Frage von Orsim, 144

Die Eltern meiner Freundin zwingen mich quasi dazu sie nach Hause zu fahren. Was kann ich tun?

Hallo,also ich bin gerade 18 geworden und habe mein erstes eigenes Auto. Die letzten beiden Wochenende, die meine Freundin seit meinem Geburtstag bei mir war, hat die Mutter meiner Freundin mich quasi dazu gezwungen sie nach Hause zu fahren. Sie hat mich vor die Wahl gestellt meine Freundin vor dem Mittag (wir essen hier meistens erst gegen 5) abzuholen, was zur Folge gehabt hätte das wir 1. das Essen für eine Person hätten wegschmeißen müssen und 2. meine Freundin an diesem Tag kein Mittag bekommen hätte, da Ihre Familie meistens zwischen 12-13 Uhr isst. Darauf habe ich sie nach Spritgeld gefragt (der Hin- und Rückweg zu meiner Freundin kostet mich ca. 1,60€ Sprit, woraufhin ihre Mutter nur meinte das ich Spinnen würde. Da ich mir das leisten kann und es als eine Frechheit empfinde das ich von einer fast fremden Person zu etwas gezwungen zu werden, wollte ich fragen was ich dagegen tun kann.

Da es ja niemand zu verstehen scheint, die 1,60€ sind mir relativ egal. Aber mich vor die Wahl zu stellen ob meine Freundin essen bekommt oder das ich fahren muss (ohne mich zu fragen) ist eine Unverschämtheit. Vor allem da die Mutter nichts am Fahren hindert außer das ihr das Fernsehprogramm am Sonntagabend wichtiger als ihre Tochter ist.

Antwort
von Rockige, 20

Ich kapier den Terz nicht so ganz.... 

Dieses ganze "ich werde gezwungen" und "er muss, er ist schließlich ihr Freund" kenne ich garnicht aus meiner Vergangenheit. Jeder einzelne meiner damaligen Freunde hat mich liebend gern nach Hause begleitet. Egal wie nah oder wie weit entfernt er wohnte, egal ob zu Fuß oder mit dem eigenen Auto/ dem Auto der Eltern. Keiner von ihnen sah sich "gezwungen" oder regte sich über irgendwas auf. Und meine Eltern selbst haben es nie zur Debatte gemacht. Es hieß nur "Wie kommst du heim? Okay, aber wenn was ist dann rufst du zur Not an bei uns". 

Meine Eltern hätten nie "gezwungen" - es aber einfach als eine Selbstverständlichkeit erwartet. Genauso wie ich. Wer mich sehen will, aber weiß das ich nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen kann (und auch nicht selbst fahren kann, aus welchen Gründen auch immer), der muss zu mir kommen. So war das eben damals - so war es als ich noch keinen Führerschein hatte, und so war es als ich dann einen Führerschein hatte aber das Auto andersweitig unterwegs war.

Allerdings denke ich das meine Eltern auch sauer reagiert hätten wenn mein jeweiliger Freund damals dann sich quer gestellt hätte und dann für 2 Euro die Hand aufgemacht hätte - oder gar gemotzt hätte das "er mich schon wieder fahren muss".

Also, es sind "nur 1,60 Euro". Da nach Spritgeld zu fragen wirkt reichlich knausrig. Gut, wer weiß... vielleicht bist du wirklich so arm wie eine Kirchenmaus - da tun die 1,60 Euro pro Strecke natürlich weh... Wäre ich in der Situation des Mädels, würde sehen das mein Freund am Hungertuch nagt und wirklich kämpfen muss weil die 1,60 pro Strecke danach dann echt im Geldbeutel fehlen - ich würd von meinem Taschengeld dieses Geld begleichen (und dann andersweitig dieses Geld von meinen Eltern wieder holen).

Noch etwas zu dem Essen "das weggeschmissen werden muss". Warum muss es weggeschmissen werden? Wer nicht rechtzeitig zum Essen da ist, der muss den Rest anschließend einfach nochmal warm machen. Oder aber die Familie packt eine Portion für denjenigen auf einen Teller/ in eine Schüssel und stellt es beiseite (in den Kühlschrank zum Beispiel). Und wenn man eigentlich für beispielsweise 6 Leute geplant und gekocht hat - dann aber nur 5 Leute mitessen (weil Person Nummer 6 schon heimfuhr), dann hat man eben eine übrige Portion die man auch noch aufheben kann bis sie irgendjemand innerhalb der nächsten 24 Stunden isst. Sollte kein Problem sein.

Kommentar von DahleRieger ,

Sehr schön geschrieben

Antwort
von Shiranam, 41

Wo ist jetzt das Problem?

Du hast ein Auto, Zeit, nur 1,60 € Spritkosten und SIE IST DEINE FREUNDIN. Ist sie es dir nichtmal wert, sie nach Hause zu bringen?

Anders gefragt, was wäre denn die Alternative? Ich kenne ja eure Wohnverhältnisse nicht...

Müßte sie sich nur in den Bus setzen für 3-4 Stationen oder wie käme sie nach Hause?

Kommentar von Orsim ,

Mich vor die Wahl zu stellen, das sie entweder kein Essen bekommt oder ich sie fahren muss ist das Problem, nicht die 1,60€.

Bus fahren ist am Wochenende fast unmöglich (es fahren nur 3 Busse am Tag und das wäre mit mehrstündigem Aufenthalt im Nichts verbunden)

Kommentar von Shiranam ,

Wenn Du deine Freundin behalten möchtest, dann kümmere Dich um sie. Scheiß auf die Eltern. Du bist erwachsen, hast ein Auto, bist unabhängig. Handle erwachsen und selbstständig und frag nicht nach Eltern.

Kommentar von DahleRieger ,

Ich würde mal sagen Du bist als Schwiegersohn unbrauchbar für meine Töchter.

Kommentar von Rockige ,

Genau das ging mir auch schon durch den Kopf :)

Antwort
von Unkraut1401, 72

Deine Freundin scheint noch keine 18 zu sein, daher haben ihre Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht, und können so bestimmen, wann ihre Tochter zu Hause sein soll. Da hast du wohl nur die möglichkeit zu verhandeln....

Also komm, wegen 1,60 für Sprit machst du nen Aufstand? Deine Freundin kommt dich doch besuchen, du hast was von der Sache, ihre Eltern nicht, warum sollten sie etwas bezahlen. Selbst wenns 160,- wären ist das meiner Meinung nach deine Sache.

Kommentar von Orsim ,

Jedes Wochenende 1,60€ nur weil ihre Mutter zu faul ist ihre eigene Tochter zu fahren, ist halt unnötig. Und mich dann nicht mal zu fragen ist unverschämt.

Kommentar von kevin1905 ,

Der Sex muss echt schlecht sein, wenn du dir wegen 1,60 € Gedanken machst.

Kommentar von Unkraut1401 ,

Mit 18 hatte ich auch eine 16jährige Freundin, für mich war es immer selbstverständlich sie abzuholen, heimzufahren, sie zum Nachmittagsunterricht zu bringen oder 200km weit zu ner Bekannten zu fahren. Ohne Entgeld, nur für sie. Verstehe wirklich nicht wie du tickst, Sorry

Kommentar von Orsim ,

Wenn man das Geld über hat. 

Kommentar von MaraMiez ,

Denkste Eltern haben nüscht andres zu tun, als ihre Kinder von A nach B zu fahren? Und denkste, das ist für die kostenlos?

Kommentar von Orsim ,

Ja die Mutter hat nichts besseres zu tun, sie macht weder etwas im Haushalt noch arbeitet sie. Und ein Ehepaar mit einem gut verdienenden Mann hat einfach mehr Geld als ein Schüler.

Kommentar von Unkraut1401 ,

Dann muss ich dir leider dazu raten, mit deiner Freundin schluss zu machen, weil a)du liebst sie nicht wenn dir die 1,60 zuviel für sie sind und b)die Faustregel sagt: schau dir die Mutter an und du siehst die Tochter in 20Jahren

Kommentar von MaraMiez ,

Und? Ich bin als Schülerin ein mal im Monat zu meinem Freund gefahren mit dem Zug (120€ für hin und zurück...das war mein komplettes Taschengeld) oder hab ihm die Tickets gezahlt. Mein Vater hatte auch mehr Geld als ich und hätte mich auch fahren können, am Wochenende hatte er ja Zeit. Und? Meine Beziehung, mein Problem, wenn ich meinen Partner sehen will, dann muss ich auch zusehen, wie das machbar ist. Und da war ich nicht 18, sondern 16!

Mein Mann ist damals, als wir noch nicht zusammen lebten jeden Tag(!!!) für 2,30€ Busfahrtkosten pro Fahrt zu mir gefahren (oder ich zu ihm), obwohl mein Vater mich ja hätte fahren udn abholen können (oder ihn abholen und zurück bringen, wie mans will). Er war Student ohne Einkommen (auch kein Bafög) und ich hatte läppsche 220€ Bafög zur Verfügung von denen ich auch mein Essen und alles bezahlen musste.

Da wirst du doch mal 1,60€ verkraften.

Es ist deine Freundin, du willst Zeit mit ihr verbringen, dann sei auch bereit was zu opfern. So läuft das nämlich in Beziehungen. Man muss auch mal was geben können ohne zu meckern und die Schuld für den "Verlust" bei anderen zu suchen.

Antwort
von emib5, 33

Warum sollen die Eltern Deiner Freundin den Sprit bezahlen, damit Ihr Euch sehen könnt?

Gehts noch?

Mach am Besten Schluss, Du bist noch nicht reif genug für eine Freundin.

Antwort
von Steffile, 72

Ja meine Guete, willst du deine Freundin zu Fuss nach Hause schicken, wenn du ein Auto und die Zeit hast?

Kommentar von Orsim ,

Ihre Eltern haben 2 Autos und mehr Zeit als ich.

Kommentar von Shiranam ,

Du willst, dass ihre Eltern sie abholen?

Bist Du sicher, dass Du schon ein Mann bist?

Antwort
von StatistNr95, 72

1. Option - bring dich um
2. Option (und irgendwie noch besser, wenn du danach Option 1 machst) - bring sie um
3. Option (langweilig) - Leb damit
4. Option - Cock ihre Mutter weg, das kommt immer gut an

Antwort
von DahleRieger, 10

Ist es nicht selbstverständlich die Freundin nach Hause zu bringen?

Wie die Zeit sich dich ändert.

Früher hätte Mann sich nicht getraut die Freundin nicht nach Hause zu bringen und das notfalls zu Fuß zurück da der letzte Bus schon weg war.

Sehr verantwortungsvoll von den Eltern dir diese 2 Wege anzubieten.

Antwort
von MaraMiez, 40

Dann esst halt früher Mittag?

Oder fahr sie halt nach Hause?

Ernsthaft wegen 1,60€ Spritgeld?

Sie zwingt dich doch zu nichts, sie sagt, dass entweder du deine Freundin fahren musst, oder sie ihre Tochter dann abholt, wenn es bei ihr passt. Zahlst du ihr auch Spritgeld, wenn sie ihre Tochter zu dir kutschiert und sie wieder abjolen würde? Oder willste deine Freundin spät abends zu Fuß nach Hause schicken?

Mimimi auf höchsten Niveau.

Kommentar von Orsim ,

Man bekommt doch kein Kind wenn man nicht mal die Zeit/Lust hat sie von irgendwo abzuholen? 

Kommentar von MaraMiez ,

"Man bekomm doch keine Freundin, wenn man nicht mal die Lust/Zeit hat, sie irgendwo hin zu bringen." Sorum kannstes auch sehen.

Eltern sind keine Chauffeure. Und sie würde sie ja abholen, nur da meckerste auch drüber.

Mach nen eigenen Vorschlag, wenn dir die vorhandenen Möglichkeiten nicht passen.

Und wenn du Spritgeld willst, wenn du sie fährst, zahlst du an Mutti hoffentlich auch Spritgeld, wenn die sie abholt.

Kommentar von Orsim ,

Würde sie im Voraus ankündigen das meine Freundin nicht zum Essen bei uns ist (und würde sie zu Hause etwas zu essen bekommen), hätte ich damit ja kein Problem, aber ne halbe Stunde vorher zu Bescheid zu sagen...

Kommentar von MaraMiez ,

Wieso...die Alternative ist doch scheinbar, dass sie beu euch isst und du sie dann fährst.

Ich versteh das Problem absolut nicht.

Kommentar von Rockige ,

Bist du so wenig flexibel? Eine halbe Stunde, das ist ewig viel Zeit zum planen und erleben ;)

Antwort
von XC600, 5

hoffentlich sucht deine Freundin sich bald einen anderen , was soll sie mit so einem Lappen der ihr jeden Cent vorrechnet den er für sie ausgeben muß  ..... Andere sind stolz drauf ihre Freundin mit dem Auto zu fahren , dich interessiert nur was das kostet .... unglaublich kindisch und kleinkariert ......

Antwort
von Tumpero, 51

Sei pünktlich zu mittag, nimm der mutter das essen weg und schmeiß es in den abfall. Sie tut es doch auch. Es ist im trend, folge diesem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community