Frage von Neo97, 140

Darf mein Betreuer einfach so in mein Zimmer gehen?

Ich bin 18 Jahre alt, lebe in sowas wie betreutem wohnen, bloß dass der Betreuer 24/7 im Haus ist.. Wenn ich nicht will, dass der Betreuer in mein Zimmer geht ohne zu fragen, darf er das dann trotzdem? Und wenn ich mir ein neues türschloss kaufen will von meinem eigenen Geld, und der Betreuer droht dieses türschloss kaputt zu machen, muss er das dann ersetzen?

Antwort
von Goodnight, 123

Aus einem Grund bist du im betreuten Wohnen, er wird das dürfen. Sonst musst du das mit  seinem Vorgesetzten oder mit dem Amt das deine Unterbringung angeordnet hat klären. LG

Antwort
von Peter501, 140

Ein betreutes Wohnen ist nicht gleichzusetzen mit einer eigenen Wohnung und deshalb darfst du das Türschloss auch nicht eigenmächtig auswechseln bzw.musst es ertragen,dass das Schloss aufgebrochen wird.

Wenn du das nicht ertragen kannst musst du dir was eigenes suchen.Immerhin bist du ja schon 18 Jahre und darfst selbst bestimmen wo du wohnen willst.

Antwort
von kreuzkampus, 117

Dass er das darf, macht auch Sinn; denn sonst wäre eine vom Gericht festlegte Betreuung sinnlos. Unabhängig davon würde der betreuer Mordsärger bekommen, wenn Du hinter Deiner "verschlossenen Tür" etwas machen würdest, was der Betreuung zuwider läuft. Noch deutlicher: Die Betreuung ist Dir "verpasst" worden, weil Du großen Mist gebaut hast. Nun beschwer' Dich nicht, wenn der Staat weiteren Mist verhindern will. Denk' lieber über eine Veränderung Deines Verhaltens nach, statt über das Verhalten des Betreuers.

Antwort
von atzef, 89

Ja. Er darf das.

Entweder darf er das, weil man dir die Geschäftsfähigkeit abgesprochen und dich unter Vormundschaft gestellt hat oder sonst zumindest, weil die Hausordnung dort ihm das Recht dazu gibt.

Antwort
von captron15, 101

ja, er darf, nein du darfst kein schloss kaufen und einsetzten...du wohnst ja im betreutem wohnen und da muss man eine gewisse kontrolle zulassen...

Kommentar von GinkgoMidan ,

Interessant, das geht aber nicht wirklich konform mit dem Recht auf Privatsphäre auch bei Jugendlichen. Ganz davon ab, wie kann man von Jugendlichen erwarten Höflichkeit walten zu lassen, wenn zum Beispiel Betreuer selbst es daran Mangeln lassen. Anklopfen UND fragen sollte schon sein!

Antwort
von robi187, 71

ist er der § betreuer?

an sich ist das beste wenn man darüber redet? dafür ist eigenlich das betreute wohnen da?

oder willst du die grenzen un ausgesprochen testen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community