DPD stellt nicht zu, was kann man dagegen machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor DPD von einem Kunden verlangt, sich sein Paket vom Depot abzuholen, sind bereits drei Zustellversuche gescheitert. Ergo hättest Du bereits zwei Scheine in deinem Kasten haben müssen UND mit DPD eine dritte Zustellung verhandeln müssen. Da du davon oben nichts schreibst, gehe ich davon aus, dass das nicht passiert ist. Du schreibst auch nichts davon, dass in der Sendungsverfolgung steht, dass bereits zwei Mal zugestellt wurde. Ich habe auf der Sendungsverfolgungsseite von DPD noch nie irgendwas davon gelesen, was der Kunde jetzt tun soll. Normalerweise steht dort, der wievielte Zustellversuch gescheitert ist und ob benachrichtigt wurde. Das mit der Benachrichtigung dürfte automatisch gehen, ohne dass der Fahrer tatsächlich einen Zettel eingeworfen hat. Aber egal, Fakt ist: wenn dort nur einmal steht: Zustellung gescheitert (oder sowas ähnliches) kannst Du Dich zurücklehnen und deinen Blutdruck wieder runter schrauben, denn dann kommt der Fahrer automatisch noch mal. War er tatsächlich schon zwei mal da, hast Du genau 7 Kalendertage Zeit, um in die Pötte zu kommen, bevor das Paket zum Absender zurück geht. Schreibst Du DPD innerhalb dieser 7 Tage vor, was mit Deinem Paket geschehen soll, kommt der Fahrer also ein 3. Mal. Erst wenn dieser Versuch ebenfalls scheitert, wirst Du höflich darum gebeten, dein Paket innerhalb des nächsten Werktages abzuholen. Erst dann wird es zum Absender zurückgeschickt. Da Du keine Karte hast, kannst Du das alles auch nicht wissen, denn das steht hinten alles drauf. Und da steht noch was ganz wichtiges: www.paketnavigator.de gibt dir die Auswahlmöglichkeiten: Nachbar, Abstellort, Paketshop, Alternativadresse, oder Alternativdatum. Du gibst dort die Paketscheinnummer ein und kannst dann DPD anweisen, wie sie mit Deinem Paket verfahren sollen. Die Paketscheinnummer ist die selbe, wie die Trackingnummer, Sendungsnummer, oder als was auch immer dein Paket bezeichnet wurde. Früher musste man die Nummer des Benachrichtigungszettels eingeben... und genau wie in deinem Fall haben sehr viele Empfänger keinen bekommen... deswegen nimmt man jetzt die Paketscheinnummer. Um auf Deine Frage zu antworten, wen Du verklagen kannst... niemanden. Du kannst Dich beim Depot beschweren, dass der Fahrer Dir keinen Zettel in den Kasten geworfen hat, aber DPD schreibt nicht vor, dass er sich an die Versandzeiten des Absenders halten musst. Verzögerungen können immer vorkommen und warum der Fahrer dein Paket nun als "Nicht angetroffen" abgescannt hat, liegt sicher nur daran, dass er bei "Nicht geschafft" Abzüge in seiner Bewertung bekommt. Aus meiner eigenen Zeit beim DPD weiß ich, dass das Weihnachtsgeschäft Mitte Oktober anfängt. Und je näher wir der "stillen Nacht" kommen, um so irrer wird der Job für die Fahrer. Die tun schon ihr Bestes... manche mehr, manche weniger, das weiß ich auch. Aber Ich muss als Empfänger eben auch darauf schauen, dass das Zeugs, was ich mir bestelle auch zugestellt werden kann. Klar, Du warst zu Hause, also mehr kannst Du nun wirklich nicht machen. Aber viele sind es eben nicht und die kosten unheimlich viel Zeit... Zeit, die der Fahrer nicht hat, denn er hat auch Terminware im Auto und muss schauen, dass er seine Firmen zugestellt und abgeholt bekommt, denn die machen zu mehreren Zeiten am Tag einfach mal dicht. Ich würde Dir empfehlen, das mit der Internetseite einfach gleich mal auszuprobieren und Dich ansonsten in Geduld zu üben. Und solltest Du Montag arbeiten oder in die Schule müssen, häng zusätzlich noch einen Zettel an die Tür, im Fall dass die Bearbeiter bei DPD nicht so schnell sind. Denn die fangen auch erst am Montag Morgen wieder an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen willst Du denn verklagen? Den Fahrer? Dann beweis mal, dass er nicht bei Dir war.

Nimm einfach Kontakt mit DPD auf und teil denen mit, dass Du keine Benachrichtigungskarte erhalten hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich bei DPD beschweren und auch den Absender darauf hinweisen, dass das Paket nicht ordnungsgemäß zugestellt wurde. Er hat ja auf Dauer auch einen Ruf zu verlieren, wenn seine Ware nicht ordentlich zugestellt wird. Auch wird er dann DPD Druck machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach bei DPD anrufen bzw schreiben u mitteilen, dass weder Benachrichtigung noch Sendung eingelangt ist. Sag auch, dass der Fahrer dich telefonisch kontaktieren soll, bevor er zustellt. Das wirkt Wunder, denn jetzt gibt's keine Ausrede mehr. Notfalls Ersatzadresse bekannt geben, falls du nicht zu Hause bist, also etwa Nachbar oder Büroadresse. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?