Frage von jistix, 40

Darf man während der dienstzeit ind er Fremdenlegion auch mal zurück ins Heimatland Und dan wieder zurück in die Fremdenlegion?

Antwort
von nettermensch, 25

nein, wenn überhaupt, muss man Urlaub beantragen.  mal als neugier, möchtest du gerne da rein.

Kommentar von jistix ,

Ok danke, ja es wäre ein Hauptziel von mir in die Fremdenlegion zu gehen...

Kommentar von Bigabi ,

wollte ich auch mal als ich noch jünger war. aber dann hab ich gesehen was man dort verdient

Kommentar von jistix ,

Ok ich will aber nicht wegen dem Geld hingehen....

Antwort
von RipeClown, 16

Wenn du mir deiner richtigen Identität dort bist und Urlaub beantragst darfst du in dein Heimatland.

Aber wenn du halt Stefan Müller - Mythos Fremdenlegion gelesen hättest, der ja von 2009-2014 dort war, würdest du wissen, dass keiner so einen Riesen Wert drauf legt da es ja so gesehen keine Grenzen gibt.

Heißt mal eben nach Deutschland fahren ist kein Problem solange du am Ende deines Urlaubs zum 1 Tag deiner Dienstzeit wieder da bist.

Antwort
von yoda987, 29

Die ersten 2 Jahre nicht das hängt u.a. mit der Ausbildung zusammen, danach hast du dann Urlaub wie jeder andere normale Mensch auch und darfst überall hin reisen wo du möchtest.

Kommentar von jistix ,

ok danke :)

Antwort
von Jurius, 14

Sobald Du den sog. RSM-Status hast (kann innerhalb von einem Jahr sein), darst Du Deinen normalen Urlaub auch im Ausland verbringen, mit Ausnahme von ein paar Staaten (auch dann nicht, wenn Du Bürger dieses Staates bist), wo jeweils aktuell große Sicherheitsrisiken bestehen.

Zur Zeit des Algerienkrieges z.B. durften Deutsche Legionäre nur in Westdeutschland Urlaub machen, nicht in der DDR und auch nicht in Berlin (außer in extremen Ausnahmefällen, wie Tod eines engen Angehörigen oder sowas)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten