Darf man unter Falschem Namen Post verschicken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das geht und ist vom Grundsatz her auch rechtlich zulässig. Erst wenn Du damit täuscht und/oder hintergehst, wird es rechtlich problematisch. Genauso können auf dich Kisten zukommen, wenn der Versender ermittelt werden muss. Frage ist, was es dir bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanaRetro
04.12.2015, 17:07

Klingt blöd, aber ich habe ne Brieffreundschaft angefangen. Soll nicht langfristig werden, fands lustig & wollte es auch ausprobieren. Deswegen nenn ich meinen Nachnamen immer richtig, aber Vorname ist anders. Ich meine es soll keinen Interessieren wie ich heiße :)

Übrigens sind es immer nur kleine Briefchen. 

0

Das ist eigentlich verboten. Ich habe aber auch schon einen " verschreiber" gehabt und der Brief wurde ohne weiteres zugestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannste machen ...ob der dann zugestellt wird...??

pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
05.12.2015, 16:41

Wer sollte das wie prüfen?

1

Das geht, aber was der soll  Unsinn bezwecken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanaRetro
04.12.2015, 17:07

Klingt blöd, aber ich habe ne Brieffreundschaft angefangen. Soll nicht langfristig werden, fands lustig & wollte es auch ausprobieren. Deswegen nenn ich meinen Nachnamen immer richtig, aber Vorname ist anders. Ich meine es soll keinen Interessieren wie ich heiße :)

0

Was möchtest Du wissen?