Darf mein Chef meinen Urlaub als Minusstunden zählen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

 die drei Tage Urlaub rechnet er mir als 24 Minusstunden an, darf er das ?

Auf keinen Fall!

Im § 1 Bundesurlaubsgesetz steht: "Jeder AN hat in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub."

Der AG muss den AN von seinen Arbeitspflichten befreien und diese Zeit auch bezahlen. Da kann es keine Minusstunden geben.

Ich vermute mal, es gibt keinen Betriebsrat. Wie kommt Dein Chef denn auf diese Schnapsidee? Hast Du ihn mal gefragt auf welcher gesetzlichen Grundlage er das tut?

Wenn Dein AG nicht einsichtig ist und Dir die Urlaubstage bezahlt (ich gehe davon aus, dass er die drei Tage von Deinem Urlaubsanspruch abgezogen hat und es sich nicht um unbezahlten Urlaub handelt), musst Du ihn schriftlich abmahnen und mit Fristsetzung zur Zahlung auffordern. Tut er das nicht, bleibt nur die Klage beim Arbeitsgericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow...er darf dir eig nicht mal Minusstunden geben, wenn wenig los ist. Und im Urlaub sowieso nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Drei Tage Urlaub= 3 Tage der täglichen Arbeitszeit und drei Tage Arbeit= das gleiche nochmal.

Rede mit dem Betriebsrat wenn ihr einen habt, ansonsten rede mit deinem Chef direkt.
Hilft das nicht hilft nur der Rechtsweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minusstunden gibt es nicht. Weniger als null Stunden kann ein Arbeitstag nicht zählen. Ein Tag, wo regulärer Urlaub genommen wird, zählt aber wie Arbeitszeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FusselAmNabel
29.03.2016, 00:10

na klar geht das ,wenn ein arbeitszeitkonto geführt wird (ausser bei einer zeitarbeitsfirma )

0

Dann müsste dir aber der Urlaub stehen bleiben. Er kann nicht -Stunden und Urlaub rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er dir nicht gleichzeitig drei tage urlaub streicht , ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?