Darf man Äste aus dem Wald mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prinzipiell ist es juristisch gesehn erlaubt Äste und Reisig mit zunehmen. Die Bedingungen dabei sind, dass:

  1. Die Äste / Reisig tot sind d.h. nicht mehr irgend wie an Bäumen oder Sträucher hängen
  2. Darfst du nur soviel mitnehmen wie du tragen kannst
  3. in Naturschutzgebieten ist es generell verboten

Allerdings gilt das alles nur in Deutschland.

LG Jakob

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein formell ist das nicht erlaubt. Aber, solange es sich um einen heruntergefallenen Ast handelt, den du ohne "größeren Aufwand" in der Lage bist zu tragen, wird sich kaum ein Waldeigentümer daran stören (Schutzgebiete natürlich ausgenommen). Zumindest wird niemand für einen Ast die Polizei bemühen.

(Zusatz für den zufälligen Leser: Ich meine hier explizit einen Ast - kein Reisigbündel oder gar einen Holzabschnitt!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Prinzip nicht - aber es wird niemanden kratzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke nicht, dass es verboten ist. Als kleines Kind hab ich oft Stöcke mitgenommen oder mein Hund tut es asuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung