Frage von OpaHans, 60

Darf man in Deutschland die Urne eines Verwandten auf einem Privat Grundstück beisetzen?

Hallo miteinander. Darf man in Deutschland oder in den einzelnen Bundesländern die "Sterblichen Überreste" ( Urne ) eines Verwandten ,zu Hause auf dem Privatem Grundstück besetzen ? Wenn nicht , was muß man tun um das zu dürfen? Oder ist es generell für alle und Überall verboten. Vielen Dank im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meinereiner100, 45

.

Das hatte mich auch interessiert und habe ein wenig gegoogelt:

Das Bestattungsgesetz - BestG NRW  https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=5320141007092133713

in § 15 steht:

(6) Die Asche darf auf einem vom Friedhofsträger festgelegten Bereich des
Friedhofs verstreut oder ohne Behältnis vergraben werden, wenn dies schriftlich
bestimmt ist. Soll die Totenasche auf einem Grundstück außerhalb eines
Friedhofs verstreut oder ohne Behältnis vergraben werden, darf die Behörde dies
genehmigen und durchführen, wenn diese Art der Beisetzung schriftlich bestimmt
und der Behörde nachgewiesen ist, dass der Beisetzungsort dauerhaft öffentlich
zugänglich ist; der Genehmigung sind Nebenbestimmungen beizufügen, die die
Achtung der Totenwürde gewährleisten.“

(7) Ausnahmen von der Bestimmung des Absatzes 5 können in besonderen Fällen
durch die Ordnungsbehörde des Ortes, an dem die Verwahrung der Totenasche
stattfinden soll, soweit nötig, im Benehmen mit der Ordnungsbehörde des
Einäscherungsortes zugelassen werden.

...

Das also in NRW

Ich denke, für eine Ausnahmegenehmigung sind die Hürden recht hoch.

Somit würde ich, wenn ich wirklich jemanden auf meinem Grundstück bestatten wollte (und die Person es auch wollte) die schon oben angegebene Lösung "Holland" in betracht ziehen,  sagen das die Asche in Holland verstreut wurde, und die Urne anschließend heimlich im eigenen Garten bestatten.

Das sollte aber dann ein würdiger Ort sein! und nicht mal eben neben dem Komposthaufen (darum gibt es auch das Gesetz)

.

Antwort
von schleudermaxe, 54

.... ein Gutsbesitzer aus der Nachbarschaft wurde auf seinem eigenen "Friedhof" bestattet. Aber der war Millionär.

Antwort
von whisper22, 36

Generell ist es in Deutschland verboten, wenn du das aber unbedingt machen möchtest und das nötige Kleingeld dazu hast, dann kannst du den Leichnam zum einäschern nach Holland bringen und dann kannst du die Urne mit nach Hause nehmen und diese zumindest im Haus aufstellen. Wie es dann allerdings mit "Bestattung" zu Hause "im Garten" aussieht, das weiß ich nicht, denn das ist wieder etwas anderes. Z.b. darfst du auch keinen Giftmüll im Garten vergraben da es ins Grundwasser kommen kann, aber dafür frägst du am besten im Rathaus deiner Gemeinde nach. 

Antwort
von husky191, 11

das darf man nur in Bremen auf einem eigenen grundstück

Antwort
von Vanelle, 31
 eines Verwandten ,zu Hause auf dem Privatem Grundstück besetzen 

In Deutschland besteht Friedhofspflicht. Ich weiß nur von zwei Ausnahmen: Waldbestattung und Seebestattung.

Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit ein Gelände zum Friedhof wird und ob eine Privatperson das überhaupt erreichen kann, dürfte sich in diversen Gesetzen finden.

Suchmaschine fragen :-)

Antwort
von meinerede, 38

Nein! Man darf das Ding noch nicht mal  auf den Wohnzimmerschrank stellen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten