine Wohnung ausräumen, in der zuvor 40 Jahre lang zwei Damen gewohnt haben, die nun ins Altenheim wechselten. Es stank so lange ganz krass, bis die letzten Tapeten von den Wänden und Böden raus gerissen oder überdeckt waren und die Wände neu gestrichen waren. Die Damen selbst haben davon nie etwas bemerkt.

Vielleicht braucht Deine Wohnung nach all den Jahren mal wieder so eine umfassende Schönheits-Sanierung.

Antwort
von Othetaler, 47

Während du nicht da bist hast du alle Fenster geschlossen zu halten. Sagt jedenfalls die Versicherung.

Wo der müffelige Geruch herkommt, kann letztlich nur ein Gutachter klären. Das dann abzustellen ist dann in der Verantwortung des Verursachers, was auch der Vermieter sein kann.

Rede mal mit deinem Vermieter und dem Neumieter und versucht euch vernünftig zu unterhalten.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Vermieter, 6

Kann ich verpflichtet werden, sämtliche Fenster in der Wohnung auf Dauerlüften zu stellen, während ich nicht daheim bin?

Nein, kann er nicht.

Und sage ihm mal dass gerade das Dauerlüften die Schimmelgefahr erhöht.

Fall er Internet hat, soll er das mal googeln.

Einer Kündigung deswegen kannst Du gelassen entgegen sehen.

Ich habe den ganzen Tag sämtliche Fenster auf kipp

Auch nicht gut.

Google mal:

Richtiges Heiz- und Lüftverhalten

LG

johnnymcmuff

Antwort
von Blackdevil73, 43

Ich hatte mich schon mehrmals mit meinem Vermieter über die mangelnde Lüftung im Treppenhaus geeinigt, der Luft Einlass für das Treppenhaus ist auf einer windabgewandten Seite, sprich da kommt keine neue Luft an, am besten klappt das noch wenn die Haustüre offen ist. Der sonstige Treppenhaus Aufgang ist ja verschachtelt, geht quasi um die Ecke rum und dann Richtung Obermieter. Und da sollte die verbrauchte Luft nach oben steigen, anfangs ging das Lüftungsrohr bis auf den Spitzboden und sollte von der umgebungsluft dann mitgenommen werden. Da ausserdem der Spitzboden isoliert und gedämmt ist, konnte meiner Meinung nach das so nicht funktionieren. Später wurde dann ein Durchbruch vom Dach bis zum oberen Luftabzug durchgeführt, aber wenn man unter dem Lüftungsgitter steht mit einer Kerze oder so, flackert diese nicht, sprich keine Luftzirkulation. Man muß dazu sagen, das der Vermieter schon etwas betagt ist und früher Diplom Ingenieur war, und das sind in meinen Augen Theoretiker, die sind schlichtweg beratungsresistent. Ich denke das es schwer wird, da zu einer gerechten Lösung zu kommen.

Antwort
von Vanelle, 35
Schreiben von meinem Vermieter im Briefkasten

Solche Schreiben gehören in die Ablage "P".

Zumindest solange nach (!) einer Wohnungsbesichtigung nicht klar ist ist, der Zustand der Wohnung ist ursächlich für den Mief.

Sollte der Vermieter nur von "Hören-Sagen" an Dich herangetreten sein, steht es Dir frei, zu einer Besichtigung aufzufordern bzw. es ist Sache des Vermieters sich über den Ist-Zustand zu informieren. 

Antwort
von GravityZero, 45

Wie wäre es das Gespräch mit dem Vermieter zu suchen, bzw. ihn zu bitten vorbei zu kommen um die Situation vor Ort zu beurteilen?

Antwort
von TheAllisons, 57

Lade den Vermieter mal zu dir in die Wohnung ein, dann kann er sich an Ort und Stelle davon überzeugen, dass der Geruch nicht aus deiner Wohnung kommt. Nur so kannst du das Missverständnis aus der Welt räumen

Antwort
von AlexHerzog, 38

 Der will nur keine Mietkürzungen durch den neuen riskieren, jedes Haus stinkt iwie.

Antwort
von schelm1, 18

Bieten Sei dem Vemieter an, sich einen Eindruck vom ordnungsgemäßen Zustand in Ihrer Wohnung zu verschaffen, damit dieses Lügengebilde des anderen Mieters einstürzt.

Verschließt der Vermieter sich dieser Bitte, fordern Sie ihn auf, keine weiteren Drohungen aufgrund von Lügen Dritter gegen Sie zu richten.

Setzt er dann sein Verhalten unvermindert fort, schalten Sie einen Anwalt ein.

Kommentar von Blackdevil73 ,

Wie gesagt, der Vermieter gibt dem neuen Mieter recht, da nützt es nichts das ich schon seit über 10 Jahren dort wohne, der glaubt einem halt nicht. auch wälzt er seine Pflichten auf die Mieter ab, sprich er hat in dieser Zeit mal das Treppenhaus neu streichen lassen, oder er kommt spontan vorbei, klingelt einen aus dem Bett, egal ob ich nun Nachtschicht habe, entschuldigt sich nicht für die Störung, verlangt das man sein Auto wegfährt, damit die Dachrinne gesäubert werden kann. Alles macht er ohne schriftliche Ankündigung, soviel zum Thema Toleranz. Tja, die Sache mit dem Anwalt drohen wird nur eins kosten: Zeit und Geld. Und ob ich nun wirklich Recht bekomme, steht auf einem anderen Blatt. Ich vermute eher, es wird nur nach Gründen gesucht, mich hier rauszuekeln.

Kommentar von Blackdevil73 ,

Korrektur: Der Vermieter hat in dieser Zeit nicht das Treppenhaus gestrichen, meine autokorrektur hat das nicht übernommen

Kommentar von schelm1 ,

Wenn Sie das so sehen, dann müssen Sie halt weiter leiden oder ausziehen!

Antwort
von albatros, 14

Grundsätzlich sind alle Fenster bei Abwesenheit geschlossen zu halten. Anderenfalls kann es durch Witterungseinfluss (Sturm, Regen etc.) zu Schäden kommen, für die der Mieter haftet.

Das Schreiben des V. in die Ablage und schweigen.

ODER: Ein kleiner Brief per Einwurfeinschreiben an den V.  "Ich bestreite  ausdrücklich ihre Anschuldigungen".

Ich würde nur schweigen. Unbewiesene Vorwürfe sind kein Kündigungsgrund.

Wenn der Geruch nicht aus deiner Wohnung kommt, warum lüftest du dann so überreichlich? Ein Widerspruch, oder?


Kommentar von Blackdevil73 ,

In dem Schreiben vom Vermieter stand halt, das das Unsinn sei, wenn man die Wohnung verlässt, Fenster zu schiessen. Mit der banalen Begründung, wenn ein Einbrecher in die Wohnung kommen will, dann kommt der so oder so rein. Und der Vermieter ist der Ansicht, daß die Versicherung so oder so bezahlt. Habe ihn drauf hingewiesen, daß dem nicht so ist, der ist halt lernresistent..

Antwort
von dragonon, 34

Ich würde ihn ebenfalls bitten mal die Wohnung zu betreten. Solange da kein Müllhaufen liegt ...

Ich hoffe diese ganzen verklemmten Spieser und Terrorvermieter sind irgendwann unter der Erde.

Kommentar von bwhoch2 ,

Ich hoffe diese ganzen verklemmten Spieser und Terrorvermieter sind irgendwann unter der Erde.

Da kannst Du lang hoffen. Es wachsen immer neue nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community