Frage von Edik94, 422

Dauer für Einbau und Lackieren von Stoßstange?

Ich hatte vor kurzem einen Wildunfall gehabt, und dabei ist die Stoßstange vorne beschädigt worden. Nun wird durch Teilkasko der Schaden an einer Partnerwerkstatt behoben. Es wurden Ersatzteile bestellt (Stoßstange, Nebelscheinwerfer und diese Schmutz-kappen (die an der Stoßstange hängen für die Räder) und werden nun demnächst eingebaut. Die Stoßstange muss noch Lackiert werden. Dazu wollen die mein Auto 2-3 bei sich haben, um beim Lackieren die Farbe anzupassen. Meine Frage ist nun, brauchen die wirklich mein Auto 2-3 Tage? Immerhin haben die ja mein Fahrzeugschein (Kopie) mit dem Farbcode, womit sie die Stoßstange lackieren können, und Einbau dauert ja eigentlich nur 1-2 Stunden. Die haben mir noch gesagt, falls da noch was ist, könnte das länger dauern. (Also länger als 3Tage) Werde ich hier verarscht? Bedanke mich im Vorraus für die Antworten

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 349

Dazu wollen die mein Auto 2-3 bei sich haben, um beim Lackieren die Farbe anzupassen.

Nein, die verarschen dich nicht.

Durch Alterung entspricht die Farbe deines Autos nicht mehr exakt der Farbe im Neuzustand. Wie soll die Farbe an den Farbton deines Autos angepasst werden können, wenn das Auto nicht da ist?

Wenn du mit einem zweifarbigen Auto runfahren willst, reicht es, den Stoßfänger in der Farbe zu lackieren, der im Farbcode angegeben ist.

Sei lieber froh, dass sich die Werkstatt die Mühe macht, exakt den Farbton treffen zu wollen, den der Rest deines Autos hat.

Antwort
von IXXIac, 313

Hallo

also die korrekte Arbeitsmethode ist in etwa;

- Altteil/e ausbauen und evtl. Schäden in der Substruktur oder beim Kühler/Kondensator feststellen/beseitigen
- Alteile abgarnieren/schlachten und wenn was benötigt wird säubern/prüfen und umbauen
- Neuteile montieren und evtl anpassen, ausrichten
- Jetzt ist der Zeitpunkt festzustellen ob noch was fehlt dass man bestellen muss oder ob das Teil evtl. falsch geliefert wurde und nicht passt oder man sonst ein Problem hat.
- Farbtonbestimmung, im Zweifelsfall Probebleche sprayen
- Stosstange demontieren und dann erst mal vorbehandeln und lackieren (Bei PU wird erst mal Haftvermittler gesprayt)
- eventuelle Schäden in der Substruktur grundieren/lackieren evtl. wird dafür ein Nachgutachten erstellt.

erster Arbeitstag ist dann vermutlich rum Zeitauwand 2-5 Stunden

- Wasserlacke brauchen länger zum durchtrocken und man kann PU Teile nicht mit Heissluft einbacken wie Blechteile da werden meist nur IR Heizstrahler verwendet.
- wenn man Glück hat kommen die am Vortag bstellten Teile (Nachtexpress)

damit ist der zweite Tag rum das Auto steht so lange Teilzerlegt in der Werkstatt oder in einer Vorhaltebox/Garage

- Teile montieren und bei Farbtonabweichungen wird man erst mal versuchen einzublenden
- Scheinwerfereinstellung prüfen/vornehmen
- wenn nötig wird die Konservierung im betroffenem Bereich erneuert

PU/Plastikteile werden oft mit einem im Tick abweichenden Farbton lackiert

Je mehr Zeit man zwischen schleifen, spachteln, füllern und Lackieren hat um so besser wird das Ergebniss. Wenn man zu schnell arbeitet dann kommen Monate später "Absacker".

Wenn du während der Zeit ein Auto brauchst dann gibt es Leih/Mietwagen

Antwort
von migebuff, 253

Die Stoßstange muss angeschliffen und grundiert werden. Der Haftvermittler muss trocknen. Darauf folgt eine Füllerschicht. Auch der Füller muss trocknen. Anschließend wird der Füller glattgeschliffen. Dazu wird Wasser verwendet, also wieder trocknen. Danach muss gereinigt und entfettet werden. Basislack drauf. Trocknen. Entfetten. Klarlack. Wieder trocknen. Zwischendrin wollen die Leute auch irgendwann was essen und Abends nach Hause.

Dem Kunden wärs natürlich am liebsten, wenn der Lack mit der Gieskanne drübergekübelt wird, am besten noch im nassen Zustand drangebebaut und raus aus der Werkstatt, aber immer schön mit Gewährleistung und in makelloser Optik. Und wehe, es wird zwischendurch noch an einem anderen Fahrzeug gearbeitet. Am besten noch Sonntag durcharbeiten. Aber klar, die böse Werkstatt zockt nur jeden ab.

Antwort
von Jogie24, 238

Du schreibst hier : 

Die Stoßstange muss noch Lackiert werden. Dazu wollen die mein Auto 2-3 bei sich haben, um beim Lackieren die Farbe anzupassen. 

Immerhin haben die ja mein Fahrzeugschein (Kopie) mit dem Farbcode, womit sie die Stoßstange lackieren können,

Der Farbcode ist ja schön und gut. Das ist sagen wir mal Theoretisch die Zusammensetzung deines Lackes was im einzelnen zwar dem Lackierer angibt welche Mischlacke in welcher Menge diesen Farbton ergeben. Auch wenn du dann dich genau daran hälst ist meist, bei Fahrzeugen die auch erst 2-3 Jahre alt sind ein leichter Unterschied letztendlich festzustellen: Wenn du die Fahrzeugteile dann mit diesem Lack versiehst, ist es meist gleich zu sehen was neu gemacht wurde. Dies wird dann etwas Kaschiert, in man die angrenzenden Fahrzeugteile auch mit einer dünnen Schicht Lack überzieht und diesen dann auslaufen lässt. Zum Schluss wird dann noch über das ganze eine Klarlack-Schicht gezogen und man sieht so gut wie keinen Unterschied mehr. Jedenfalls bei Metallic-Lacken wird dies so gemacht. Bei normalen Lacken wird großzügig alles angrenzende beipoliert um den Farblichen Unterschied nicht all zu Krass werden zu lassen. Eine 100% Übereinstimmung wirst du nie erreichen, selbst im Werk gibt es gewisse Abweichungen.

2-3 Tage kommen da schnell zusammen, du musst ja auch die zeit rechnen für die Vorbereitungen zum Lackieren und denn noch die Trockenzeit mit bedenken die der Lack braucht. 2-3 Tage sind da völlig in Ordnung. Da wirst du nicht verarscht. 

Du erwartest doch mit Sicherheit eine saubere Arbeit. Die braucht halt auch eine gewisse Zeit.

Antwort
von killked, 199

Lackieren dauert nach meiner Erfahrung immer recht lange. Als mir mal einer in die Tür nen Kratzer reingefahren hat war das Auto auch für 4 Tage in der Werkstatt.

Ich würde für diese Zeit mal abklären, ob du für diese Zeit von deiner Versicherung einen Mietwagen bekommst. Ich habe damals von der gegenerischen Versicherung einen gezahlt bekommen.

Kommentar von Edik94 ,

Glaube kaum das der Hase eine Versicherung hat ;) , aber die Frage ist ob die zum Lackieren mein Auto brauchen

Kommentar von killked ,

Wie der Hase ist unversichert ;) Hmmm, offensichtlich brauchen die deine Stoßstange schon...normalerweise gleichen die den Lack an, da die Farbe nie 100 % gleich wird wie beim Rest des Fahrzeugs und da wird dann normalerweise ein Übergang mit eingearbeitet, damit es nicht so auffällt. Ansonsten würde ich mir halt noch die Meinung einer zweiten Werkstatt einholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community