Darf mir Lohnsteuer vom Nebenjob abgezogen werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was wird Dir denn abgezogen? Lohnsteuer nach Steuerklasse VI, oder 2 % sprich 8,- Euro von den 400,- Euro?

Hast Du dem Arbeitgeber Deine Steuer-ID gegeben?

Ein Minijob kostet den Arbeitgeber ca. 31 % pauschale Abgaben. darin enthalten 2 % Lohnsteuer. Die darf er auf Dich umlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xPiieps
20.02.2016, 15:00

Also letzten Monat wurden mit knapp 26€ abgezogen. Diesen 8,33€. Verdiene ja immer unterschiedlich. Mich wundert es nur, wieso so plötzlich. Erst seit Januar. Davor ist nie was gewesen.

0

> Ich war immer der Meinung, dass ein Nebenjob der bis 450€ geht, steuerfrei ist.

So kann man sich irren.

Richtig ist: Einen solchen Job kann der Arbeitgeber pauschal versteuern - er kann es auch lassen und Dir die Steuern ganz normal nach Deiner Lohnsteuerklasse berechnen. Wenn Ihr nichts anderes vereinbart habt, hat er die freie Wahl.

Falls er sich für die Pauschalversteuerung entscheidet, beträgt die Steuer 2% des Bruttolohns. Die Steuer kann der Arbeitgeber Dir vom Lohn abziehen - wenn Ihr nichts Gegenteiliges vereinbart habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich nicht von der Beitragpflicht zur Rentenversicherung hast befreien lassen,kann der Arbeitgeber dir 3,7 % von deinem Verdienst abziehen.

Ebenso kann er die von ihm zu zahlende Pauschalsteuer von 2 % abziehen.

Dies muss aber ausdrücklich im Arbeitsvertrag vereinbart sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der ist nur steuerfrei wenn man ausschließlich einen 450,- job hat, alles was zusammen drüber geht, wird versteuert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenzing42
21.02.2016, 14:07

Der Volllzeitjob zählt aber nicht mit.

0

Was möchtest Du wissen?